Frage von schnuffpuff16, 72

Bin ich Einzelgängerin?

Als ich klein war hatte ich mal beste Freundinnen, die mich aber alle irgendwann enttäuscht haben... Die eine hat mich beklaut die andere wollte einfach nichts von mir und die andere hat irgendwann ne bessere gefunden und man lebt sich mit der Zeit ja auch manchmal aus.
Dazu kam das ich damals ziemlich Stark gemobbt wurde. Ich wurde geschlagen, von meiner Klasse gehänselt alle 28 Schüler/innen mir wurde von älteren gedroht ich wurde getreten auf den Boden geschlagen und anschließend hat man mich an den Haaren gezogen und mich an den Haaren durch die Klasse gezogen. Heulend bin ich zum Lehrer aber dieser schob mich auch nur zur Seite und wollte seinen Unterricht machen.
Als ich in der 9 klasse dann mein Ersten Freund hatte, wurde ich auch noch aus der Clique ausgeschlossen.
Meine Freundin zu der zeit ist in die gothic Szene gegangen und wurde das Gegenteil von mir und lernte wohl mindestens 30 bessere Menschen als mich kennen ^^
Nun mein Freund verarscht mich zum Teil auch von vorne bis hinten... Lügt, hört mir nicht zu, lässt mich im Stich, schaut zu wie andere mich beleidigen/mobben und unternimmt nichts..
Und vor einem Jahr habe ich in einem Praktikum meine seelenverwandte kennengelernt, zumindest dachte ich es, bis sie an meinem eigenen Geburtstag vor kurzem den Ton angegeben hat, Dinge von mir verlangt die ich mir nicht leisten kann und seit ein paar Monaten immer unfreundlicher wird. Sie meckert mich an und versucht mir ein schlechtes Gewissen zu machen nur weil ich mit ihr nicht in den Urlaub kann... Wir haben kein Geld dafür und auch wenn ich es noch so gern möchte ( wer will schon nicht gerne mal für ne Woche nach Spanien ? ) kann ich es mir nicht leisten. Meine Freundin hat Geld aber das haben nicht alle ^^
Ich dachte sie wär die einzige die zu mir hält aber als sie letztens von einem Mädchen erzählte die haargenau so aussieht wie ich und sich genauso benimmt wie ich aber total arrogant und Bitchig sei, wurde mir echt schlecht. Sie gönnt niemanden etwas regt sich über andere auf die einen Freund haben nur weil sie auch einen will und zieht dann aber über die her ...
Ich habe wortwörtlich nur meine Eltern aber nicht mal die sehe ich immer.
Ich habe niemanden wirklich niemanden und mit niemanden meine ich auch nichts und niemanden.
Meine Frage : bin ich so wie es jetzt ist ein Einzelgänger ?
Ich komme gut mit der Situation klar auch wenn mich das Verhalten Einiger ziemlich verletzt.
Ich unternimm fast alles alleine und hocke wenn ich nicht gerade in der Schule bin auch nur alleine rum. Ich treffe mich mit niemanden und mir geht es gut dabei.
Und wenn ich mal aus Spaß daran denke später einen Job zuhause am pc zu haben in einer Wohnung in der nur ich existiere klingt das auch schön.
Findet ihr das Verhalten krank oder normal ?

LG

Antwort
von minalina2, 34

Meiner Meinung nach hast du die falschen Menschen kennengelernt, aber die richtigen werden dir sicher noch begegnen. Aber an sich finde ich es okay, wenn man gerne alleine ist und lieber Einzelgänger sein möchte. Das Leben ist aber nur schwerer alleine.

Antwort
von kevinwelsch, 27

Hallo,
ich kann deine Einstellung gut verstehen, mir geht es ähnlich. Ich habe über die Jahre auch einen gewissen Menschenhaß aufgebaut, da ich einfach zu oft verletzt und enttäuscht wurde. Aber ich versuche dennoch was gutes aus meinem Leben zu machen. Ich bin eher der Typ, ich gehe nicht gerne weg, auch wenn ich mittlerweile wieder einige gute Menschen kenne.
Die Welt besteht leider zu mindestens 80% aus Egoisten und Menschen, die außen hui und innen pfui sind.
Nach der Schule trat bei mir die Besserung ein, daß ich auf der Arbeit einige Leute kennenlernen konnte, die in Ordnung sind. Nur zu Hause bleiben könnte ich mir nicht vorstellen, auch wenn ich manchmal die Phasen habe, daß ich auch mal gerne meine Ruhe habe.

Kommentar von schnuffpuff16 ,

Dann hoffe ich dass ich später im Berufsleben auch mal auf die richtigen Menschen treffe :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten