Frage von Eidolon150, 118

"Bin ich es nicht wert, dass Du.."?

So argumentieren meine Schwester vor allem, aber auch meine Mutter (!), wenn ich etwas für sie tun soll, das ich nicht gerne mache. Ich finde diesen Spruch zum Kotzen! Der Wert einer Person steht für mich außerhalb der Diskussion. Am liebsten würde ich kontern: "Nein, das bist Du nicht wert! Geh zum Teufel!" Aber bisher habe ich mich noch nicht getraut. Was könnte passieren, wenn meine Reizschwelle überschritten wird? Ich bin eigentlich kein Hitzkopf, aber manchmal tendiere ich auch zum Ausrasten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meinerede, 33

Antworte doch einfach: " Gerade weil Du mir so viel wert bist, werd´ ich´s nicht tun!"

Kommentar von Eidolon150 ,

:-) Werde ich ausprobieren, Danke!

Kommentar von meinerede ,

Gerne. Und das antworte jedesmal und dann sofort die Szene verlassen!  Lass´Dich nicht zu Begründungen, oder sonstigen Rechtfertigungen verleiten! toitoitoi!

Kommentar von meinerede ,

Vielen ♥lichen Dank für den Stern und LG, meinerede

Kommentar von meinerede ,

P.S.: Lässt´mich wissen, ob´s gefruchtet hat? Würd´mich freuen.

Antwort
von Suboptimierer, 49

Eine unaggressive Kontermöglichkeit wäre zu erklären, dass es schlecht ist, sich den eigenen Wert von außen abzuholen. Es ist besser, sich selbst für wertvoll zu halten.

Antwort
von Dahika, 15

Gut, diesen Satz finde ich auch nicht gut. Wenn du etwas tun sollst, würde ich nicht lange drumrumreden, sondern einfach sagen: "Mach es."

Es kommt natürlich auch drauf an, was du tun sollst. Wohnst du zu Hause? Eine Familie sollte als Team funktionieren, wo jeder abhängig von seinen Fähigkeiten seine Aufgaben erledigen soll.  Hotel Mama iss nisch.

Erledigst du denn deine Aufgaben?

Oder geht es um zusätzliche Gefallen, die du erledigen sollst? Darüber kann man reden.


Ich lese gerade, dass du erwachsen bist und nicht mehr zu Hause wohnst. Dann allerdings solltest du dich nicht erpressen lassen. Entscheide, ob du deiner Mutter/Schwester den Gefallen tun willst, aber mache auch deutlich, dass du das dann freiwillig tust und nicht, weil du erpresst wirst.



Kommentar von Eidolon150 ,

Hotel Mama gibt es schon lange nicht mehr. Und das "Team" besteht nur aus mir, wenn es um Dinge geht, um die ich keiner reisst. Weiteres siehe weiter unten, bitte.

Kommentar von Dahika ,

Ja, ok, das habe ich gerade gelesen. Dann wehre dich! Es scheint aber in deiner Familie so üblich zu sein, andere mit HIlfe von Schuldgefühlen zu manipulieren. Das hat deine Oma auch schon gemacht, schreibst du. D.h. deine Mutter war also auch mal das Opfer, wendet aber dieselbe Taktik nun auch an.

Wehre dich! Und versuch dich gegen die Schuldgefühle abzugrenzen.

Kommentar von Eidolon150 ,

Meine Schwester hat es übernommen, die Wäsche meiner Mutter zu machen, weil Sie auch der hauseigenen Wäscherei misstraut. Es soll angeblich schon zu Diebstählen gekommen sein. Und immer dann, wenn Sie Ihre Wäsche bekommen hat, geht die Hetzerei gegen mich los. Ich glaube nicht an Zufälle. Aber es ärgert mich zunehmend, dass ich -als der Einzige, der Sie regelmäßig Sonntags besucht- das aufgebrummt bekommt, was unangenehm ist.
Sobald meine erste Anwendung am Markt ist, werde ich den Kontakt zu dieser Familie einstellen, das habe ich mir geschworen. Und ich komme dann nie mehr auf Besuch!

Antwort
von 13helofreak13, 73

Du könntest deine Schwester bzw. Mutter sehr verletzen oder es lässt sie einfach kalt!

Aber du könntest mal mit ihnen über diesen Spruch reden. Denn für mich klingt das jetzt so, dass deine Mutter bzw. Schwester diesen Spruch "ausnutzen" damit du tust was sie sagen!
Bitte versteh das nicht falsch, ich will nicht irgendetwas falsches über deine Mutter oder Schwester sagen!!

Kommentar von Eidolon150 ,

Ich bekomme von beiden ansonsten nichts als Vorwürfe zu hören, und überlege schon lange, den noch verbleibenden Kontakt zu meiner Mutter endgültig einzustellen. Mit meiner Schwester habe ich schon gebrochen. In dieser Familie bin ich der Sündenbock seit meine Schwester auf die Welt gekommen ist. Ich habe diese Menschen satt!

Antwort
von taunide, 53

konter doch mit: "Das hat mit deinem Wert für mich nichts zu tun, sondern damit, dass ich MEINE Zeit nicht gerne von anderen verplanen lasse. Ich helfe Dir gern - und vielleicht helfe ich dir so auch dabei zu lernen, deine Sachen selbst zu erledigen."

Antwort
von lindgren, 36

Sag einfach, dass es eine "emotionale Erpressung ist" und du dich nicht darauf einlassen wirst.

Dann drehst du dich um und gehst aus dem Zimmer. Fertig.


Wie ist denn dein Verhältnis zu diesen beiden Menschen - ich habe den Eindruck, dass es nicht besonders gut ist? Bist du diejenige, die ständig helfen soll - immer abrufbereit sein sollst?


Kommentar von Eidolon150 ,

Hallo, ich bin ein Mann. Der Sündenbock der Familie. Schon meine Großmutter hat mich emotional erpresst: "Wenn Du das nicht tust, dann hat Dich die Oma nicht mehr lieb". Das ist zwar schon über 50 Jahre her, aber heute weiss ich, dass mich meine Oma NIE lieb gehabt hat.

Kommentar von lindgren ,

Das ist einer von den schlimmsten Dingen, die man Kinder antun kann. Gehört auch zu den Misshandlungen. Schütze dich, halte rigoros Abstand, brich den Kontakt komplett ab. Es wird am Anfang schwer werden, aber mit der Zeit wird es dir besser gehen.

Antwort
von MariaNinaEb, 42

Vielleicht solltest du mal richtig übertrieben lieb antworten wie zum beispiel : Mama, du weisst das ich dich über alles liebe. ich würde ALLES für dich machen, aber ..." und dann begründest du halt wieso du das nicht machen kannst

Antwort
von Esxalon, 40

Solange du nicht 18 bist bzw. solange du unter deren Dach lebst, wirst du damit leben müssen. Außer du willst ausziehen und arbeiten gehen. 

Was musst du denn so schlimmes machen? 

Kommentar von Eidolon150 ,

Ich lebe schon lange nicht mehr bei Ihnen. Arbeitsmäßig bin ich ebenso unabhängig. Es geht zum Beispiel darum, dass meine Mutter, die in einem Pflegeheim wohnt, mit mir zum Einkaufen will.
Bei solchen Aktionen bleibt es allein an mir hängen, offensichtlich ist meine Zeit, die ich fürs Programmieren brauche, weniger Wert als die Zeit meiner Schwester, die freiberuflich als Buchhalterin arbeitet. Oder z.B. Am Samstag habe ich meine Mutter wegen Problemen mit Wasser in den Beinen in ein Krankenhaus (Nachbarkreis, ca. 30km Entfernung) eingeliefert. In der Notaufnahme habe ich rund 2,5 Stunden gewartet. Gestern wurde sie gegen 11 Uhr entlassen. Ich musste bis 13 Uhr mit dem Zurückfahren warten, weil sie nicht zum Mittagessen im Heim eintreffen wollte. Ständig soll ich mich mit irgendwelchen Befindlichkeiten rumschlagen, auf die ich keine Lust habe!
Gleichzeitig werde ich dafür angefeindet, dass ich meine Arbeit noch nicht abschliessen kann!

Kommentar von lindgren ,

Das dachte ich mir schon fast....wenn diese Menschen dir nicht gut tun und dich obendrein auch noch emotional erpressen, dann halte doch Abstand zu ihnen. Lasse dich nicht mehr darauf ein, geh nicht ans Telefon, wenn sie anrufen und rufe auch du nicht dort an. Lass es mal einige Wochen so und schau, wie es dir dabei geht. Menschen, die einem nicht gut tun, die hält man auf Abstand. Das ist gesünder. Alles Gute.

Kommentar von Eidolon150 ,

Da bin ich vollkommen Deiner Meinung. Es ist zwar schon eine Weile her, aber, vor dem abrupten Umzug in das Heim, lebte ich mit meiner Mutter unter einem Dach. Sie hat mir ständig vorgeworfen, Ihr Juckpulver ins Bett getan zu haben, oder Ihren Sprudel vergiftet zu haben - mit der Folge, dass Sie keinen Schlaf findet. Ich habe nur zuhause gewohnt, weil ich arm bin und es mit 50+ fast aussichtslos ist, einen normalen Job zu bekommen. So habe ich doppelt und dreifach für meine persönliche Notlage gebüßt. Meine Schwester dagegen, wollte ein kleineres Haus für sich und Ihren Mann (die Kinder wurden "ausgezogen", bzw. sind von alleine gegangen). Dafür brauchte Sie natürlich viel Geld - es kam aus dem Hausverkauf unseres ehemaligen Anwesens. Du siehst, es war ein finanzielles Interesse daran ausschlaggebend, dass meine Mutter jetzt in einem Pflegeheim sitzt. Nun sind es ein paar böse Pflegerinnen, die Ihr angeblich falsche Tabletten verabreichen. Und natürlich, wenn eine Krankenhausbehandlung nicht zufriedenstellt, muss ausgerechnet ich mir noch die Klagen über hochbezahlte Ärzte anhören - ich habe keinen Bock mehr drauf.

Kommentar von Esxalon ,

Stecke in einer ähnlichen Situation. Wobei ich weiß, dass meine Eltern das nicht alleine schaffen, und mein Bruder ist noch zu jung um ihnen zu helfen.

Ist natürlich schwer dir zu helfen ohne deine ganze Vorgeschichte zu kennen.

Bei mir ist es so, dass Diskussionen oder Argumente nichts bringen. Es sind halt meine Eltern, meine Familie. Kann halt bloß von mir, von meiner Erfahrung, sprechen. Ist auch sehr stressig. So stressig, dass ich in ein paar Jahren wahrscheinlich verrückt werde und in ne geschlossene Anstalt gebracht werde. Hab meine Arbeit vor mir (ich programmiere auch, ist aber "bloß" ein Nebenjob), mein Studium, muss meinen jüngeren Bruder babysitten und dann noch meinen Eltern im Haushalt, Alltag und bei der Arbeit helfen am Wochenende. Mein Leben wäre sehr ruhig, wenn ich meine Familie einfach "verlassen" würde, aber es ist halt meine Familie... 

liegt vielleicht auch an meiner Erziehung oder so, aber Familie geht über alles, auch wenn sie dich ausnutzen oder nerven

Sorry, weiß nicht wie ich dir helfen könnte, vielleicht lassen sich deine Mutter und Schwester auf eine Diskussion ein

Kommentar von Eidolon150 ,

Ich programmiere in Delphi. Und Du? (Nur so aus Neugierde).

Kommentar von Esxalon ,

Hab schon viele kennengelernt, da ich Informatik studiere, aber an der Arbeit PHP und Java.

Kommentar von Eidolon150 ,

Ich muss nichts schlimmes machen, Dinge halt, um die sich keiner reißt. Ich bin eine Art supergeduldiger Taxifahrer, der auch dann noch ruhig bleiben soll, wenn meine Mutter beim Obsteinkaufen 10 von insgesamt 10 Schälchen mit Rispentomaten überprüft. Dann fällt Ihr urplötzlich noch ein, dass Sie gerne noch ein paar Orchideen für Ihre Sammlung braucht. Oder wenn ich Ihr etwas am Wochenende einkaufen soll, bedeutet das ebenfalls einen gewissen Zeitaufwand (sofern ich extra deswegen in einen Supermarkt muss), der von meiner "Vorzeige-"Schwester nicht verlangt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten