Frage von DocSlyder, 52

Bin ich im Kaloriendefizit?

Kurz zu mir: Ich bin M/21, 1,94 m groß und wiege 91 KG. Seit Oktober trainiere ich regelmäßig 4 mal die Woche im Fitnessstudio (10min aufwärmen, Training auf 2 tage verteilt). Dazu ernähre ich mich wie folgt:

Morgens: 2 Scheiben volkornbrot mit verschiedenen Aufstrichen, dazu eine Banane, ein Apfel und ein Joguhrt.

Mittags: 1 Portion von dem was auf dem Tisch kommt, die ernährung ist sehr abwechslungsreich.

Abends (nach dem Training) 250g. Magerquark mit einem Apfel. Verdünnt mit Wasser.

Ich versuche immer die letzte Mahlzeit vor 18 uhr einzunehmen (Low Carb) und habe damit auch derzeit relativ vielversprechende Erfolge (6 Kilo in 3 monaten / Körper besser geformt). Mein Ziel ist bis Juni auf 85 Kilo runterzukommen.

Meine Frage schlussendlich lautet:

Wenn bei mir das Hungergefühl eintritt, bin ich dann im Kaloriendefizit? Also so, das sich der Körper im Schlaf an die Fettreserven ranmacht? Durch meine Eiweiß zufuhr und das regelmäßige Training sollten meine Muskeln ja verschont bleiben.

Danke schonmal! Gruß

Antwort
von rosek, 36

hungergefühl ist nicht gleich kaloriendefizit !

aber mit der ernährung solltest du bei etwa 1700- 2000  kalorien sein und dich definitiv im defizit befinden (als sportler)

Antwort
von Smokie89, 25

Ein Hungergefühl hat nicht mit dem Kaloriendefizit zu tun. Du musst wissen, wie viel Kalorien du brauchst. Du kommst ums Kalorienzählen nicht drum rum. Google mal nach "Harris-Benedict-Formel", damit kannst du einen Richtwert deines Kalorienbedarfs ermitteln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community