Frage von wolfsbrut15, 27

Bin ich ein Aut ist?

Also... ich hab zum bsp. eine riesen abneigung der gesellschaft
ich hab auch riesiege probleme konversationen zu beginnen und diese auch zu halten zB wenn mich jmd anspricht ( arbeit war in der schule gleich) kann ich diese konversation auch nicht aufrecht erhalten und der der mich angesprochen hat dann vermutlich eine abneigung gegen mich weil er glaubt das ich die konversation ablehne.

Ich beobachte menschen sehr genau und was sie machen und ihre mimik, ich kann zB menschen ansehen und auch vieles über sie sagen ( wurde mir mehrmals bestätigt das ich das richtige sagte) ich beobachte auch die natur da ich sie sehr faszinierend finde und bin etwas paranoid

Ich fühle nichts wenn andere menschen leiden ( ausgenommen Eltern und großeltern) aber wenn ich zB jemanden sehe der einen hund oder katze etwas antut könnte ich denjenigen auf brutale weiße qäulen. ( fasst es nicht zu wild auf)

Ich hab zB auch einen riesen drang viel zu wissen über natur und rechts justiz und merk mir alles beim ersten mal hören auch wenn es noch so kompliziert ist.

Ich kann lieben da ich ein mädchen seit 5 jahren liebe ( ist jedoch nie was passiert da ich sie aus unerklärlichen gründen abwies, sie liebte mich auch)

Ich hass den mensch auch sehr.

Wenn es noch etwas gibt, einfach fragen, ich kann nicht alles schreiben da es zuviel ist. ( nein ich bin kein mörder und kein "psycho" aber auf gewisse weiße anders)

ich bin 15 bzw ab morgen 16 jahre alt und ein psychologe meinte vor 3 jahren dass meine pubertät viel zu schnell ist und ich in einem viel zu jungen körper bin.

Antwort
von AloeVera1403, 14

Ich denke eigentlich eher nicht das du ein Autist bist, vieleicht liegt es einfach daran das du stark introvertiert bist. Ich kenn dich nicht gut genug und bin auch kein Psychologe oder sonst was, aber ich kann aus dem sprechen was ich selber weiß/denke. Ich mag menschen auch nicht sonderlich und fühle mich in Menschenmassen z.B. sehr unwohl und hasse es auch den ganzen Tag keine Zeit für mich zu haben. Aber ich bin kein Autist sondern introvertiert. Was vollkommen normal ist.

Ein Autist zu sein hat ja auch nicht nur damit etwas zu tun, dass man ungeschickt im umgang mit anderen Menschen ist. Man lebt eher/sozusagen in seiner eigenen Welt. Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen und kenn mich auch zu wenig mit dem Thema aus, aber ... keine Ahnung... schau doch einfach nochmal im Internet!

Oder frag mal deinen Psychologen!

Also ich hoffe ich konnte dir IRGENDWIE helfen... naja. LG ^^

Antwort
von Dilithium, 12

Nein, nur weil man anders ist, als die meisten vorgeben zu sein, ist man noch lange kein Autist.

Autismus ist in vielen Fällen eine schwere geistige Behinderung, die es unmöglich macht, sich an gesellschaftliche Regeln zu halten, sie zu akzeptieren oder einfach nur zu erkennen.

Was Du gern hättest, ist Asperger --- belies Dich mal dazu, aber das wäre schon längst aufgefallen. Du wärest die absolute Ausnahme, wenn Du nicht schon in der Grundschule besondere Aufmerksamkeit benötigt hättest, um auch nur dem Unterricht zu folgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten