Bin ich finanziell, mit meinen 41 Jahren, eigentlich gut aufgestellt Ich habe ein Haus und eine bezahlte Wohnung.?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach dir nicht zuviele Sorgen! Man weiß nicht was kommt - z.B. gesundheitlich, beruflich, weltpolitisch, beziehungsmäßig...das kann die solidesten (finanziellen) Vorkehrungen durchkreuzen. Habe mal gelesen, dass bei einer Umfrage bei Alten, was sie am meisten bedauern würde, herauskam, dass sich das viele Sorgen rückblickend als belastend und sinnlos herausgestellt hätte. Wie deine Sorgen im Vergleich zu denen dastehen, die nicht einmal das Nötigste zum Leben haben, sei dahingestellt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was man aus den geringen Angaben herauslesen kann: voraussichtlich ja.

Grundsätzlich sollte man versuchen im Alter den Lebensstandard zu halten d.h. rechne die heutigen regelmäßigen Ausgaben (Sparbeiträge, Kreditraten) weg und schaue dann was Dir zum Leben bleibt z.B. 2000 EUR netto davon 600 EUR Sparbeiträge und Kreditraten, dann sollte die Rente 1400 EUR (zuzüglich Inflationszuschlag von ca. 65 % bei 2 % angesetzter Inflation bis zum 66. Lebensjahr) betragen. Es wird davon ausgegangen, dass die Kredite bis zur Rente abbezahlt sind.

Die Vermögenssituation scheint gut zu sein, da bereits eine abbezahlte Wohnung vorliegt.

Genau kann man das nur beurteilen wenn man sowohl eine Einnahmen-/Ausgabenanalyse als auch eine Vermögens- und Schuldenanalyse macht.

Wichtig ist auch die Lage der Immobilien, die wir aus den spärlichen Angaben nicht herauslesen können. Ein Haus bzw. eine Wohnung in Bremen hat einen anderen Wert wie in Stuttgart. Zudem macht es einen Unterschied wie Lage (z.B. laut, schlechte Gegend, neben Gewerbe oder ruhig, gesuchte Wohngegend, in Wohnbereich), Alter, Zustand sind d.h. eine Immobilie kann auch in Bremen in einer Toplage und in Topzustand besser sein wie in Stuttgart in einer ganz schlechten Lage und schlechtem Zustand. 

Die Struktur des Vermögens spielt auch eine Rolle d.h. nicht alles "auf eine Karte" setzen, sondern Vermögen streuen. Da ist es aber wesentlich welche Werte worin sind. Mangels genauer Angaben kann man jedoch auch da nur allgemeine Aussagen treffen.

Letztendlich ist die Einstufung auch immer relativ d.h. "gut" für einen der sich hochgearbeitet hat bedeutet nicht "gut" dessen Eltern ein Millionenvermögen hatten und der mit anderen Ansprüchen aufgewachsen ist.

Jeder der aktuell so sparen kann, so dass er auch im Alter seinen Lebensstandard halten kann ist meines Erachtens gut aufgestellt.

Was sich jedoch in der Zukunft ergibt kann keiner vorhersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein paar recht positive Eckdaten genannt - aber erstens fehlt das Gesamtbild (Verschuldung des Hauses und sonst, Wert von Vermögen/Verbindlichkeiten) - und außerdem ist "gut aufgestellt" eine sehr subjektive Bewertung und hängt davon ab, was Du vorhast und brauchst.

Aktien zu Vorzugskonditionen sind grundsätzlich nicht schlecht, besonders wenn der Abstand zu den Börsenkursen groß genug ist.

Allerdings ist Daimler in der langfristigen Betrachtung keine besonders gut performende Aktie gewesen, rückblickend haben sich Reuters Aerospace-Fantasien und Schrempps Chrysler-Versuch als kostspielige Abenteuer erwiesen.

Momentan sieht es ganz gut aus - je nach Bindungsfrist dieser Aktien solltest Du für Dich abwägen, wie sicher Du das Unternehmen langfristig vor neuen Irrwegen und Krisen einschätzt.

Wenn's bei der Firma ungünstig liefe, könnte das sonst gleichzeitig Schwierigkeiten mit Job und Depot geben...  das klassische Klumpenrisiko eben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Daimler AG haben wir gute Möglichkeiten einn festen Teil unseres Gehaltes für das Alter zurückzulegen!

Da könnte man ja fast rauslesen, dass du eine betriebliche Altersvorsorge hast.

So können wir auch Aktien erwerben.

Kann man machen.

Du schreibst Haus und Wohnung? Eins davon ist fremdgenutzt und ihr generiert darüber Einkünfte?

Besonders substanziert ist deine Frage nicht. Grammatikalisch gesehen ist es gar keine Frage sondern nur eine Aussage mit einem Fragezeichen!

Daher meine Frage:

Was ist deine konkrete Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast du das Haus in der Region Stuttgart/Sindelfingen? Keine schlechte Lage. Wenn du die Daimler-Aktien noch billig abstauben konntest, hast du eine gute Basis für eine solide Altersvorsorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjDaimler74
22.06.2016, 02:28

Nein! Bei Bremen ...

0

Was möchtest Du wissen?