Bin ich gezwungen als Zeugin bei der Polizei auszusagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei der Polizei kannst du die Aussage verweigern, wenn du dich selbst beschuldigen würdest.

Das gleiche gilt vor Gericht. Außerdem hast du bei Verwandten ein Aussageverweigerungsrecht.

Wenn es sich um eine Sache mit öffentlichem Interesse handelt, muss die Staatsanwaltschaft auch ohne deine Anzeige weiter ermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizei nein.
Staatsanwalt und Gericht ja. Außer du würdest dich selber einer Straftat beschuldigen oder bist verwandt mit dem Beschuldigten.

Einer Vorladung zur Polizei musst du überhaupt nicht nachkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt im Strafverfahren weder für den Beschuldigten noch für den Zeugen eine Aussagepflicht bei der Polizei.

Solltest du als Geschädigte einen Strafantrag gestellt haben, so empfiehlt es sich schon, zur Vernehmung zu gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, ist ja sonst nicht möglich zu deinem Recht zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre ja nur zu deinem nachteil wenn du nicht aussagsz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Hast du eine Vorladung zur Polizei erhalten? Dieser Vorladung musst du nicht Folge leisten und musst auch nichts zu Protokoll geben. Erst, wenn du vom Staatsanwalt vorgeladen wirst, musst du erscheinen und dann musst du auch aussagen.

Aber sag mal: Wenn du die Geschädigte bist, hast du dann nicht auch selbst Anzeige erstattet? Und warum solltest du keine Aussage machen wollen?

-E

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Wissens ist kein Zeuge zu einer Aussage verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElizabethI
17.11.2015, 21:53

Bei der Polizei nicht, später aber sehr wohl!

0