Frage von fotios29081999, 60

Bin ich ein Deutscher mit Migrationshintergrund, wenn ich nicht in Deutschland geboren wurde und die deutsche Staatsangehörigkeit besitze?

Ich lebe in Deutschland seit ich einen Monat alt bin.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maboh84, 60

Wenn deine Eltern beide deutsche sind, nein. Wenn deine Eltern bspw. Spanier sind - ja!

Antwort
von atzef, 30

Ja. Vermutlich schon.

Hängt aber von weiteren Umständen ab.

Ob die zur offiziellen Definition von "Migrationshintergrund" passen, kannst du hier nachschauen und dir überlegen:

http://www.bamf.de/DE/Service/Left/Glossary/\_function/glossar.html?lv3=3198544&...


Antwort
von leucolone, 9

Einen Migrationshintergrund hat man wenn ein Elternteil/ Wurzeln der Eltern NACH 1949 nach Deutschland ausgewandert sind.

Antwort
von Siggy, 32

Mit deutscher Staatsangehörigkeit = JA. Wenn ein Elternteil ausländisch sind, dann mit Migrationshintergrund. Es gibt viele "Deutsche" mit Migrationshintergrund, die besser deutsch reden, schreiben und lesen können als "echte  Deutsche".

Kommentar von wfwbinder ,

Und das stimmt genau. Erschreckend.

Kommentar von fotios29081999 ,

Aber ich wurde nicht in deutschland geboren

Kommentar von Maxieu ,

Warum machst du so ein Geheimnis aus den konkreten Umständen deines möglichen "Migrationshintergrundes?

Man muss sich nicht schämen, wenn man z. B. von Ballermann-Eltern während des Mallorca-Urlaubs zur Welt gebracht wurde.

Und: Was "Migrationshintergrund" ist, ist natürlich Definitionssache.
Eigentlich sollte aber dazu gehören, dass man nicht mit Deutsch
(bzw. einem seiner Dialekte) als Muttersprache aufgewachsen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten