Frage von georgiaaa, 53

Bin ich fähig glücklich zu sein und einfach mal runter zu kommen?

Mein Vater hat mich lange Jahre geschlagen, überwacht und runter gemacht. Dann hat er meine Mutter mehrmals betrogen und durch eine jüngere Frau ersetzt.

Mich hat das so traumatisiert und geprägt dass ich niemandem richtig vertrauen kann. Ich habe seit fast 1 einhalb Jahren einen Freund. Ich weiß dass er mir niemals sowas antun würde aber dann kommt das von meinem Vater in den Kopf und ich denke mir : ach irgendwann steh ich doch wieder alleine da.

Auch wenn ich durch die Stadt gehe und zum Beispiel ein paar mittleren Alters sehe, denke ich: oh die arme Frau, er betrügt sie bestimmt mit seiner Arbeitskollegin/Sekretärin etc.

Dadurch habe ich so eine Angst davor Beziehungen einzugehen. Auch Freundschaften sind sehr schwer.
Gedanken: die lästern eh woanders über mich, Sie interessieren sich gar nicht wirklich für mich, ich bin für sie nur Zeitvertreib.

Das alles ist wirklich schlimm und schränkt mich sehr sehr stark ein.
Ich habe schon oft gehört dass sowas sehr schwer zu therapieren ist.
Was meint ihr?

Antwort
von Xela14, 10

Wenn du so traumatisiert bist es aber los werden willst bzw. Überwinden willst denk drüber nach ob du eine Therapie machen wollen würdest PTBS zeigt sich ja schon auf und vlt hilft es dir ja klar ist das vertrauen zu jemandem zu bekommen sehr schwer ich weiß wie du fühlst ich kann es zu 100% nachvollziehen aber es ist wirklich kopfsache und man kann dir nur gut zureden und dich unterstützen aber den weg musst du alleine gehen um aus den Gedanken wieder rauszukommen ich hoffe das du es wenigstens schaffst mit jemandem darüber zu sprechen auch kleine schritte können zum ziel führen 

Antwort
von Baffy97, 24

ja es ist schwer therapier bar aber versuch es denn nur so kann eine heilung versucht werden auch wenn es schwer ist ich glaub an dich das du es schaffst   

grüße aus Oberschwarzach 

Antwort
von PaulinaStil, 12

Hase jeder ist fähig glücklich zu sein, aber nicht zu jedem Zeitpunkt! Ich glaub sehr dass es dir schwer fällt Menschen zu vetrauen und dich auf sie einzulassen. Aber nicht alle Menschen sind gleich! So wie sich das anhört sicher du dir die Leute aus, wo du wirklich das Gefühl hast, sie in dein Leben zu lassen. Ich denke da du sehr vorsichtig bist wirst du die richtigen Menschen die zu dir passen erkennen und die können die sicherlich auch helfen. Denn dafür sind Freunde da, dich zu unterstützen!
Liebe Grüße❤

Antwort
von Segnbora, 13

Es ist sehr leicht, die eigene Problematik auf andere Leute zu schieben. Deine Vergangenheit kannst du nicht ändern. Aber du kannst an dir arbeiten und versuchen aus den Fehlern zu lernen.

Wenn es allein nicht klappt, geh zu einem Therapeuten.

Deine Realität spielt sich in deinen Gedanken ab. Also ändere deine Gedanken.


Kommentar von PaulinaStil ,

Aus welchen Fehler soll sie bitte lernen?

Kommentar von Segnbora ,

Wie man Kinder richtig behandelt und ihnen eine liebevolle Kindheit angedeihen lässt. Sie soll es bei ihren Kindern richtig machen. Das schlechte Beispiel hat sie ja, wie man es nicht macht.

Antwort
von MxMustermann, 13

Ist reine Kopfsache, sobald du damit abschließt was geschah hast du es überwunden. Manche können das schneller, und manche brauchen viel Zeit dazu.

Antwort
von nointerview, 13

probiern geht über studiern ;)

Probiers halt einfach, wenns dir damit wirklich schlecht geht.

Antwort
von Samul2000, 15

Wie alt bist du denn

Kommentar von georgiaaa ,

19

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community