Frage von mouse123456, 64

Bin ich eine schlechte Freundin da ich mich nicht einscheiden kann?

Ich habe schon seit 6 Monaten meinen ersten Freund. Und wir sind zusammen sehr glücklich. Jedoch hat sich ein problem entwickelt. Ich betreibe einen Sport auf nationalem niveau, dh ich muss jedes wochenende im ausland trainieren und habe nicht so viel zeit mehr für ihn. Es macht es auch nich kompliziert dass wir beide zur selben schule gehen und so uns noch für 2 Monate täglich sehen. er lebt zurzeit in der nähe von mir. jedoch zieht er im sommer um und wird 30 min entfernnt von mir wohen. Ich weiss nicht ob ich ihn zukünftig sehen kann da meine eltern sehr streng sind und wollen, dass ich gut im sport bin. ich liebe den sport jedoch auch mein freudn. ich bin mir nicht sicher ob es schlau ist eine fernbeziehung zu führen da ich jeden sommer im ausland bin und vieleicht nur max 3 tage zuhause bin. er will das ich mich für etwas entscheide, kann ich aber nicht da ich beides behalten will, jedoch weiss ich das wird nicht passieren und irgendwas muss aufgegeben werden Wa soll ich tun? (entschuldigung wegen der rechtschreibung und der grammatik)

Danke

Antwort
von Flammifera, 11

Hey :)

So eine Wahl ist nicht einfach - und wenn beide Partner bereit sind sich füreinander zu bemühen, muss sie auch nicht getroffen werden.

Ich denke du solltest dich mit deinem Freund zusammensetzen und ihm erklären, wie wichtig er dir ist, aber dass auch der Sport dein Leben ist und du diesen nicht aufgeben willst. Hoffentlich wird es das verstehen können.

Wenn er das tut, dann könnt ihr sicherlich eine Lösung finden. Natürlich ist es nicht einfach, wenn man sich über längere Zeit nicht wirklich sehen kann - aber wenn du für deinen Sport ins Ausland musst, dann habt ihr immer noch Skype, euer Handy, oder etwas ähnliches. Das kann sehr gut funktionieren.

30 Minuten Entfernung sind außerdem nicht die Welt. Ich wohne ebenfalls so weit von meinem Freund entfernt, eine Bus-/Bahnverbindung würde noch viel mehr Zeit brauchen. Man kann sich in der Mitte treffen, man kann abwechselnd zueinander fahren, es gibt immer Möglichkeiten.

Deine Eltern und seine können euch da evtl auch unterstützen - sie wollen hoffentlich nicht, dass ihr unglücklich seit. Ich denke, wenn zumindest dein Freund dazu bereit ist, ist es definitiv einen Versuch wert, beides zu behalten.

Eine Entscheidung, falls du dich denn gewzungen sehen solltest, eine zu treffen, ist hart. Das ist allein deine Sache. Sowohl dein Freund, als auch dein Sport, sind wertvolle Dinge in deinem Leben und keines von beidem kann und sollte man so leicht aufgeben.

Ist er aber nicht in der Lage, deine Liebe für den Sport zu verstehen - zumindest ich würde mich gegen die Beziehung und für den Sport entscheiden.

LG

Antwort
von Rockige, 9

Er stellt dich also vor die Wahl?

Stell dir vor es würde um dein Studium gehen, oder die Chance auf ein Auslandsjahr, oder die einmahlige Chance im Berufsleben - und er würde dich vor die Wahl stellen. Würdest du da die einmahlige Chance in den Wind schießen? Für jemanden der eifersüchtig ist, sich deinen Chancen in den Weg stellt, lieber an jetzt als an übermorgen denkt?

Ich kann mir gut vorstellen das er sagt bzw es eigentlich so meint "Entweder ich oder dein Sport". Mit anderen Worten, er verbietet dir indirekt den Sport. Lässt dir keine Wahl, ist zu keinem Kompromiss bereit.

Sorry, aber da würde ich mich doch glatt für den Sport entscheiden. Denn, wenn mein Partner meinen Sport/ mein Hobby/ meine Arbeit weder respektiert noch in irgendeiner Form zu Kompromissen bereit ist, dann schießt er sich selbst ins Aus. Dann ist das nur ein Zeichen dafür das er mich nicht respektiert.

Hast du mal mit deinen Eltern und Trainer darüber gesprochen? Sie sind erwachsen und zumindest dein Trainer hat sicherlich schon oft solche Fälle erlebt oder kann vielleicht aus eigener Erfahrung raten.

Antwort
von xherbstx, 12

Schwierige Lage.

Du wirst bald kaum mehr Zeit finden etwas mit deinem Freund zu unternehmen. Das ist ihm klar, weswegen er dich bittet, dich zu entscheiden: Er oder der Sport.

Man muss sagen, dass man nie vor die Wahl gestellt werden sollte. Denn die Person, die du liebst, verlangt im Moment von dir, dass du deine liebste Tätigkeit aufgibst. Ich kann mir vorstellen, dass der Sport dich wirklich glücklich macht. Natürlich auch die ganzen Erfolge, die er mit sich bringt. Kannst du dir ein aktuelles Leben ohne Sport vorstellen? Ohne dein Hobby?

Das werden sicher viele schreiben, aber: Einen Freund findest du immer wieder.

Nicht nur du, sondern auch er wird sich ändern. Gerade wenn man jung ist, befindet man sich noch in der Findungsphase. Vielleicht wird er sich in wenigen Wochen für etwas entscheiden, weshalb er dich aufgeben muss und dann sitzt du da.

Nun musst du abwägen.

Viel Erfolg :/

Antwort
von Kato199806, 20

Ich würde mich für Sport entscheiden denn die Liebe vergeht eh :)

Antwort
von AliuAddi, 14

er sollte dich nicht vor so eine wahl stellen das ich nicht gerecht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten