Frage von evahot1985, 92

Bin ich eine schlechte fau u mutti?

Bin ich eine schlechte Ehefrau und Mutter ? Ich weiß Garnichts wo ich anfangen soll . Kurze Geschicht Mein Vater ist in Januar zu uns gekommen da er ein künstliche Knie bekommen hat er ist seid der OP ziemlich anstrengen und braucht ständig meine Hilfe mein Mann sagt das ich mich zu wenig um ihn kümmere und meine Kinder werden in der schule immer schlechter ich gehe arbeiten mache mein Haushalt ich koche kümmere mich um die Kinder das die alles Hausaufgaben schaffen ich lege meinen Mann alles vor den Füßen aber trotz allem bekomme ich es von allen Richtungen ab das ich nichts ruhe fürmein Mann ich kümmerte mich nicht um ihn und mache ja nicht 's von meinen Kinder höre ich ich unternehme mit denen nichts und von meinen Vater höre ich ich habe meine Familie nicht in Griffe ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll sitze jeden Abend hell wach und kann nicht ein schlafen und weine jeden Abende in meinen Kissen hinein laut meiner Familie mache ich alles falsch wenn ich um Hilfe im Haushalt Verlage habe ich ärger mit jedem im Haus ich bin am Ende und habe oft den Gedanken einfach meine Sachen zu packen und zu gehn bin ich eine schlechte Mutti und Ehe Frau wenn ich an so was e

Antwort
von gschyd, 27

Nein, Du bist definitv keine schlechte Mutter, Ehefrau oder Tochter! Im Gegenteil vermutlich willst Du es allen immer recht machen - und das ist schlichtwegs unmöglich (keiner könnte das). Mir scheint da kommt einfach zu viel zusammen, das Du alleine trägst - und Du bist nicht für alles verantwortlich!

Ich empfehle Dir externe/professionelle Hilfe zu holen - in einem ersten Schritt in einem Gespräch
zB bei pro familia http://www.profamilia.de/?id=4
oder caritas https://www.caritas.de/hilfeundberatung/
oder wenns nachts akut ist auch mal die TelefonSeelsorge (24h, 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 22224) -
die können Dir auch weiterhelfen, welche Möglichkeiten es in Deiner Region gibt.

Die caritas hat eine gute Infoseite - "Erziehung und Alltag" anklicken
https://www.caritas.de/hilfeundberatung/ratgeber/familie/ueberforderteeltern/wer...

Und hier noch einige Tips, die Dir vielleicht weiterhelfen :-)
http://www.engagiert.de/no\_cache/engagiert-archiv/2009-04-single/article/jetzt-...

Ich glaube an die (innere) Stärke des Menschen - glaub Du an Dich! Du schaffst das aus dieser Spirale rauszukommen :-)

Kommentar von Nirakeni ,

Diese Antwort finde ich sehr gut. Gut gemeinte Ratschläge helfen ihr leider nicht weiter. Es ist wirklich am besten sie holt sich bei der Caritas reale Hilfe. Dann hat sie Schutz und die anderen werden es akzeptieren müssen. Diese ständige Kritik machen sie ja fertig. Also unbedingt den Schritt wagen und sagen: Ich KANN nicht mehr! Wünsche Dir, evahot alles Gute! Nur Mut, DU bist o.k.

Antwort
von wilees, 49

Pack doch einmal für 2 Wochen Deine Koffer und lasse die undankbare Rasselbande zusehen, wie sie alleine zurechtkommen. Dann können Dein Mann und Dein Vater sich gerne um sich selbst, die Kinder und den Haushalt kümmern.

Kommentar von Spinnenfan ,

das hat nicht nur den tollen Nebeneffekt, dass deine Familie sieht, was für eine wichtige Rolle du im Haushalt übernimmst, es wird dir vor allem mal richtig gut tun.. So wie sich das liest, bist du wirklich am Ende mit deinen nerven... die Auszeit ist dann längst überfällig!

Kommentar von evahot1985 ,

Ich war schon 2 Wochen weg es hat auch gut geklappt aber um so bald ich zu Hause bin ist es wie immer meine Tochter mit 11 Jahre hilft mir viel im Haushalt wo ich mir manchmal denke das es mit ihre 11 Jahr zu viel ist da könne  die Männer und die Jungs mehr tun  

Antwort
von Tarox26, 53

Du bist keines Falls eine schlechte Mutter, Tochter oder Frau wie wäre es wenn du alles einfach mal lässt und nichts mehr im Haushalt machst, vielleicht fällt denen dann auf was für eine wichtige Rolle du in deren Leben spielst.

Kommentar von evahot1985 ,

Ich habe alles Versuch ich habe auch schon nichts in der Wohnung gemacht um meine fmiiele zu zeigen wenn ich im Haushalt nichts mache wie die Wohnung aus sieht 1 Woche habe ich es dir gezogen die Wohnung hat aus gehen die Wäsche im Bad o mein Gott das kannst dir das nicht vorstellen egal wo man hin gekuckt hat war nur Dreck das hat denen kein wenig gestört ich mit meinen Vater im Haus leben wir  mit 9 Personen habe in guten wie in schlechten mit meinen Mann gereden und habe sagt das ich von ihn auch erwarte das er mir hilft es klappt genau 1 Tag und ich fange wieder von vorne an Putz Plan lol habe ich auch auf gestellt klappt auch nicht 😞 die Frage  was ich noch tun kann da ich einfach nicht mehr kann 😞😭 ich bin einfach am Ende 

Kommentar von Tarox26 ,

Deinem Mann die Pistole auf die Brust setzen, entweder er hilft mit oder du bist weg.

Kommentar von evahot1985 ,

Das schlimme ist er weiß das ich nicht geh  das ich das meine Kinder das  nie antun würde ohne vater auf wachsen zu lassen  

Kommentar von Tarox26 ,

Manchmal muss man Entscheidungen treffen die einem sehr schwer fallen aber im Endeffekt die richtigen waren deine Kinder werden es verstehen wenn sie älter sind.

Kommentar von evahot1985 ,

Danke 😔du hast recht   ich weiß das ich drunter leide will auch was ändern ich bekomme es nicht über mein Herz alles hin zu schmeißen 16 Jahre  und vielleicht auch noch meine Kinder weinen sehn weil die Mama sich entschieden hat zu gehen weil sie nicht mehr kann 😭😭😭

Kommentar von Tarox26 ,

Sie werden es früher oder später merken das Zuhause mächtig was schief gelaufen ist.

Antwort
von loenne, 22

Dieses Problem habe ich auch - wenn auch nur mit 2 pubertären Kindern.

Mit 9 Personen, Job und Haushalt mag ich mir garnicht vorstellen. Hat dein Mann Schamgefühl? Dann wirklich  1-2 Tage nichts machen und mit Freunden / Kollegen zum Aufräumkommando starten

Ansonsten Arschbacken zusammenreissen - das ist Hausgemacht

Antwort
von loenne, 50

Oft wissen deine Leute garnicht was sie an dir haben, nehmen alles selbstverständlich hin.

Vielleicht hilft mal eine Aufgabenverteilung, daß ihr euch alle mal zusammmen hinsetzt?

Antwort
von LadyLawKakashi, 41

Für mich scheinst du eine starke Frau und gute Mutter zu sein. Sag ihnen allen deinen Standpunkt und erklär auch deinen Kindern warum es grad nicht so toll läuft. Wenn man schweigt wirds nich besser. Dein Mann sollte dich auch unterstützen und mach ihm das auch klar. Und das wichtigste : Nimm dir mal ne Auszeit. Hast du dir verdammt nochmal verdient und daran is nichts schlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten