Frage von unins000, 33

Bin ich im Hungerstoffwechsel oder nicht?

Achtung: Vor der Diät habe ich locker 3000-4000 kcal am Tag zu mir genommen und KEINEN Sport gemacht und das über mehrere Jahre. Ich bin seit über 6 JAHREN übergewichtig!

Hallo Leute,

ich habe (glaube ich) ein Problem. Ich würde gerne wissen, ob ich im Hungerstoffwechsel bin und wenn ja, wie ich da rauskomme?

Für den Anfang ein paar Daten zu mir:

Gewicht: 92kg

Alter: 16

Größe: 1.79m

Aktivität: Wenig Aktiv (Schüler)

Am 06.Juli habe ich meine Diät mit einem Gewicht von 96kg angefangen. Ich habe an Ruhetagen nur 1000 kcal und an Trainingstagen (bis zu 4 Mal die Woche) nur 1500 kcal zu mir genommen. Mein Training bestand aus 30 Minuten Laufband mit 10 km/h und 90 Minuten Krafttraining (Ganzkörper). Seit August nehme ich zwischen 1200 kcal und 2000 kcal zu mir, da selbst ich 1000 kcal zu wenig fand, denn mein Grundumsatz beträgt 1900-2000 kcal. Ab September habe ich mich dazu entschlossen nur noch 3 Mal die Woche trainieren zu gehen und die Länge des Cardiotrainings auf 10 Minuten zu reduzieren. Das heißt mittlerweile esse ich mehr und verbrauche weniger, das Gewicht ging trotzdem runter. Vorgestern morgen nach dem Training sowie mit nüchternem Magen (außer 2-3 Liter Wasser) habe ich mich das Erste Mal auf die Waage gestellt und wog 92kg. Das heißt, ich habe 4kg verloren. Eigentlich nicht schlecht, aber bei meinen Werten kann das nur mit einem Hungerstoffwechsel sein, oder? Außerdem: Am Do. (nach dem Wiegen) und Fr. habe ich gesündigt und somit 3000 kcal pro Tag zu mir genommen. Ich weiß das war zu viel aber jetzt wiege ich wieder 93.5kg....das kann nur ein Hungerstoffwechsel sein, oder?

Antwort
von Valoe, 2

Lieber keine Diät und zwar am Anfang hilft es aber damit gibst du deinem Körper ein Zeichen der Hungernot und sie fängt an fettreserven zu speichern. Und du hast einen Kalorienbedarf von 2000 und isst nun 1400 ja gut das hilft vielleicht ein paar Tage aber nun gewöhnt sich der Körperdran und macht nun einen Kalorienbedarf von 1400 und du nimmst nicht mehr ab. Isst du aber wieder normal dann nimmst du zu ist wie ein Teufelskreis.

Abnehmen-> Kalorienbedarf sinkt -> Normal essen-> Zunehmen

Du musst den Kalorienbedarf erhöhen so dass du egal wie viel du isst und dazu noch satt wirst und nimmst auch noch ab. 

Wie Das geht?

Du darfst keine Weizenprodukte essen klingt erst noch komisch aber es hilft denn Weizen haben ein Bestimmten Stoff der sorgt das der Kalorienbedarf sinkt. Isst du also weniger Weizen dann nimmst du ab.

Eier/Fleisch/Obst/Gemüse würde ich dir sehr zum Herzen legen da sie dich satt machen und du noch abnimmst.

Lg Valoe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten