Frage von KenKanekiYves, 60

Bin ich gut in der Zeit beim Klavier lernen (Requiem for a dream)?

Hallo, ich bin männlich und bin vor einem Monat 14 geworden. Seit dem spiele ich Klavier, angefangen habe ich damit weil ich ein Fan von klassischer Musik bin. Der Zweite Grund jedoch ist, dass ich angefangen habe, vor einem Monat, zu spielen, weil eine Freundin von mir kürzlich sagte, sie (14) könnte nun die schwere Version von "Requiem for a dream" auf dem Klavier spielen. Sie spielt seit 6 Jahren. Da ich mich im Vorfeld bereits informiert habe, dachte ich mir, dass das Stück echt nicht schwer ist und habe es dann in einem Monat gerlernt. Meine Frage ist nun: Ist sie einfach nicht wirklich gut, obwohl sie viel übt, und hat kein Talent , dass sie es erst nach 6 Jahren Unterricht kann oder bin ich einfach etwas "talentiert", dass ich die schwere Version davon nach einem Monat ohne Unterricht spielen kann? Fange nächste Woche beim gleichen Lehrer an wie sie es ist und mich würde es interessieren, ob ich diese langweiligen Dinge am Anfang dann überspringen kann, wenn ich schon was kann, was sonst nur für sie nach 6 Jahren möglich ist.

Soll übrigens nicht arrogant klingen ^^ Liebe Grüsse.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nimbim, 44

Selbsteinschätzung braucht viel Erfahrung. Du stehst gerade am Anfang des Lernens eines Instruments und kannst dich nicht realistisch einschätzen. Du hast ja bereits Unterricht geplant und dein Lehrer wird dir dann klar sagen können, was du alles falsch machst.

Antwort
von matrix1984, 16

Ich möchte dich nicht enttäuschen, aber das Stück "Requiem for a dream" ist, auch in der "schwierigen" Version weder schwer noch anspruchsvoll. Als Schwierigkeitsgrad nach Schott würde ich eine 2, also "einfach" geben. 

Antwort
von TheRedBird, 41

Nun, ich kenne mich damit 0 aus. Du kannst aber mal irgendein Video auf YouTube hochladen, wie du das spielst. Dann können wir dir sagen, ob wir finden, dass es sich gut anhört :D

Kommentar von KenKanekiYves ,

Kann ich in den nächsten Tagen machen :D

Kommentar von TheRedBird ,

Ok, cool :) Freue mich :D

Kommentar von KenKanekiYves ,

Sorry, konnte es erst jetzt aufnehmen, weil ich erst jetzt ein Audiointerface zum Aufnehmen bekommen habe, aber falls es dich immer noch interessiert hier: Habe ein paar dinge an der ursprünglichen Version verändert oder hinzugefügt, weil ich es schöner fand:) https://www.youtube.com/watch?v=yYd5JopWcaM

Antwort
von dermitdemhund23, 36

Wenn du mit der "schweren" Version das hier meinst, dann hast du in der Tat ein wenig Talent. 

Kleiner Scherz :D Was genau meinst du denn mit der "schweren" Version? Und woher weißt du, dass du die gleiche "schwere" Version gelernt hast, wie sie? Die "schwere" Version ist ja schließlich nicht festgelegt.

Kommentar von KenKanekiYves ,

Ich meine die Version, die erscheint, wenn man auf YouTube "requiem for a dream piano difficult version" eingibt halt diese: https://www.youtube.com/watch?v=QQao_fRu6wE

Gibt sie von vielen verschieden YouTubern, dennoch die gleiche Version: https://www.youtube.com/watch?v=mxFww4UyHdI

etc.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Achso. Naja, die Frage ist ja auch wie gut du das spielst. Und ich denke, das kannst du mit deiner Erfahrung nicht wirklich einschätzen. 

Kommentar von KenKanekiYves ,

Kann sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community