Bin ich Empathielos?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin!

Erst einmal möchte ich dir sagen, dass es mir da ziemlich ähnlich ging und auch immer noch geht. Seid ich in einer Beziehung war, habe ich schon mehr ein Gefühl für andere entwickelt, davor war ich aber im Grunde genau so wie du. Der empathielose Typ, der Idioten, die ihm auf die Nerven gingen, eine gescheuert hat und der sich nie sonderlich für etwas entschuldigt hat. Ich hab auch nicht so wirklich begriffen, wie andere Menschen sich fühlen.

Seid meiner letzten Beziehung habe ich schon eher ein Gefühl dafür und ich kann einigermaßen verstehen, wie sich ein anderer Mensch in einigen Situationen fühlt. Ich kanns aber nur selten nachvollziehen oder mitempfinden, weswegen ich auf die meisten eher kalt wie eine Maschine wirke.

Schlimm ist das nicht unbedingt. Man wirkt auf andere nicht wirklich zugänglich und vielleicht auch nicht immer sympathisch, aber wenn man selbst lernt, damit umzugehen, kann man auch super damit umgehen.

Mittlerweile bin ich 17, übrigens männlich, und ich kann super damit leben, vielleicht nicht immer der beste n sozialem Zeug zu sein. Wenn ich etwas nicht verstehe, frage ich einfach nach und ich versuche, mich einigermaßen freundlich und sympathisch zu verhalten. Es klappt nicht immer, aber im Groben relativ gut ^^

Solltest du dich darüber austauschen wollen oder wie auch immer, kannst du gerne ein wenig mit mir schreiben, ich erzähle dir da gerne mehr von.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0PANDA0
30.06.2016, 19:56

Danke für diese lange Antwort :). Ich will nicht sagen, dass ich wenig lache, mich bringt nur selten etwas wirklich zum Lachen. Ist das bei dir auch so?

0
Kommentar von 0PANDA0
30.06.2016, 20:02

Ja. Ich mach öfters Witze, die andere Vllt verletztend finden. Aber ich finds lustig :P

0
Kommentar von 0PANDA0
30.06.2016, 20:07

Könnte man sagen "wir" sind anders? :o

0
Kommentar von 0PANDA0
30.06.2016, 20:19

Ja das stimmt^^

0

Was möchtest Du wissen?