Frage von findetnemo1904, 55

Bin ich die komische oder die anderen?

Ich habe oft das Gefühl zu schlecht zu sein. Ich bin in einer Klasse, in der 98% der Schüler "Streber" sind und ich bin eben gut bis durchschnittlich (damit hatte ich eigentlich noch nie ein Problem) aber wenn alle anderen besser sind, bekommt man schnell das Gefühl man wäre dumm, würde nicht dazu gehören oder gar ausgeschlossen werden, weil man als Dumme gesehen wird. Wie viel da jetzt mit der eigenen Einstellung beeinflusst wird lasse ich weg. Ich bin schon eher ein zurückhaltender Mensch und habe früher auch nicht mega viel gestreckt im Unterricht, doch durch das Minderwertigkeitsgefühl wird es immer weniger.

Ich versuche schon mich auf die positiven Sachen zu konzentrieren und mich mit meinen Freunden zu treffen und auch mal in die Disco zu gehen aber trotzdem, das Gefühl bleibt.

Dann gibt es Tage an denen ich denke, dass ich nur in einem Tief war und ich es jetzt wieder raus geschafft habe, doch dann bekomme ich z.B 9,5 Punkte in Sport (LK) und bin wieder in einem Tief Das nervt! Vorallem, wenn man sich überlegt, dass 9,5 nicht mal sooo schlecht ist.

Versteht mich vielleicht jemand? Oder hat vielleicht jemand das gleiche auch mal durchgemacht und hat ein paar Tipps? Oder soll ich lieber mein Mund halten und froh sein, dass ich keine "wirklich schwerwiegende" Probleme habe?

Antwort
von voayager, 6

Lenk dich ab und hab nicht so hohe Ansprüche an dich selbst.

Antwort
von ConorMcGregor, 30

Mhm ja ich mag meine Klasse auchnicht , nicht weil mich jemand nervt oder so sondern weil es alles so Menschen sind die andere Hobbys etc haben und einfach ganz anders sind als ich und mein Freundeskreis , nur das die immer kommen und mit mir reden wollen 😅 Versuch einfach Musik zu hören positiv zu denken und so schnell wie möglich die Schule abzuschließen, dann bist du sie los

Kommentar von 19hundert9 ,

Tolle Einstellung, Leute nicht zu mögen weil sie anders sind und andere Hobbies haben. Man kann doch trotzdem nett zu ihnen sein wenn sie mit einem reden wollen und nicht immer alle abblocken.

Kommentar von findetnemo1904 ,

h.

Kommentar von ConorMcGregor ,

You dont say sherlock? Natürlich die kommen und wollen reden und ich bin auch nett, sonst würden sie ja kaum kommen :) ändert nichts an der Tatsache das man die meisten einfach nicht als echte Freunde ansieht

Kommentar von 19hundert9 ,

Schon klar, aber "nicht mögen" wie du es oben geschrieben hast, find ich einfach hart, nur weil jemand andere Hobbies hat. Klassenkameraden müssen nicht Freunde sein.

Kommentar von ConorMcGregor ,

Ja ich mag sie halt nicht, wenn ich jemanden mag werde ich schnell ein Freund mit demjenigen .. Aber ich verstehe deinen Standpunkt.. Jedoch nicht mögen und HASSEN ist ein großer Unterschied .. Hassen tu ich niemanden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community