Frage von edoa16, 160

Bin ich deshalb ein böser Mensch?

Mein Vater ist gestern gestorben, als ich mir meine Mutter diese Neuigkeit erzählt hat ist mir ein großer Stein der Erleichterung von Herzen gefallen. Hab diesen aggressiven Alkoholiker nie wirklich als Teil unserer Familie gesehen. Bin froh, dass er endlich tot ist, bin ich deshalb ein böser Mensch ?

Antwort
von Ille1811, 24

Hallo Edoa16!

Meine Mutter war auch Alkoholikerin und ich wusste tief in mir, dass es gut war, als sie tot war. Dennoch kommen immer wieder Schuldgefühle wegen dieser Gedanken. Was mir geholfen hat? Ich bin - viele Jahre danach - zu Al-Anon gegangen.

Al-Anon ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige und Freunde voon alkoholkranken Menschen. Dort habe ich meine Gedanken aussprechen können und fand Verständnis für meine Gefühle.

Das, was in alkoholkranker Familie mit den Angehörigen passiert, kann sich kein Mensch vorstellen, der das nicht selbst erlebt hat. Schau einfach mal auf die Webseite Al-Anon.de und/oder ins blog.Al-Anon.de.

Kommentar von edoa16 ,

Ich hab keine Schuldgefühle wegen dieser Gedanken, ich weiß das ich nichts dafür konnte. Das waren ganz allein seine Probleme nicht meine.  

Antwort
von pabloelnacho, 8

Wow...

Zwar denke ich nicht das du ein schlechter Mensch bist, aber ich finde du bist nicht weit im Kopf.

Man sollte keinem den Tod wünschen, vorallem seinen Vater nicht. Er hat Fehler gemacht... Die machen wir nun mal alle.

Du solltest lernen zu Verzeihen. Das Leben macht uns oft zu etwas was wir in Wirklichkeit nicht sind.

Antwort
von Eselspur, 32

Ich halte nicht besonders viel von moralischen Einteilungen.

Ich denke, es ist natürlich, dass du Erleichterung spürst, wenn du wegen deines Vaters viel leiden hast müssen.

Antwort
von good1questions, 96

Hi,
Das ist von Sicht zu Sicht unterschiedlich. Für die einen magst du nun ein böser Mensch sein, für die anderen nicht.
Natürlich wünscht man niemanden den Tod, aber du kannst dich ja innerlich freuen und von außen traurig wirken.
Hat er dir jemals was getahn? Wegen "aggressiver Alkoholiker". Wenn ja, dann ist es verständlich, dass du so reagierst.

Kommentar von edoa16 ,

Hitler war im Vergleich ein Pfadfinder, ich hoffe das beantwortet deine Frage. Ich werde bestimmt keine Trauer heucheln, ich erspare mir diese Farce.  

Antwort
von GonzalesCortes, 73

Du bist deshalb kein böser Mensch. Wir müssen nicht immer wie es im Lehrbuch steht handeln. Wenn es eine Erleichterung für dich ist, dann nimm es so hin. Es kann auch noch ein Wandel deiner Meinung entstehen. Das Ganze ist noch nicht lange her und ich denke, dass du rein physisch und psychisch nach einem Tag noch nicht in der Lage bist dir ein entgültiges Bild über die aktuelle Situation zu schaffen.

Kommentar von edoa16 ,

Oh nein, bin fest davon überzeugt, dass der aktuelle Wandel hiermit beendet ist.

Antwort
von mariafstr, 53

bist kein böser Mensch, aber Mitgefühl wäre glaube ich für deine Familie nachvollziehbar ..

Antwort
von Ranzino, 66

Nee, ist plausibel. Nur bitte nicht reinsteigern in die Freude, es wird dann  morbide. 

Antwort
von Schokolinda, 29

es ist natürlich froh zu sein, wenn eine belastung wegfällt.

ich denke, im laufe der zeit wirst du noch öfter an deinen vater, sein leben und euer verhältnis denken. und sehr wahrscheinlich werden diese gedankengänge nach und nach differenzierter.

Antwort
von PowerFuchs, 66

Nein.Normalerweise trauert man deshalb bist du aber noch nicht böse.

Antwort
von alexx183487, 86

Aus meiner Sicht nicht. Möglicherweise ein etwas pragmatisches Denken, aber das ist ja nichts schlimmes...

Antwort
von KRABBENFISCH, 58

Nein bist du nicht.

Antwort
von Fujbdtibc, 16

War er denn ein schlechter Vater??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community