Frage von LadyShinigami, 22

Bin ich Glutenintolerant?

Hallo erstmal, ich habe seit einiger Zeit ein Problem. Mir fällt immer häufiger eine extreme Übelkeit auf nach dem ich Brot gegessen habe. Vor allem Weiß- und Toastbrot. Das erste was ich mir dachte war, dass ich vielleicht kein Gluten vertrage, aber kann das so plötzlich kommen? Ich habe die beschwerden seit höchstens einem Monat und davor war immer alles in Ordnung, oder ich kann mich nicht daran erinnern, dass mir übel war. Nun frage ich mich, wie ich herausfinden kann ob ich kein Gluten vertrage oder ob es etwas anderes ist. Im Internet habe ich sehr oft gelesen, dass ein Test beim Arzt auf Glutenintoleranz auch ein falsches Ergebnis anzeigen kann und nun bin ich sehr ratlos. Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Vielen Dank im Vorraus für hilfreiche Antworten!

Antwort
von Gestiefelte, 8

Es kann Gluten sein, aber auch alles mögliche andere: Weizen, Hefe oder ganz einfach weißes Mehl.

Wie ist es wenn du Pizza gegessen hast oder Nudeln? Oder eben anderes Brot?

Gluten ist in allen Getreiden enthalten, außer Mais, Reis, Amaranth und Quinoa.

Weizen, Dinkel, Roggen, Grünkern enthalten Gluten! Also auch Nudeln, Kuchen, Kekse, Bier, Brötchen.

Wenn du wirklich sicher sein willst, ob du eine Zöliakie hat, musst du eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie machen.

Denn bei Zöliakie-Kranken sind die Darmzotten kaputt. Die Zotten dienen dazu, die Nährstoffe vom Darm ins Blut zu transportieren.

Kommt dann das Klebereiweiß, also das Gluten bei den Zotten an, sagen die "ochnö". Das Gluten gelangt dann in den Dickdarm, wo es nichts zu suchen hat. Die Folge sind Blähungen, Bauchschmerzen, ggf. Übelkeit.

Antwort
von nadiku, 14

Das einfachste es für dich selber heraus zu finden ist, auf glutenhaltige Lebensmittel für eine gewisse Zeit zu verzichten und zu beobachten, ob es dir damit besser geht. Mit solchen Informationen machst du auch dem Arzt eine Diagnose wesentlich einfacher. Letztendlich kannst nur du fühlen, was dir gut tut und was nicht und meistens ist das zuverlässiger als jeder Test.

Genau so habe ich es bei meiner Laktoseintoleranz auch gemacht, nachdem nichts festgestellt werden konnte. Ich habe mehrere Wochen komplett auf Laktose verzichtet & eine merkliche Besserung festgestellt. Beim 2. Test wurde es mir dann auch ärztlich bestätigt.

Kommentar von Blace123 ,

Musst du testen.. Ich habe eine Woche lang nur getrunken und am letzten Tag Brot gegessen , das war glaub ich die schlimmste Nacht meines Lebens. 

Deswegen weiß ich dass ich kein Gluten Vertrage.. Hatte Jahre lang Magenbeschwerden und nach jeder Mahlzeit Bauchschmerzen und wusste nie woher das kommt erstmal beim Arzt gewesen und dann hieß es immer Verdacht auf Reizdarm usw.

Versuch mal glutenhaltige Lebensmittel zu vermeiden, ich kaufe jetzt immer Produkte von der marke "schär" :) 

Hast du auch Symptome wie Durchfall, Blähungen, Luft im Bauch, bauchspannen, Magenkrämpfe und Appetitlosigkeit ? 

Das habe ich nämlich auch gehabt.. Vllt solltest erstmal zum Arzt oder es selber testen 

Kommentar von Gestiefelte ,

wie willst du denn selber bei dir eine Magenspiegelung durchführen?

Antwort
von Purzelmaus99, 9

Gehen zu einem gastroenterologen und lasse dich testen

Wie sieht es denn nach Nudeln ,Gebäck, oder keksen aus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community