Frage von PenelopeLoons, 111

Bin ich die Einzige mit dem Gedanken?

Hi,

vorab mag ich darum bitten das ihr nicht mit Antworten wie "Du musst dich anpassen" (tu ich bereits) und "Du musst trotzdem arbeiten gehen" (weiß ich bereits, danke)ankommt etc.

Ich mag diese Gesellschaft nicht, mag nicht wie sie aufgebaut ist. Wir MÜSSEN alles tun, alles wird uns vorgeschrieben. Wir MÜSSEN arbeiten gehen, ich will das aber nicht. Ich will MEIN Leben leben ohne das mir gesagt wird was ich beachten muss, was ich tun muss. Ich meine man lebt nur einmal und dann darf man nicht so leben wie man will, man muss sich anpassen. Ich könnte so vieles tun, darf oder kann dann nicht, entweder gibt es Regeln die man einhalten muss oder es kommt unnötig viel Geld ins Spiel. Oh dieses Geld, alles ist vom Geld abhängig aber das ist wieder ein separates Thema vermute ich. Immer wieder wenn ich das Thema und meine Meinung erwähne, gibt es nie Gedankengänger wie mich. Gibt es vielleicht doch jemanden der so denkt wie ich ?, der die Gleiche Meinung, mit mir teilt ?, bin ich die einzige Gedankenrebellin ?

Ich mag das jetzt auch nicht in die Länge ziehen, hoffe ihr habt irgendwie verstehen können was ich damit sagen wollte.

Antwort
von PicaPica, 31

Solche Gedanken wie du hatte vermutlich in unterschiedlich ausgeprägter Form Jeder, aber wenn du schon weißt, wie dieses System funktioniert und die Beiträge hier sind ja sehr gut und richtig, versuche mit dieser Erkenntnis etwas anzufangen.

So wie letsjustbereal mit seinem Hinweis auf das Video `gesagt´ hat - versuche den Weg zu gehen, der dir am meisten liegt. Es kommt darauf an, was du der Welt zu bieten hast. Es gibt Leute, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort ein richtiges Händchen hatten und so ihr Ding gemacht haben. Bis dahin, mach am besten einen so guten Abschluss wie möglich und noch eine Lehre / Studium hinterher.

Danach kannst du entscheiden, ob du in eine Fa. gehst oder dich selbstständig machst, dein eigener Chef bist. Alles was du dafür brauchst, ist eine gute Idee und das Wissen um deren Vermarktung. 

Und da es nun mal so ist, dass diese Welt von Geld regiert wird, versuche die beste Möglichkeit zu finden, dieses aufzutreiben, denn Geld mag nicht alleinig glücklich machen, aber es befreit und beruhigt doch ungemein, wenn man es hat.

Sieh es doch als ein gewisses Abenteuer die Möglichkeiten zu finden, die zu dir und deinem Leben passen. Münze deine Gedanken in Tatkräftigkeit um, bleibe nicht nur ein wie du sagtest gedanklicher Rebell. Alles Gute.

 

Antwort
von Imago8, 16

Ich weiß zwar nicht, wieviele Menschen es gibt, die so denken wie du, denn ich weiß kaum etwas über deine Denkweise.

Aber ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die mit dem was üblich ist, nicht zufrieden sind und neue Wege gehen.

Menschen, die nach mehr Selbstbestimmung und Entfaltungsmöglichkeiten, nach Tätigkeiten mit Sinn und erfüllenderen zwischenmenschlichen Beziehungen suchen oder Alternativen zu unserem Geldsystem ausprobieren, z.B. Schenkökonomie.

Es gibt Unmengen an Projekten, Vereinen, Ökodörfern usw., die sich mit diesen Themen beschäftigen.

Kann dir da die Oya empfehlen:
http://www.oya-online.de/home/index.html

Antwort
von Suomenleijona, 28

Du musst nichts, ausser dir den Konsequenzen bewusst sein und diese tragen.

Geld regiert nun einmal die Welt, jedoch wäre es ohne Geld besser? Mit tauschen? Komunismus? Bei beiden Modellen musst du trotzdem arbeiten und beim Komunissmus ist die Chance gross, dass du ausgebeudet wirst.

Wiso suchst du dir nicht eine Arbeit, die dir Freude macht?

Regeln: Wie stellst du dier das Leben ohne Regeln vor? Jeder macht was er will oder was? Es braucht gewisse Regeln, dass das Zusammenleben In einer Gemeinschaft funktioniert.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 50

Wer sagt denn, dass du arbeiten gehen musst?
Dazu zwingt dich niemand, du kannst es auch sein lassen. Du darfst "dein Leben leben", ganz so wie du es möchtest!

Und natürlich so, wie du es dir leisten kannst. Niemand wird deine Faulheit unterstützen, denn nichts anderes ist deine Einstellung.

Warum sollten andere für dich arbeiten gehen?!

Antwort
von ceevee, 37

Und jetzt stell dir einfach mal vor, alle würden so denken wie du und nur arbeiten, wenn sie Lust dazu haben.... Bahn fahren wäre Glückssache, Autofahren dank kaputter Straßen und Autos unmöglich. Zum Arzt kannst du nur bei schlechtem Wetter gehen, der Supermarkt macht öfters mal einfach so zu und Müllreinigung existiert nicht mehr. Und so weiter, fändest du, dass das ein schönes Leben wäre? Denn jeder arbeitet nur, wenn er Bock darauf hat. Du könntest nicht wirklich machen, worauf du Lust hast, weil du in der Regel immer davon abhängig bist, dass jemand anderes seinen Job erledigt.

Ich würde von dir denken, dass du noch sehr jung bist und dein Plan nicht sehr durchdacht ist, u.a. weil dir einige Zusammenhänge einer Sozialgemeinschaft noch nicht bewusst sind.

Kommentar von PenelopeLoons ,

Ja ich bin noch jung, ich bin 17 und es sind nur meine Gedankengänge mehr nicht. Natürlich ist nicht alles 100%ig durchdacht. 

Antwort
von muschmuschiii, 36

Natürlich darfst du so leben wie du willst ..... in unseren Breitengraden wirst du aber nicht ohne Dach über dem Kopf, Kleidung und Essen existieren können. Alles das kostet Geld: falls du nicht geerbt haben solltest, musst du es dir verdienen ...... und das geht in Richtung Arbeit, was du aber ablehnst. Dann bleibt dir nur noch als Schmarotzer von der Arbeit anderer zu leben ...... falls das deine Intension sein sollte, wird es nur begrenzt lange funktionieren....... Du kritisierst nur, hast aber keine akzeptablen Alternativen anzubieten!

Kommentar von PenelopeLoons ,

Ich gehe arbeiten und verdiene mein eigenes Geld, ich bin sogar gut darin was ich tue. Ich habe lediglich geschrieben das ich das alles nicht mag, nicht das ich es nicht tue.

Kommentar von Imago8 ,

Ein Dach über dem Kopf, Kleidung und Essen muss nicht unbedingt etwas kosten. Bzw. nur sehr wenig.

Für Kleidung gibt es Tauschbasare oder Second-Hand-Läden. Ich kenne sogar einen Umsonstladen, wo man garnix zahlen muss. Der Großteil meiner eigenen Kleigung stammt von Freunden, die ihre Kleiderschränke ausrangiert haben.

Essen kann man sich von der Tafel holen oder containern. In größeren Städten gibt es Volksküchen. Wer einen Garten hat, kann viel selbst anbauen.

Ein Dach über dem Kopf ist wohl am günstigsten, wenn man sich die Kosten mit mehreren teilt. Quasi gemeinschaftlich wohnt. Ist nicht jedermanns Sache, aber eine Möglichkeit, kostengünstig und bunt zu leben.

Antwort
von sunnysammy, 48

Du MUSST nicht arbeiten gehen. Du MUSST dich auch nicht anpassen. Du kannst mit deinem Leben machen was du möchtest, aber dann halt auch die Konsequenzen tragen. Du kannst auch auswandern und irgendwo im tiefsten Urwald leben. Gest du nicht arbeiten hast du kein Geld, hast du kein Geld kannst du dir bestimmte Gütern nicht leisten.

Wobei ich mich frage warum du Arbeit so negativ belegst, ich z.B. gehe jeden Tag gerne auf die Arbeit, weil ich das Gefühl habe etwas sinnvolles zu tun und zu leisten. Dass ich dafür Geld bekomme ist natürlich auch ein Gesichtspunkt, aber wenn ich etwas anderes arbeiten würde bekäme ich wesentlich mehr Geld. Will ich aber nicht.

Kommentar von PicaPica ,

Tolle Einstellung das und wie es aussieht, hast du dein Hobby zum Beruf gemacht, aber ich wage zu bezweifeln, dass das sehr Vielen gelingt.

Kommentar von sunnysammy ,

Ich habe mein Hobby nicht zum Beruf gemacht, ich habe etwas studiert, was zu mir passt. Genauso kann man eine Ausbildung machen, die seinen eigenen Neigungen entspricht. Und zumindest in meinem Bereich (arbeite im Sozialen) kenne ich kaum jemanden, der seinen Beruf nicht gerne macht. Bei denen die auf der Arbeit unzufrieden sind liegen meist andere Dinge im Argen. Entweder die Stelle passt nicht zu ihnen, dann ist ein Wechsel des Arbeitgebers bzw. ein Wechsel in der Abteilung evtl. sinnvoll. Es kann auch Überforderung, Unterforderung, Unstimmigkeiten mit Vorgesetzten etc. da sein, was frustriert. Oder aber der Beruf selbst passt nicht zu der jeweiligen Person.

Wenn du selbst gerade feststellst, das dich die Art wie du lebst und das was du machst nicht glücklich macht, dann überlege dir mal, was du gerne tust, und was passieren müsste damit du glücklicher wirst. Und mensch, du bist 17, da kann man immer noch was anderes lernen, was einen mehr erfüllt, erstmal ein Jahr Pause und BFD, FSJ, eine Weltreise oder work and travel in Australien machen. Oder du machst dein Abi nach und studierst deinen Traumberuf.

Antwort
von oOPascalOo, 22

Du MUSST garnix ausser denn löffel abgeben alles andere ist Nebensache auch wenn s bescheuert klingt Tatsache ist DU MUSST NUR STERBEN irgendwann 

Antwort
von sternenmeer57, 33

Geh in den Wald,bau dir eine Hütte und pflanze deine Lebensmittel selbst an.gib deinen Ausweis ab  und lebe dein Leben für dich allein, ohne von Geld und anderem abhängig zu sein. mach einfach und jammere nicht.

Kommentar von PenelopeLoons ,

Ich jammere nicht, aber danke für deinen Vorschlag. 

Antwort
von Shadaya, 38

Du willst dies nicht, du willst das nicht.

Dann lebe dein Leben wie du es willst, aber dann nicht auf Kosten des Staates. Anpassen muss man sich heutzutage eben und wenn du das nicht kannst musst du auch mit Konsequenzen leben.

Wo kommen wir denn hin wenn wir alle machen was wir wollen und deine Faulheit wird sicher niemand unterstützen.

Kommentar von PenelopeLoons ,

Es geht doch überhaupt nicht um Faulheit. Ganz und garnicht.  Ich gehe doch selber arbeiten, verdiene mein Geld. Trotzdem mag ich nicht wie diese Gesellschaft aufgebaut ist. 

Antwort
von Eselspur, 13

Wenn du diese Gesellschaft nicht magst, such dir eine andere oder ändere sie!
Uns alle geht hier viel auf die Nerven!

Kommentar von PenelopeLoons ,

Du brauchst nicht gleich aufrbrausend werden.

Kommentar von Eselspur ,

???? - du hast mich noch nie aufbrausend erlebt... ;-)

Antwort
von matheistnich, 58

Geld regiert die Welt das ist einfach so und da kann auch niemand was dran ändern außer vielleicht eine Inflation. Natürlich arbeitet niemand wirklich gerne 1/3 der Lebenszeit geht nur an Arbeit oder Schule drauf 1/3 an Schlaf und 1/3 an Essen machen aufs klo gehen freizeit etc

Antwort
von letsjustbereal, 35

Hör dir an was er dazu zu sagen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community