Frage von Tizien, 34

Bin ich die einzige, die die Reaktion von Unge auf Mediakraft übertrieben finde?

Ich meine, das grenzt ja schon fast an Diskriminierung. Er als einzige Person hat wahrscheinlich ein ganzes Netzwerk zertsört. :( Ich weiß, dass dieses Thema nicht grad aktuell ist xD

Antwort
von Minzy23, 26

Wieso findest du es übertrieben? Das Netzwerk hat halt genau das Gegenteil gemacht für das es da gewesen ist. (Bzw Ihn halt nicht unterstützt)

Klar das er dann wenn er nicht Unterstützt wird auch denen kein Geld in den Ars** schieben will das sie nicht verdienen.

Es sind ja nicht nur er gegangen auch Lefloid hat z.B. gewechselt und viele andere. Und wenn plötzlich die verschwinden die das Ding am laufen halten dann geht ein Netzwerk halt kaputt. Und wenn mehre einen Grund haben dann sollte vielleicht das Netzwerk überlegen was es falsch macht.

Antwort
von DieterBohwie, 13
Ich finde es unfair

Nein Tizien, Du bist nicht die einzige. Es gab auch jede Menge kritische Stimmen zu dem Konflikt, berühmtes Beispiel ist Jan Böhmermann (siehe Video). Unges Absicht war es glaube ich auch nicht wirklich, sein Netzwerk zu zerstören. Unge wollte Druck ausüben, um den von ihm abgeschlossenen Vertrag ein Jahr früher beenden zu können. Er hat sicherlich nicht damit gerechnet, wie viel Hass sein Video erzeugen würde, bis hin zu mehreren Morddrohungen. Sein Video hat er selbst später offline gestellt. 

http://www.stern.de/digital/online/ungespielt--boehmermann-macht-sich-ueber-unge...

Antwort
von annokrat, 20
Es ist okay

er war ja nicht der einzige, der damals raus wollte und auch raus ist. ausserdem hat er klar und deutlich gesagt warum er abgehaut ist.

inzwischen hat sich ja gezeigt, dass nicht unge mediacraft braucht, höchstens mediacraft unge, um ihn zu melken. (sowie andere auch). ich fände es schön wenn solche trittbrettfahrer bei erfolgen anderer verschwinden würden. sie wollen der welt weis machen, dass man sie bräuchte, um sie dann zu schröpfen.

annokrat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community