Frage von Michi3192, 33

Bin ich ein COD Junkie?

Abend,

In letzter Zeit höre ich von Freunden ich wäre total COD süchtig und müsste aufhören, denn es geht zu weit.

(Allgemein Spielsüchtig, egal welches Spiel das ist, bitte zu Ende lesen)

Wenn das einer sagen würde, ok, das hab ich aber von mehreren gehört.

Die Tatsachen:

Keiner aus meinem Freundeskreis hat Lust gegen mich zu zocken, weil die Runden im 1vs1 meistens 30/0 - 30/5 ausgehen.

Ich habe mein Controller umgelötet, speziell für Black Ops 3 und TS'ps eingebaut

Wenn ich zocke, dann kann ein Regal umfallen, ich beende die Runde

Aber:

Ich zocke 10-14 Std. in der Woche

Nur COD, weil ich ein schlechter Verlierer bin und lieber in einem Spiel sehr gut als in mehreren Spielen schlecht bin.

Den Controller habe ich umgelötet, weil ich kein Geld für einen Scuf Controller ausgeben wollte.

Ist das süchtig sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xShadowGamer, 19

Süchtig heißt nicht, dass man viel spielt und man ist auch nicht gleich süchtig weil man sein Controller umlötet. Es heißt nur das du ein Hobby hast und es dir Spaß macht. (wobei ich sogar 10 - 14 Stunden pro Woche nicht viel finde, allerdings ist das nebensache und Meinungsverschiedenheit)

Um nochmal aufs Thema zurück zu kehren würde ich sagen man ist nur süchtig wenn man es nicht außhält mal ne Woche nicht zu spielen, nichts anderes mehr macht außer zocken oder wenn man wichtige Dinge wie schule und arbeit vernachlässigt.

Hoffe das hilft dir ein wenig :)

Antwort
von Sparkobbable, 23

10 bis 14 Stunden klingt noch gut. Wichtig ist nur das du das ganze soziale Zeug etc nicht vernachlässigst und auch Sport treibst. Dann ist alles gut. Aber Spiel doch deinen Freunden zur Liebe mal was mit denen. Es geht ja nicht ums gewinnen sondern ums Spaß haben

Antwort
von zmafmaster0, 10

Du bist nicht süchtig deine Freunde sind nur schlecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten