Frage von K16LL, 61

Bin ich eventuell doch bisexuell bin grade am verzweifeln?

Immer wenn ich mit meiner ABF was unternehme, wir Filme schauen oder so, dann empfinde ich so ein Gefühl, oben im Brustbereich, Richtung Hals. Sehr unangenehm. Ist das Verknalltheit? Außerdem erregen mich Mädchen (selten). Sehe ich neuerdings Mädchen/Frauen auf der Straße finde ich sie alle hübsch, früher war das nicht so. Zu Jungs habe ich ein sehr gutes Verhältnis und kann mit alles voratellen. Ich finde mich selbst sehr hübsch (also meinen weiblichen Körper). Und habe eher geringe sexuelle Anziehung zu Mädchen im RL und würde Mädchen nicht unbedingt küssen. Aber der Gedanke geht nicht mehr aus meinem Kopf und immer wenn ich mit romantische Szenen mit einem Jungen voratelle, kommt der Gedanke mit nem Mädchen. Nervig.

Außerdem bin ich seit dem Gedanken emotional irgendwie abgestumpft, empfinde weder starke Glücksgefühle, noch Trauer, nur Wut. Und ich will diese Gefühle zurück!!! Ich will bei Filmen wieder weinen können! Und emotional sein können ohne gleich zu denken jetzt bi zu sein. Ixh denke immer daran und habe Angst mich in ein Mädchen zu verlieben. Ich bin w/15.

Was denkt ihr?

Antwort
von KiraiFreya, 33

Ich bin Bi und hatte auch so eine Krise: Was passiert mit mir!? Du brauchst keine Angst zu haben, dich in ein Mädchen zu vielieben. Ich verstehe dich, ich hatte auch Angst, aber ich denke, dass haben am Anfang viele. Und wenn du dieses Gefühl bei deiner besten Freundin hast; rede mit ihr darüber. Sag ihr, was du in ihrer Gegenwart fühlst. Ich weiß, es ist schwer, aber mir hat es auch geholfen. Ich war auch in eine sehr gute Freundin verliebt. Und da sie deine beste Freundin ist, sollte sie Verständnis haben. Außerdem: du bist 15! In diesem Alter sind viele unsicher, welche Sexuallität sie haben, es ist natürlich durcheinander zu sein.

Ich hoffe, ich konnte helfen

KiraiFReya

Kommentar von K16LL ,

Aber das Gefühl fühlt sich nicht gut an und das Bedürfnis sie anzufassen hab ich auch nicht... Glaubst du, dass ich bi bin, nur weil ich mir Gedanken mache? ich bin allgemein eine sorgenvolle Person. meine Mutter sagt ich sei es nicjt, weil ich bisher ausschließlich Jungsschwärme hatte und sie IMMER Mädchen vorgezogen habe. Egal wie wichtig mir die Freundin war, ein random Junge war interessanter. Berührungen fand ich immer unangenehm. jetzt nicht mehr so arg

Kommentar von KiraiFreya ,

Natürlich bist du nicht gleich bi. Aber davon mal ab. Du bist in der Pubertät, deine Homone bringen alles durcheinander, du veränderst dich. Du hast es ja selbst geschrieben; du bist eine Person, die viel nachdenkt. Es könnte sein, das du dir einfach nur ZU viele Sorgen machst. Das ganze Nachdenken + Homone= Ein Kopf voll Sorgen und unsichere Gefühle. aber ich bin dennoch der Meinung, dass du mit deiner Besten reden solltest. Sie kennt dich, von deiner Familie mal abgesehen, am besten und kann dir wahrscheinlich auch besser helfen, als ich und all die anderen, die hier schreiben. Wer weiß? Vielleicht ist das ganze in ein zwei Monaten schon wieder weg und guckt ausschließlich nur noch Jungs hinter her? Berührungen werden weniger unangenehm, dazu habe ich sogar eine biologische Erklärung: Du weißt sicherlich was deine DNA ist, oder? Auf jeden Fall besteht sie, wie du weißt, aus verschieden Teilen. Es gibt aber auch teile, die sozusagen den Charakter 'formen'(blöde ausgedrückt). Wenn deine DNA meint, es wäre besser wenn du jetzt schnell reizbat bist und bei jeder Berührung an die Decke gehst, tust du es auch mit großer Wahrscheinlichkeit. Deine DNA denkt sie wahrscheinlich einfach; werden wir mal ein bissel besser damit umgehen können. War das verständich? Es war nicht sehr gut erklärt, aber ich hoffe du verstehst das Prinzip.  Ich weiß, wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich nur genervt seufzen und ein grimmiges 'das hilft nicht' gegrummelt, aber ich denke, wirklich helfen können in dem Fall nur Menschen, die dich kennen. Die deine Gefühle besser verstehen, als eine gesichtslose Person aus dem Internet.

Antwort
von Monster482, 25

Es ist doch egal ob du nun bi bist oder nicht. Akzeptiere den Gedanken, dass du vllt doch bi bist und mach dir weniger Gedanken darum. Bi sein ist völlig normal

Antwort
von tamix311, 6

Ich bin auch bi und habe bis zu meinem 16. Lebensjahr stark dagegen angekämpft, aber dann habe ich mich Hals über Kopf in eine Freundin verliebt und ich konnte es nicht länger leugnen. Seitdem lebe ich relativ offen damit. 

Ich würde sagen du musst es einfach ausprobieren, ein Mädchen küssen, schauen wie es sich anfühlt, dann weißt du es ganz sicher.

Antwort
von ChromJunge, 31

du bist verwirrt wie mir das aussieht.

Aber du solltest vlt aufhören Dich zu fragen welche sexuelle Orientierung du hast. Erstens merkst du von allein auf was du stehst und zweitens geht das deine Mitmenschen ja auch nichts an was in dir vorgeht, oder?

Kommentar von K16LL ,

Aber es geht ja auch um mich

Kommentar von ChromJunge ,

Ich bin mir sicher dein Verstand wird Dir irgendwann unmissverständlich mitteilen auf was er steht.

Das kann dir eine Community so nicht beantworten würde ich fast behaupten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten