Frage von Anon3332, 95

Bin ich Gender Fluid oder ist es nur eine Phase?

Hallo...

Ich bin biologisch gesehen eindeutig ein Mädchen. Ich bin (erst?) 13 Jahre alt und... ich weiß nicht, ob ich vielleicht Gender Fluid sein könnte oder ob das alles eh bald vorüber ist.

Es fing eigentlich Ende der 4. Klasse an, dass ich unbedingt "cool" sein wollte... Nichts mit mädchenhaft oder so. Trotzdem habe ich ab und zu mal ein Kleid getragen, wenn meine Mutter es unbedingt wollte... Es gefiel mir nicht unbedingt, aber ich war halt gehorsam.

Seit einiger Zeit ziehe ich mich auch etwas dunkler an... Oder, sagen wir es so: Leute nennen mich Grufti oder Emo (nein, ich sehe mich selbst nicht als so was). In der Emo-Szene ist es ja bekannt, dass Jungen und Mädchen ziemlich ähnlich aussehen. Also beide dunkles Augen-Make-Up, langer Pony im Gesicht und so was. Mir hat schon jemand gesagt, wenn ich nicht so lange Haare hätte (gehen mir knapp über die Schulter) würde ich aussehen wie ein Junge... Ich fand das eigentlich gar nicht so schlimm, auch wenn es irgendwie verspottend gemeint war.

Manchmal habe ich Bock darauf, einen Rock zu tragen, vielleicht mit Kniestrümpfen. Und dann wünsche ich mir, dass meine Haare sogar noch länger sind. Also inzwischen trage ich manchmal freiwillig gerne Mädchensachen. Natürlich in schwarz... hehe :P

Aber an anderen Tagen will ich das auf keinen Fall und binde ich meine Brust flach (jedenfalls versuche ich es so gut ich kann) und trage eine Hose (na ja, das tu ich auch in meinen "mädchenhaften Phasen") und kaum Make Up... nur Kajal unter den Augen. Und ich verstecke meine Haare unter einer Mütze, sodass eigentlich nur mein Pony zu sehen ist. Ich schwärme teilweise außerdem nicht mehr von gutaussehenden Jungs. Ich will einer sein. Aber das mache ich auch nur, wenn ich nicht zur Schule muss, also an den Wochenenden. Denn...

Ich habe Angst vor der Reaktion anderer. Wobei, wo ich so darüber nachdenke, ist es mir egal, was die anderen von mir denken. Ich habe ja schon nen anderen Stil als die anderen. Ich habe nur Angst vor der Reaktion von einem Jungen, den ich... gerne mag. Würde mich das denn nicht teilweise homosexuell machen? Und ihn auch? Er kennt mich nur als Mädchen...

Ich weiß nicht was ich machen soll... Jedenfalls, die Frage ist jetzt:

Bin ich Gender Fluid? Oder ist es nur eine Phase die viele durchgehen?

Antwort
von skogen, 41

Also als jemand der ein flüssiges Geschlecht hat (meiste Zeit allerdings geschlechtslos), kann ich dir sagen dass es nicht darum geht, manchmal wie ein oder das andere Geschlecht auszusehen, bzw wahrgenommen zu werden, sonder sich so zu fühlen!

Ich sehe immer gleich aus, habe meinen Style (muss ja aber nicht bei allen sein). Und trotzdem kann ich mich meistens nicht als Weibchen oder Männchen identifizieren, manchmal aber schon - dann FÜHLE ich mich entweder wie ein Mann oder wie eine Frau.

Wie fühlst du dich indrinne? Hast du manchmal das Gefühl in falschen Körper zu sein oder magst du nur gerne mal in die Rolle eines Jungen zu schlüpfen, weil dir zb der Style gefällt?

Ich würde mich noch nicht outen, vielleicht ist das nur eine Phase. Trotzdem sollst du bitte dein Leben leben und dich maskulin anziehen und "verhalten", wenn du magst. Du brauchst dich noch nicht labeln, vielleicht wäre das auch zu voreilig.

Und dein Schwarm müsste sich damit abfinden, wenn nicht, ist er auch nichts für dich. Und ob es ihm homosexuell/bisexuell macht? Ich würde nein sagen, denn biologisch bist du weiblich (auch falls es äußerlich nicht der Fall wäre). Ich kenne jemanden der seit neusten Transgender ist (wechselt sowieso monatlich) und er hat auch zwei Freunde und keiner von ihnen sagt er wäre Homo, da er ja eigentlich weiblich ist.

Mein Partner ist auch heterosexuell. Er kann ja nicht plötzlich asexuell sein, weil ich mich als kein Geschlecht identifiziere.

Antwort
von Panazee, 34

Das kann dir keiner sagen, wenn du es selber nicht weißt. Kann sein, muss nicht sein.

Lass dir aber nicht von so Leuten wie PokemonGoNervt einreden du wärst abnormal. Jeder Mensch ist einzigartig und jeder hat so seine Eigenheiten. Das größte Problem der meisten Leute bei denen das so ist, ist nicht, dass sie ein Problem mit ihrem Geschlecht haben, sondern, dass Leute in ihrem Umfeld reagieren könnten wie PokemonGoNervt.

Wenn du einen Jungentag hast, dann zieh dich so an und fühl dich wohl und wenn du einen Mädchentag hast, dann zieh dich so an.


P.S.:

Sehe gerade, dass die Antwort von PokemonGoNervt gelöscht wurde - gut so.

Antwort
von Mojoi, 26
Wobei, wo ich so darüber nachdenke, ist es mir egal, was die anderen von mir denken.

Genau so!

Der Spruch wirkt nur auf englisch, darum im Original:

"Don't you worry about people caring about your matters.

Because those who care do not matter.

And those who matter do not care."

Sinngemäße Übersetzung:

Sorg dich nicht wegen der Leute, die sich um deinen Kram kümmern.

Denn die, die es kümmert, haben keine Bedeutung (für dich).

Und die, die eine Bedeutung (für dich) haben, kümmert es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten