Frage von KoalaCarConn, 87

Bin ich eigentlich total Geistesgestört?

Hey. Ich habe seit 2 Wochen eine Bindehautentzündung und finde den Gedanken daran zu erblinden sehr verlockend. Es würde mir neue Wege öffnen und viele andere verschließen. Ist das einfach nur krank oder kann das wer nachvollziehen? Soltle ich damit zum Psychologen?

Antwort
von BeastModeXx, 54

Was für neue Wege würden sich denn öffnen bei sowas eine Bindehautentzündung geht vorbei.
Geh damit auf jeden Fall mal zu einem Therapeuten, wenn du das Gefühl hast, dass deine "Lust" zu groß wird

Antwort
von Louisianaa, 33

Dir ist aber bewusst, dass du dann auf andere Menschen mehr angewiesen bist? Du kannst viele Aktivitäten nicht mehr machen die das Sehen benötigt, wie z.B Lesen, Fernsehen mit Bild. Wenn du nichts sehen willst, binde dir die Augen zu, dann verlierst du die Fähigkeit nicht für immer.

Du bist nicht gestört. So ein Gedanke kann schon mal vorkommen ..

Antwort
von Coldbread, 40

Wenn du verrückt wärst, würdest du das nicht merken,
Also es ist alles gut😄

Antwort
von LEbkm, 37

Leg es lieber nicht darauf an.
Wahrscheinlich weißt du dein Augenlicht erst dann richtig zu schätzen, wenn du blind bist... aber dann ist es ja zu spät.
Denke an alles, was du nicht mehr machen kannst...
Willst du wirklich das aufgeben, was für viele ein großer Traum wäre?

Antwort
von 1princess4you15, 33

Ohaaaa.
Ok warte muss erstmal durchatmen.
Kann es sein dass du ne depri-Phase hast, oder dich schonmal geritzt hast, oder selbstmordgedanken hattest???
Denn viele Menschen mit Problemen, wünschen sich solche Schicksalsschläge, weil sie sich selbst verletzten wollen oder einfach Aufmerksamkeit wollen .

Antwort
von Lichtpflicht, 21

Deswegen bist du nicht geistesgestört. Solche Überlegungen sind normal, auch wenn sie skurril und krank klingen. Ich dachte auch schon einmal, säße ich im Rollstuhl, könnte ich auf Konzerten immer vorne sitzen und jemanden kostenlos mitnehmen.

In dem Moment denkt man natürlich nicht darüber nach, wieviele schreckliche Aspekte die Sache hat, bzw man kann sie sich nicht vorstellen, wie auch. Kein Mensch würde zB freiwillig gerne im Rollstuhl sitzen, ich auch nicht.

Ich finde die Idee von Luisianaaa sehr gut, binde dir mal die Augen zu und dann versuch mal, Zähne zu putzen, aufs Klo zu gehen und danach die Treppe hoch und runter. Du wirst sehr schnell merken, was daran nicht so toll ist.

Gedanken sind zwar frei, aber die Realität holt sie meist sehr schnell ein...

Antwort
von max1949, 30

Is doch egal. Wenns dir gefällt nix mehr sehen zu können (nie wieder). Dann tu das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community