Frage von Mirabelleelle, 24

Bin ich eher introvertiert?

Hallo ihr lieben, ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und die Menschen um mich herum müssen mich auch ständig immer damit konfrontieren, aber um ehrlich zu sein mag ich es nachdenklich zu sein. Ich beschäftige mich mit so vielem, ich lese mir so viel gerne durch ob es ein Buch oder im Internet ist, ich bin so unglaublich neugierig und muss immer alles beobachten. Die Leute denken immer ich bin schüchtern, dadurch setze ich mich so enorm unter Druck und will mich verändern, aber ich bemerke das es dann einfach zu anstrengend ist und ich mich dagegen streube so zu sein. Ich muss immer nachdenken bevor ich was erzähle und man sagte mir schon oft das ich immer mit bedacht die Worte auswähle. Mein bester Freund meinte auch schon das ich schon einer der introvertierteren Menschen bin. Ich frage mich oft wieso ich oft so bin wie ich bin, wenn mir die Leute um mich herum zu anstrengend werden bin ich zurückhaltender und ruhiger, gilt genau so wie bei großen Gruppen. Ich muss nicht immer das Ruder an mich reißen und allen beweisen das ich toll bin, aber ist so komplett schwierig sich von anderen so akzeptiert zu fühlen und dann denke ich sehr viel darüber nach wieso ich so bin und warum ich das so mache und nicht wie die anderen. Ich trinke am Wochenende schon sehr viel Alkohol, aber meistens damit ich das alles aushalte und so bald ich nicht genug Alkohol habe und ich feiern bin will ich eigentlich nach ein paar Stunden nachhause weil ich nicht lange dabei sein möchte. Ich denke richtig gerne nach und ich finde es auch schön über dieses innere Gefühl sich leiten zu lassen und Dinge anders an zu gehen und davor gut nachzudenken. Die Leute aber um mich herum geben mir dann manchmal gewisse Antworten zurück, dass sie denken ich sei eingebildet usw. Aber so bald sie mich näher kennen lernen, was nicht so schnell bei mir passiert, finden mich alle lieb. Ich weiß auch nicht, ich habe auch versucht mehr auf Leute zu zu gehen und sie auszufragen, aber um ehrlich zu sein bin ich da sehr desinteressiert bei den Meisten was sie sagen und mir fällt es dann auch schwer in gewissen Situationen die Konzentration auf einem Gespräch zu halten was meinen wissen nicht umfängt. Ich versuche immer Ratschläge weiter zu geben und immer bedacht alles zu durch denken. Ich bin auch ein Mensch der nach der Schule erstmal nachhause muss, weil ich ruhe brauche und wieder Energie tanken muss. Ich bin sehr schnell von der Umgebung von mir erschöpft, aber ich mag es auch sehr gern in der Natur zu sein, alleine spazieren zu gehen, unglaublich tolle Musik ( die mir weiter hilft und mir ein Gefühl vermittelt) zu hören. Ich denke dann schon über das Leben nach, aber atme auch die Luft und Natur um mich herum ein und bin da eher der Einzelgänger. Ich halte mich auch lieber aus großen Gruppen fern, ich war nicht immer so, aber ich habe gemerkt das ich immer jemand sein wollte der ich nicht bin und eigentlich bin ich ein sehr gelassener und ruhiger Mensch. Bin ich introvertiert?

Antwort
von ZlayX, 13

Scheinbar bist du eher introvertiert, ja.

Aber solange du dich damit gut fühlst, ist doch alles super! Und es klingt danach, als ob du dich damit gut fühlst.

Kommentar von Mirabelleelle ,

Ja, aber ich habe mich damit noch nie so richtig auseinander gesetzt. Hätte jetzt Streit mit einer guten Freundin, aber unglaubliche Schuldgefühle und habe dann ein bisschen im Internet nach gelesen und dann kam ich auf das Thema, weil mich das Gespräch mit meiner guten Freundin nachdenklich gemacht hat in gewissen Punkten. Dann habe ich mich versucht selber zu reflektieren und erkannt ich bin einfach introvertiert und sollte mich von den Menschen nicht verändern lassen und da wird mir klar wieso ich in gewissen Situation anders reagiert habe. 

Sehr interessant das Thema mit der Inntrovertation und ich fühle mich sehr wohl zu wissen, dass ich eher dazu gehöre und das mit mir nichts falsch ist :) 

Antwort
von Giulio86, 11

Du könntest mal eine Test machen.

Denn wie du schilderst, hältst du dich von großen gruppen fern, brauchst ruhe nach der schule und hast offensichtlich spezielle interessen. außerdem denkst du viel über das leben nach.
Da diese Faktoren zum Autismus (Asperger Syndrom) passen, welches ich selbst habe (Die faktoren treffen auf mich ebenfalls zu), kannst du dort mal einen Test machen, wenn du möchtest.

P.S.: Könntest du vielleicht noch dein Alter mitteilen?

LG

Giulio

Kommentar von Mirabelleelle ,

Ich bin 16, aber Autismus? Wirft mich auf eine andere Bahn und ich bin mir nicht so sicher, aber ich lese mir einfach mal was durch. :)

Kommentar von Giulio86 ,

also ich durfte das mit 11 erfahren und seitdem gehts die klippe runter mein leben... bleib auf deiner bahn☺ falls du schon etwas dazu durchgelesen hast, kannst du ja mal sagen ob du glaubst da is was dran ....😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten