Bin ich ein Stalker oder Opfer einer verfllossenen die sich rächen will?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip ist es zwar egal, ob du ein Stalker oder ein Opfer bist - halte dich einfach fern von ihr. 

Sie tut dir nicht gut. 

Sieh zu, dass du wieder gesund wirst und auf eigenen Füßen stehen kannst. Das ist jetzt das einzig Wichtige. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Verhalten war definitiv mehrfach übergriffig. Lass sie fortan einfach in Ruhe, komplett. Eure Beziehung ist beendet und das ist sicher auch gut so. Kümmere Dich um Deine Genesung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sealt
09.07.2016, 17:40

Ja auch da stimme ich zu. Ich will auch garkein kontakt zu ihr und ich denke auch das es gut ist das die beziehung ein für alle mal beendet ist.

Aber trotzdem will ich die Kosten für eine ungerechtfertigte einstweilige verfügung nicht tragen.

Klar das entscheidet am ende ein Richter und es wird den Termin für die Mündliche anhörung geben.

Ich suche hier nicht nach rechtfertigungen den Kontakt zu ihr zu suchen, sondern frage mich ob so ein Verhalten wirklich stalking ist.

0

Ich finde deine ExPartnerin ist nicht für deine psychische Verfassung zuständig sondern nur du selbst. Sie mit mehrfach emotional zu erpressen mit einer Selbstmordandrohung ist unterste Schublade und mit nichts zu rechtfertigen. Du solltest bei dir selbst bleiben, dein Verhalten reflektieren und an deiner Gesundheit arbeiten. Was sie macht ist irrelevant. Die Beziehung ist vorbei, schließ damit ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sealt
09.07.2016, 17:33

Oh das stimmt und will ich auch garnicht rechtfertigen. Auch will ich die beziehung nicht fortführen. Aber trotzdem ist es nicht irrelevant wenn ich ein einstweilige verfügung bekomme als stalker hingestellt werde und dafür auch noch bezahlen muss. In dieser Beziehung habe ich und auch sie haufenweise Fehler gemacht. Ich hab diese hier nicht weiter fortgeführt weil es nicht darum geht zu bewerten ob es aller unterste SChublade ist. Sie hat mich in der Beziehung betrogen z.b. weiß nicht ob das so viel besser ist.

Aber darum geht es mir auch nicht....

Es geht darum ob ich ein stalker bin oder nicht.


Ich denke nicht das ich ein Stalker bin und mein Umfeld auch nicht aber das ist wahrscheinlich nicht sonderlich objektiv. Deswegen hoffe ich hier auf eine Objektive Meinung.
Das ganze Nagt sehr an mir und meine Gefühltswelt ist ziemlich im Eimer.
Dieses hin und her zwischen ihr und mir gab es andauernd von beiden Seiten.
Wir führten sicher keine Gesunde Beziehung und ich hab auch garkein Interesse mehr daran eine Beziehung mit ihr zu führen. Aber als irrer Stalker da zu stehen vor dem jemand per Gesetz beschützt werden muss. Das macht mich echt fertig.Und natürlich die damit zusammenhängenden kosten.
Ich hab ihr nie irgendwo aufgelauert, sie verfolgt u.ä.
Es gab einen Tag im Januar wo ich sie ca 80 mal an einem Tag angerufen hatte. Das kam aber nie wieder vor. Um genau zu sein hat sich das eher umgedreht. In den Letzten Wochen war sie es die mich 20 mal anrief obwohl ich keinen Kontakt mehr mit ihr wolle.

0