Frage von TheSilentOne, 96

Bin ich depressiv...oder sogar bipolar...?

Hallo... In der letzten Zeit hat sich vieles in meinem Leben verändert, weshalb ich fragen wollte, ob ich vielleicht depressiv bin.

  • ziehe mich aus meinem sozialen Umfeld zurück
  • weine viel
  • will einfach nur alleine sein
  • versuche, immer glücklich zu sein, obwohl es mir dreckig geht
  • vermindertes Schlafbedürfnis
  • Gewichtsabnahme, trotz Süßem
  • Konzentration vermindert
  • schwanke zwischen Hochgefühlen und tiefer Niedergeschlagenheit

Das Ganze hat sich vor einem Monat entwickelt, als mich meine Freunde verließen. Ich muss dazusagen, dass ich mich zurückgezogen habe, da ich einfach nur noch allein sein wollte, was sie nicht verstanden. In dieser Zeit aß ich zwar normal, nahm aber drastisch an Gewicht ab. Ebenfalls hatte ich schlaflose Nächte, in denen ich nur noch geweint habe, eben weil ich mich einsam fühlte. Die Tage in der Schule stellten meine Fähigkeit zu lügen sehr auf die Probe. Ich sprach wie durch eine Maske... Meine Gefühle schwankten zwischen Hochgefühlen und tiefer Niedergeschlagenheit. Ich konnte mich nicht lange auf etwas fixieren, ließ mich durch meinen Mangel an Konzentration ständig ablenken. Zwar versuchte ich, die Aktivitäten nicht ständig zu wechseln, aber jedoch klappte dies sehr schlecht...

Bis jetzt hat sich noch nichts an dieser Situation verändert. Ich weiß nicht wer ich bin und was mit mir los ist, bitte helft mit, das ist kein Troll!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lunastwin, 47

Ich würde sagen, du redest mal mit einem Psychologen darüber. Depression u.Ä. ist ein ganz komplexes Thema, und sowas ist bei jedem ein bisschen anders. Ich würde nicht komplett drauf vertrauen, was du hier in den Antworten lesen wirst. Manche sagen wahrscheinlich "Ja" und andere vielleicht "Nein". Das würde ich wirklich mit einem guten Psychologen besprechen, den du sympatisch findest und dem du vertraust. Der/Die kann dann genau analysieren und feststellen, was man tun kann, damit es dir wieder besser geht <3
Ich weiß, es klingt immer doof, wenn man sagt "Geh zum Psychodoktor" aber ich hasse es, wenn Leute davor Angst haben. Das ist wirklich nichts verwerfliches und man ist auch nicht verrückt oder so, wenn man einen Psychologen aufsucht. Die sind genauso dafür da, einem zu helfen, wie ein Chirurg oder ein Zahnarzt,...
Liebste Grüße, ich hoffe, das konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen

Kommentar von TheSilentOne ,

Beim Psychologen bin ich schon, aber mein nächster Termin ist erst in ein paar Wochen :/

Antwort
von pilot350, 37

Du bist in der Pubertät!. Da spielen die Hormone im Kopf Zirkus. Deine Empfindungen gehören dazu und es ist völlig normal solche wie es scheint depressive Gedanken zu haben. Es geht vorbei, dauert nur ein wenig.

Antwort
von DeadlineDodo, 35

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? Und momentan würde ich dein Verhalten als depressiv bezeichnen.

Kommentar von TheSilentOne ,

Ich bin 12, werde aber bald 13

Kommentar von DeadlineDodo ,

Naja würde sagen, dass es an der Pubertät liegt. 

Antwort
von Maimaier, 12

"geweint habe, eben weil ich mich einsam fühlte"

"will einfach nur alleine sein"

"versuche, immer glücklich zu sein, obwohl es mir dreckig geht"

Widersprüche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community