Frage von apfel3d, 56

Bin ich ein "Scanner"?

Guten Morgen,

ich hoffe, jemand hier kennt sich mit dem Thema "Scanner-Persönlichkeit" aus und könnte mir eventuell helfen:

Ich bin 17 Jahre alt und schon seit langer Zeit habe ich das Problem, nicht bei einer Sache bleiben zu können (über einen längeren Zeitraum), da etwas anderes auf einmal so interessant wird und ich richtig den Drang habe, diesem Interesse nachzugehen. Ich weiß nicht, ob ich schon immer so war, auf jeden Fall hat es so richtig vielleicht ab der 7. Klasse begonnen. Habe mich als Kind auch schon immer etwas anders gefühlt, jetzt nicht wie ein Psycho oder so, einfach nur nicht dem Durchschnitt entsprechend, bspw. habe ich mir zu meinem 6. Geburtstag einen Mixer von meiner Großmutter gewünscht.

Neugierde ist ja an sich nichts schlechtes, nur wenn sie dazu führt, dass man in nichts richtig gut wird, sondern halt in sehr vielen Bereichen einiges weiß, gefällt mir das ehrlich gesagt nicht so gut. Es gibt jetzt auch keinen Bereich, für den ich mich überhaupt nicht interessieren könnte, natürlich manche mehr und manche weniger, aber richtiges Desinteresse verspüre ich eigentlich so gut wie nie.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Bin ich nun ein Scanner und wenn ja, wie kann ich damit umgehen? Ich hatte früher gedacht, dass ich keine Langzeitausdauer besitze, wollte daran auch arbeiten, aber nichts hat funktioniert.

Hoffe, jemand kennt sich mit dem Thema aus und kann mir helfen.

LG

Antwort
von wolfenstein, 35

Hi grüß dich. Ich habe dasselbe Problem, wusste nur nie das es dafür einen Namen gibt. Sachen gibt's. Ich bin jetzt 31 und es ist schon immer da. Mache immer was neues, recherchiere sehr viele verschiedene Themen im Internet und wenn ich über etwas sagen wir mal die Grundkenntnisse habe gehe ich zum nächsten Thema über. Nur eine Sache bleibt bei mir an langdauernde Interesse und das ist Fitness und Gesundheit. Du stehst also nicht alleine da

Kommentar von apfel3d ,

Genau so ist es bei mir auch. Bevor ich mir etwas zulege, immer erst alle Foren im Internet durchschauen und sich bis aufs kleinste Detail darüber informieren. Wenn ich es dann habe ist es nach kurzer Zeit wieder uninteressant, zwar bin ich froh, dass ich es habe, aber dieses brennende Interesse ist weg. Ach und übrigens: Das mit Fitness und Gesundheit habe ich ebenfalls ;) 

Ich habe es zwar noch nicht gelesen, aber laut anderer Meinungen ist das Buch "Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast" sehr zu empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten