Frage von ChloeBloom, 148

Bin ich ein schrecklicher Mensch?

Hallo,
Ich bin eigentlich ein sehr fürsorglicher und einfühlsamer Mensch. Ich bin eine Person, der sogar ihre "Feinde" leidtun.
Aber meine Denkweise ist absurd.

zB lag mal eine Freundin von mir mit Lungenentzündung im KH und ich dachte mir "Ich will sie mal besuchen, sie freut sich sicherlich" aber im Hinterkopf dachte ich mir "Mist, aber ich könnte den Tag nutzen um für eine Prüfung zu lernen"
Dann habe ich mich selber für mein denken geschämt und dachte mir "nein, hör auf so zu denken! Gesundheit eines wichtigen Menschen ist wichtiger" daraufhin kamen wieder dumme Gedanken wie "Vielleicht erinnert sie sich später nicht mal mehr daran" ich musste mich oft selbst davon abbringen solche dummen Gedanken zu haben.

Als ich sie besucht habe war sie sehr froh. Und mein schlechtes Gewissen wurde nur größer, warum ich denn noch überlegen musste nicht zu fahren.

Das habe ich in vielen Phasen meines Lebens.

Bin ich ein schlechter Mensch oder was ich los mit mir?

Antwort
von RKOuttaNowhere, 76

Nee du hörst dich grad meega nett an! :D schon dass du die frage stellst ist gut. Also mir gehts manchmal genauso dass ich an etwas denke das ich nicht will, obwohl ich auch ein guter mensch bin (glaube ich...) aber ein schlechter mensch bist du definitiv nicht!

Antwort
von Barbdoc, 76

Es ist völlig normal, daß man abwägt, bevor man etwas tut. Was anderes wäre ziemlich unvernünftig. Anschließend hast du das Recht, deine Entscheidung zu fällen. Du wirst für den Rest deines Lebens immer wieder vor Entscheidungen stehen, bei denen du überlegen mußt, was sinnvoll ist. Immer dem ersten Gefühl zu folgen, bringt dir nichts. Mach dir also keine Gedanken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community