Frage von schmerz7, 172

Bin ich ein Rassist wenn ich Trump supporte?

Antwort
von Agentpony, 45

Nicht automatisch, man kann jemanden unterstützen, ohne jede einzelne Policy mitzuunterschreiben.

Aber bescheuert wärst du in jedem Fall.

Kommentar von schmerz7 ,

Und warum bescheuert?

Kommentar von Agentpony ,

Weil es weniger als zwei Monate zur Wahl sind, und Mr Trump noch kein EINZIGES Element seines Programmes detailliert hat. Dies wird verschärft dadurch, daß seine Policies in der Form, wie er sie bisher präsentiert, faktisch nicht durchsetzbar sind.

Sein track record als Geschäftsmann ist höchst dubios, er ist schlichtweg kein kluger Mensch (er ist aber sehr clever), er hat offensichtlich keinerlei wirkliche ideologische Überzeugung, kein Verständnis von Regierungsabläufen, ist ein erwiesener Gewohnheitslügner, er ist charakterlich ungeeignet und will anscheinend eigentlich nicht wirklich Präsident sein.

Antwort
von tryanswer, 58

Nein, ein Mitläufer -. und dazu noch ein dummer, wenn du dich sogar für Leute einsetzt, mit denen du nicht das geringste zu tun hast.

Kommentar von schmerz7 ,

Ich muss ja mit ihm nichts haben. Er regelt genau dass was ich möchte

Kommentar von ElTorrito ,

Ironisch betrachtet hast sogar recht

Kommentar von Daaanaaa2504 ,

Und sowas nennt man Meinungsfreiheit

Antwort
von atzef, 18

Da du einen Rassite supportest, ja.

Antwort
von hydrahydra, 57

Wenn du Rassisten "supportest", hast du zumindest nichts gegen Rassismus.

Antwort
von Schnoofy, 32

Auf alle Fälle hast Du dann keinen blassen Dunst, was Politik ist und wie man sie sinnvoll und zum Wohl der Gesellschaft macht.

Kommentar von schmerz7 ,

Sheiss auf die politik einfach zerstören und killen was im weg steht.

Kommentar von frageloch ,

so sollte es sein? Das wäre Deine Vorstellung von künftigen Regierungsformen? Dann wäre die Bezeichnung "Rassist"
für Dich ja noch ein Kompliment.

Antwort
von majaohnewilli, 45

Nein, natürlich bist du kein Rassist wenn Du Trump supportest aber ganz leicht hast Du es auch nicht...

Antwort
von DJFlashD, 63

Indirekt ja

Kommentar von schmerz7 ,

Besser indirekt als direkt.

Kommentar von DJFlashD ,

macht aber wenig unterschied ob du indirekt oder direkt ein rassist bist.. rassist ist rassist

Antwort
von DinoSauriA1984, 39

Definiere, was ein Rassist ist. Dann kannsr Du Dir die Frage selbst beantworten.

Kommentar von schmerz7 ,

Ein Rassist ist jemand, der sich anderen überlegen fühlt, nur weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben, die gleiche Sprache sprechen, auf die gleiche Art feiern wie er. Er verrennt sich in die idee, dass es verschiedene Rassen gibt, und sagt sich: "Meine rasse ist edel und gut, die anderen sind hässlich und bestialisch. Trump hat nur etwas gegen Muslimen, und Religion ist keine Rasse d.h er ist kein Rassist :D

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Du hast die Mexikaner vergessen!

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

"Über mexikanische Immigranten sagte der 69-Jährige: „Sie bringen Drogen, sie bringen Kriminalität mit sich. Sie sind Vergewaltiger. Und einige, so vermute ich, sind gute Menschen.“

Quelle: Focus online Juni 2016

Kommentar von schmerz7 ,

Ja eben wo ist da rassismus? Stimmt ja was er sagt..

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Damit ist Deine Eingangsfrage beantwortet: Du bist ein Rassist. Ein lupenreiner.

Antwort
von xSimonx3, 25

Nein, bist du nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community