Frage von troppixi, 114

Bin ich ein Bonze bzw Snob?

Hey Leute,

ich werde gelegentlich als Bonze, Snob oder Ähnliches bezeichnet. Ich stelle hier die Frage, weil ich einfach mal die Meinung von mehr oder weniger unvoreingenommen Personen hören möchte und mir das mal von der Seele schreiben möchte, da es mich gelegentlich wirklich ankotzt. Es belastet mich zwar nicht in meinem alltäglichen Wohlbefinden, aber es nervt teilweise.

Meine Eltern verdienen nicht schlecht, darum habe ich das Privileg ein finanziell unbeschwerteres Leben zu führen als meine Altersgenossen (ich bin 20 und Student). Ich habe eine relativ große Wohnung in sehr guter Lage. Ich habe schöne Sachen, also Möbel, Technik und trage immer recht teure Kleidung. Ich habe zwar keine Sachen auf denen riesig der Markenname steht aber man sieht dass es nicht von H&M kommt. Außerdem fahre ich immer mit teuren Wagen rum, die ich mir von meinem Vater leihe.

Dass das erstmal untypisch und möglicherweise komisch ist, sehe ich selber. Aber ich frage mich was von mir erwartet wird. Soll ich meinen Eltern sagen, dass ich keinen neuen Fernseher will, weil andere den nicht haben? Soll ich mir einen alten Kleinwagen kaufen um mir nicht mehr Wagen von meinem Vater zu leihen? Soll ich in eine andere Wohnung ziehen und meine Eltern bitten meinen Unterhalt zu kürzen? Ich habe da schließlich nicht drum gebeten oder gar gebettelt. Ich habe das einfach bekommen. Und ja ich freue mich da drüber, ja es macht mir Spaß, ja ich bin dankbar und genieße es. Ich frage mich nur teilweise was andere Leute von mir wollen oder von mir erwarten, dass sie mich blöd anmachen. Vor Allem sind das in der Regel Leute die mich nichtmal kennen. Die die mich kennen, machen vielleicht mal eine flapsige Bemerkung. Aber Spaß unter Freunde ist ja normal auch wenn man sich teilweise im Spaß gegenseitig beleidigt.

Was sagt ihr dazu? Liebe Grüße

Antwort
von wilees, 57


Soll ich in eine andere Wohnung ziehen und meine Eltern bitten meinen
Unterhalt zu kürzen?  --- Sicherlich nicht!

Ich habe da schließlich nicht drum gebeten oder gar
gebettelt.

Ich habe das einfach bekommen. Und ja ich freue mich da
drüber, ja es macht mir Spaß, ja ich bin dankbar und genieße es.

Solange Du es zu schätzen weißt, was Deine Eltern Dir hier bieten und auch dankbar dafür bist, gönne ich es Dir gerne. Ich lehne nur Menschen ab, die mit nicht ! selbst erarbeitetem Wohlstand glauben protzen zu dürfen.


Antwort
von TrudiMeier, 44

Jeder einzelne derjenigen, die dich blöd anmachen, würde genau das Gleiche tun, wie du. Niemand sagt "Nein danke", wenn er alles in den Hintern geschoben bekommt . Es gibt nur keiner zu.

Es kommt darauf an, wie du damit umgehst. Wenn du auch raushängen lässt, dass du über mehr Annehmlichkeiten verfügst als andere, dann macht dich das nicht gerade zum Sympathieträger. Wenn man dir aber z. B. grundlos vorwirft, dass du ´n neuen Audi fährst, während sich der arme Andere gerade mal einen gebrauchten Polo leisten kann, dann ist das Neid. Und Neider kannst du getrost ignorieren.  Das ist alles. Es gibt schließlich auch Menschen, die interessiert es nicht im Geringsten, ob du Porsche oder Polo fährst, ob du Boss oder H & M trägst.

Antwort
von sudorc, 33

Du bist dankbar? Reicht mir, bist kein Snob ;)

Ich denke es beschweren sich eher die Menschen, die selbst mit irgendetwas unzufrieden sind. Das ist leider so und wird sehr oft so praktiziert.

Gib diesen Menschen das nächste mal einfach recht und sie werden merken das dies auch nichts bringt...

Antwort
von Ortogonn, 33

Wann anderen jmd als Snob oder Bonze bezeichnen, weiß ich nicht. Ich tue dies, wenn eine besserbetuchte Person sich herablassend verhält.

Entscheidend ist nicht die Menge an Kapital sondern der Umgang mit ihm und vorallem mit den Mitmenschen.

Ich hatte in meiner Studentenzeit einen Mitbewohner, der aus Spass lieber in einer WG wohnte. Er hätte sich auch in eine Eigentumswohnung der Eltern zurückziehen können. Das war ein aufgeschlossener, freundlicher und hilfsbereiter Mensch. Klar hat es die Blicke auf sich gezogen, wenn er uns zum Essen einlud und die schwarze Karte zückte. Aber niemand wär auf die Idee gekommen, ihn Bonze oder Snob zu nennen. Der war einfach nicht so drauf.

Antwort
von Valentina185, 42

Ich kenne deine Situation gut, bei mir ist es nämlich ähnlich. Es ist teilweise wirklich sehr nervig, aber man kann das wohl nicht ändern. Du kannst ja schließlich nichts dafür das es euch finanziell gut geht.. lass die Leute reden. Und genieße es weiterhin. Ich habe es mal versucht eine Weile zu verstecken, aber irgendwie merken es die Leute trotzdem 

Antwort
von GernGutGensch, 37

Die Leute sind einfach neidisch und würden es genauso genießen.

Antwort
von Arlon, 28

Das sind Neider. Genieß dein privilegiertes Leben. Klar kann man sagen, dass du nichts für deinen Wohlstand geleistet hast, dass du halt einfach nur Glück gehabt hast. Aber egal. Du hast es. Allerdings verpflichtet Reichtum auch. Das solltest du nicht vergessen. Ansonsten laß die anderen neidisch sein, so viel sie wollen.

Antwort
von newSteve, 38

Du bist Bonze. Allerdings würde ich an deiner Stelle auch die Autos und Fernseher nehmen :) 

Ich meine, der kleine Nachteil, dass manche dich als Bonze beschimpfen ist doch ein sprichwörtliches "Luxusproblem" :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten