Frage von TheGeem, 123

Bin ich ein kranker Mensch?

Ich war mir nicht sicher ob ich das hier hin schreiben sollte, ehrlich gesagt bin ich es immer noch nicht. ich tus jetzt aber einfach mal.

alles fing eigentlich erst ab der 5 klasse an wo ich meinem damaligen besten freund sein bild für kunst zerissen habe aus spass. (die freundschaft hielt danach natürlich nicht mehr lange) damit hats aber nicht aufgehört, ich wurde immer schlimmer, ich habe angefangen ihn mit anderen zu mobben (er hatte abstehende ohren) und auch nicht mehr damit aufgehört. bis ich nach ca. 3 jahren mitbekommen habe das er beim arzt wegen einer operation war. das hat aber alles nur verschlimmert, das mobbing gegen ihn wurde heftiger bis ich nach 3 jahren vom gymnasium geschmissen wurde. realschule wurde es noch schlimmer, ich war dort gehasst weswegen ich eigentlich nur schule geschwänzt und entweder zuhause zocken war, oder auf facebook geschrieben hab mit anderen (teilweise auch fremden.) ich hab jemanden kennengelernt der zugegeben ziemlich asozial war und auch jetzt noch ist. ich hing für knapp 2 jahre nur noch mit ihm ab und haben dabei und ziemlich viel dreck gebaut. haben uns über behinderte und krebskranke lustig gemacht, (meine mutter hat selbst krebs) und fremde leute über facebook angefangen zu beleidigen oder bei fremden nummern anzurufen und die leute zu terrorisieren. hab deswegen auch eine anzeige bekommen. ca. ein jahr später nachdem ich auf der realschule war bin ich von dort auf die haupt geflogen weil mein zeugnis ein disaster war. hab auch nur geschwänzt. ich hab meine zeit inzwischen lieber damit verschwendet auf partys alkohol in mengen zu saufen und teile zu schmeissen. wenn mir jemand dumm kam wurde er zusammengeschlagen. hatte ich übrigens wieder ne anzeige am hals diesmal sogar mit geldstrafe. auf facebook hingegen habe ich mal in einer ''Addbörse'' gepostet das ich für 100 likes meine eltern abstechen würde. hab besuch von der kripo bekommen die mein zimmer durchsucht haben. 1 jahr nach der haupt hab ich nach der 9 die schule abgebrochen. hatte keine lust mehr. hab immer mehr gefeiert und irgendwann angefangen auf knuddels mit bildern von meiner ex (auch nacktbilder) pedos zu verarschen. ging so weit das ich einem 100 euro abgezogen hab. auch sonst hab ich bilder dieser ex weitergeschickt an ihre freunde usw. sodass man eigentlich sagen kann das ich ihr leben zerstört habe. auf facebook hatte ich mir einen fake von einem mädchen erstellt das an einem zugunglück gestorben ist um ihre freunde und eltern anzuschreiben. heute bin ich 17, arbeitslos und schullos und bereue so ziemlich alles was ich damals getan habe. erpressung, gewalt und alles was ich hier noch aufgelistet habe. ich hab sogar im kindergarten fast ein kleines mädchen umgebracht indem ich ein stein auf ihren kopf geworfen hab. was aber vollkommen unbeabsichtigt war, und mit diesem mädchen komme ich sogar heute recht gut klar. würdet ihr sagen ich bin ein schlechter mensch und verdiene keine chance auf vergebung bei irgendwem?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cinder67, 50

Du bist ein schlechter Mensch, denke ich, sofern es überhaupt möglich ist, ein "schlechter" Mensch zu sein. Sicher ist jedenfalls, dass du dich schlecht verhalten und wirklich viele Fehler begangen hast. Menschen, die sich so verhalten, wie du es getan hast, kann niemand leiden, außer denjenigen, die genauso sind, daher würde es mich sehr wundern, wenn du jetzt noch irgendwelche Freunde hättest, die dir alles verzeihen sollen.
Aber da du deine Fehler einsiehst und bereust, ist bei dir alle Hoffnung nicht verschwendet. Ich würde an deiner Stelle aufhören, mich wie ein minderbemittelter Tyrann zu benehmen (was du ja schon tust, oder?) und damit anfangen, den Leuten zu zeigen, dass Menschen sich ändern können. Anfangen würde ich damit bei deiner Familie, insbesondere deiner Mutter, die anscheinend sehr viel Stress mit dir durch hat.
Außerdem wäre es eine freundliche Geste, dich bei diesen ganzen Leuten zu entschuldigen, vor allem bei deiner Ex wahrscheinlich. Aber erwarte nicht, dass sie deine Entschuldigung annehmen und akzeptiere es, wenn sie es nicht tun.

Viel Glück dir.

Antwort
von bikerin99, 28

Offensichtlich ist bei dir schon in der Kindheit einiges schief gelaufen (Kindergarten) und das hat sich fortgesetzt und gesteigert. Wo waren deine Eltern, die dich unterstützten und gegensteuerten als du Kind warst (Grenzen setzen, Aufmerksamkeit, Zuwendung)? Kein Wunder dass du außer Rand und Band warst oder bist.
Deine Einsicht in allen Ehren, aber ohne Hilfe von außen sehe ich wenig Chancen. Eine Chance sehe ich, wenn du dir Unterstützung holst. Was ist mit einer Wohngemeinschaft mit Jugendlichen und intensiver Betreuung, eine Chance soziale Kompetenz zu lernen. Wurde das von keinem Richter vorgeschlagen?
Außerdem halte ich eine Psychotherapie für erforderlich, mit einem Therapeuten, mit dem du eine gute Beziehung eingehst, der dir emotionale Stabilität anbieten kann. In der du lernen kannst mit deinen Aggressionen umzugehen, dir selbst zu verzeihen, wie du warst und dich bei deinen Opfern zu entschuldigen.
Ein langer Weg steht vor dir, aber du bist jung und hast die Chance, dein Leben in die richtigen Bahnen zu lenken. Alles Gute.

Kommentar von TheGeem ,

meine mutter als auch leute von der polizei haben mir schon vorgeschlagen eine therapie zu machen. auf dem gymnasium musste ich sogar zwangsweise zur schultherapeutin weil ich einem jungen angeblich den finger gebrochen habe. hat mir aber nicht sonderlich geholfen wie sich rausstellte. meine eltern waren nie richtig für mich da, da mein echter vater nichts mit mir zu tun haben wollte und abgehauen ist. mein stiefvater ist alkoholiker (wenn auch kein schwerer) und meine mutter schafft es nicht allein auf mich aufzupassen. seit ca. einem halben jahr bin ich mich aber am bessern da die polizei wegen einem streit gerufen wurde zwischen mir und meinen eltern. mir wurde sogar vorgeschlagen das ich eine eigene wohnung beziehen kann, hab ich aber nicht gemacht. ich habe die frage hauptsächlich gestellt weil ich mich schlecht fühle wegen meiner vergangenheit

Antwort
von MuellerMona, 53

Wer soll dir vergeben? Die Gemobbten? Die Verprügelten? Die Bloss-Gestellten? Die Verarschten?

Wie stellst du dir das vor? Dass sie an deiner Tür ankopfen, dich in die Arme schliessen und dir versichern, dass alles nicht so schlimm sei. Dass du ja eigentlich ganz tief in deinem innern ein ganz lieber Mensch bist.

Ich denke nicht, dass man von Menschen, welche man schlecht behandelt hat, erwarten kann, dass sie einem vergeben und so tun, als wäre nichts geschehen.

Aber du kannst dir jetzt überlegen, was du aus deinem Leben machen möchtest. Du kannst dich jetzt bemühen, deine Mitmenschen anständig und respektvoll zu behandeln. Und somit kannst du beweisen, dass du ein besserer Mensch bist. Dein Leben ist nicht aus und vorbei... und du hast jeden Tag die Chance so zu leben, dass du dich rückblickend nicht über deine eigenen Taten in Grund und Boden schämen musst.

Geschehenes kannst du nicht rückgängig machen... aber vielleicht hast du ja glück, dass die Gepeinigten dir irgendwann vergeben, wenn sie sehen, dass du dich geändert hast.

Antwort
von UnicornPower36, 43

Solange es dir leid tut und du dich bessern möchtest, finde ich, hast du eine Chance verdient. Versuche so viel wie möglich wieder unter Kontrolle zu bringen und schwöre dir nie wieder solche dummen Sachen zu machen. Fange quasi ein neues Leben an.

Antwort
von Kosova27, 34

Entweder du hast keinen Vater oder dein Vater ist ein Lauch.
Wär ich dein Vater hätte ich dich nieder getreten.
Aber Allah verzeiht alles wenn er will.

Kommentar von TheGeem ,

ausversehen danke gedrückt.
ich habe einen vater der würde sich aber nicht trauen mich anzufassen. nicht nur weil ich mich wehren kann.

Kommentar von Kosova27 ,

Wehren? Gegen deinen Vater ? Wenn dein Vater dir mal eine geben würde was verständlich ist bei so einem wie dir würdest du dich wehren? Sei froh wenn er dir mal eine gibt damit du mal klar kommst. Wenn mein Vater mir egal aus welchem Grund mir eine geben würde würde ich ihn nicht mal schief angucken weil es mein Vater ist. Ich glaube du hast einfach kein Respekt vor niemandem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten