Frage von Pychopath, 147

Bin ich ein Psychopath/ Soziopath oder ist das bei euch auch so?

Hallo bitte antworten! Ich freue mich, wenn andere leiden und auf Beerdigungen muss ich auch immer lachen. In der Reitschule wurde mal ein Mädchen fast von einem Pferd zu zertrappelt. Das war so witzig. Ich habe so getan als wäre ich total schockiert und bin schnell weggetrannt als der Krankenwagen da war. Dabei war ich heimlich lachen gegangen. Ich liebe Dramas und wenn es vielen schlecht geht. Wenn ich was von einer Amoklauf lese/höre in den Nachrichten muss ich immer grinsen und denke mir selber Schuld. Ich finde Menschen haben es sich verdient, weil jeder das zurück bekommt was er gibt. Auch bei mir finde ich es gut, wenn ich bestraft werde. Allgemein Menschen die böse zu mir oder jemand anderen waren, wenn sie leiden bin ich so glücklich. Ich helfe aber armen Kinder und Tiere und bin Mitglied in vielen Hilfsorganisationen. Weil ich Mitleid mit ihnen habe. Ich habe auch im Darknet viele Videos gesehen wo Menschen getötet wurden. Hat bei mir nichts ausgelöst. Wenn ich wollte konnte ich Mitleid einschalten, wenn nicht dann nicht. Ich finde ich bin auch anderen überlegen und besser. Allerdings habe auch ein Engelseite und höre Menschen zu und frage Fremden, ob sie Holfe benötigen. Es ist so als hätte ich zwei Persönlichkeiten. Normal, oder? Liebe Grüsse und Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodgamer30, 73

Soziopath auf keinen Fall. Dann hättest du Probleme im Sozialen Milieu.


Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht.


Ich denke auch nicht dass dies zutrifft.

Meine Diagnose: Du hast einfach eine sehr ausgeprägte Schadenfreude

Kommentar von Pychopath ,

Haha danke. Das denke ich auch. Wollte nur eine Bestätigung

Antwort
von vdeparty, 67

Zu Soziopathie und vor Allem Psychopathie gibt es zB. von Kevin Dutton oder Joe Navarro einfach verständliche, dennoch eingehende und sehr informative Literatur. Beide haben auch sogenannte "Pschopathen-Tests" erstellt. Natürlich ersetzen diese keine eingehende psychiatrische Beurteilung, können aber ein erster Indiz sein.

Du kannst diese Test (am besten im Zusammenhang mit Kevin Dutton bzw. Joe Navarro) googlen und online ausfüllen.

Dir sei außerdem gesagt: Ein Psychopath ist vereinfach ausgedrückt ein Mensch ohne Empathie und ohne Angst.
Das macht aus einem Psychopathen sicherlich einen ganz großartigen Serienkiller, aber genauso macht es aus ihm einen guten Anwalt, einen guten Chirurgen oder einen Top-CEO.
Jede Eigenschaft lässt sich positiv wie negativ benutzen.
Ein Psychopath kann ohne zu zögern den Ablauf betätigen. Er kann aber auch ohne zu zögern in ein brennendes Haus rennen um ein kleines Kind zu retten.

Soziopathen können Angst und Empathie empfinden. Im Gegensatz zu Psychopathen sind sie weniger gut organisiert, weniger methodisch in der Regel. Aus ihnen werden keine Anwälte oder Elite-Soldaten sondern eher Kriminelle.

Dies soll nicht pauschalisieren sondern einen ersten Einblick gewähren.

Antwort
von Seanna, 50

Klingt eher nach Sadismus bzw sadistischen Zügen.

Psychopathen ist es üblicherweise völlig egal wie es anderen geht, unwichtig ob dazu noch schlecht oder nicht.

Wobei Sadismus bei überproportional vielen Psycho- und Soziopathen zusätzlich vorkommt, aber ein Merkmal ist es nicht.

Kommentar von Pychopath ,

Mir ist es auch meistens egal. Aber ich hab halt freude wenn Menschen bestraft werden. Wahrscheinlich war ich in früherem Leben ein Henker oder so was in der Art xD

Kommentar von Seanna ,

Mag sein dass bei dir Sadismus hinzu kommt. Es ist nur kein notwendiger uns immanenter Bestandteil der Psychopathie-Diagnose.

Antwort
von MaggieundSue, 58

Dramen lösen in uns eine Angst aus....nur reagiert jeder anders darauf. Manche leiden buchstäblich mit und andere können und wollen es nicht an sich lassen. Schalten auf ein Durchzug-modus.  

Bei dir schlägt die Angst auf ein "Nichtinteresse" ....selber Schuld. Auch dies ist eine Verarbeitung der Angst. Ich sehe es so, dass du nicht ein "Glücklichsein" empfindest! Es ist halt ein anderes verarbeiten, mit was schlimmes.....dies ist dein Weg, damit klar zu kommen.  

Kommentar von Pychopath ,

Ganz und gar nicht! Wenn ich Angst habe reagiere ich komplett anders. Ich bin eine Dramaqueen und wenn ich Angst habe zeig ivh das auch.

Antwort
von Zanora, 36

Also ganz normal is des net!!
Was tust wenn an nen schweren Unfall kommst, lachst Dir da au erst einen ab.....
Sorry, aber ich finds total bescheuert und würde mich mal von nem Arzt abchecken lassen!!

Antwort
von juliavoo, 50

Naja, bisschen komisch hört sich das an.

Wie alt bist du?

Kommentar von Pychopath ,

Ich bin 19

Antwort
von zeroonetwo, 19

Wie alt bist du denn? Wenn du in der pubertät bist ist es noch RELATIV normal,solange du keine anderen menschen umbringst :D

Antwort
von rosacanina45, 52

Mir Verlaub: Du hast einen ziemlich heftigen Sprung in der Schüssel und solltest Politiker werden.

Antwort
von Dave0000, 48

Wie siehst du das denn bei Familie und Freunden?

Kommentar von Pychopath ,

Genau gleich. Ich habe eine ältere Schwester und jüngerer Bruder. Und ich stehe ihnen nicht nahe. Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Familie überhaupt liebe. Ich mag sie zwar, aber eine emotionale Verbindung konnte ich nie mit einem Menschen aufbauen. 

Und Freunde habe ich keine. Weil ich keine will.

Kommentar von Dave0000 ,

Wie alt bist du?

Kommentar von Pychopath ,

Ich bin 19.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten