Frage von carolina2307, 65

Bin ich depressiv(komische frage i know)?

Ich weiss das hört sich komisch an aber bin ich depressiv?
Ich bin in letzer zeit echt traurig habe keinen bock mehr auf mein leben und jeden tag wenn ich aufstehe sage ich mir selbst das es ein scheiss tag wird...
Hab mich auch in letzer zeit einmal geritzt hab das aber dann gelassen...
Ich bin durchgehend traurig und hab auch keinen bock mehr auf Freude oder Schule... ich sperre mich immer in meinem Zimmer ein(auch wenn die sonne scheint) und mache die Rollos runter weil ich es so mehr mag... jz wollte ich fragen ob ich depressiv bin(hab nämlich angst davor)

Antwort
von LittleMistery, 16

Woher sollen wir das wissen und wieso hast du Angst davor depressiv zu sein? Wenn du es wirklich bist, wird dir das hier eh keiner sagen können, denn das kann nur ein Therapeut und an den kommst du dudurch einen Arzt, nachdem dieser einen Verdacht stellt. Wenn dieser das aber nicht tut, dann bist du auch ziemlich wahrscheinlich nicht depressiv. Depression ist eine schlimme Krankheit und man sollte keine voreiligen Schlüsse und vor allem keine Diagnosen ziehen. Wie alt bist du eigentlich? Eskann nämlich durchaus an der Pubertät liegen, dass du dich so fühlst und das wird wieder vorbeigehen.

Antwort
von FelinasDemons, 16

Das ist bestimmt bloß die Pubertät, zumindest hoffe ich das. Aber hier können wir dir keine Diagnosen geben. Das kann nur ein Therapeut. Wir können nur vermuten. Aber Vermutungen bringen dich nicht weiter:/

Antwort
von Illuminaticus, 8

Depressionen sind das Missverhaeltnis zwischen dem wer du bist und dem, wer du glaubst zu sein!

Das heisst, du bist einfach mit dir selbst nicht zufrieden!

Dahinter steckt der Glaube, die Dinge zu deinem Vorteil manipulieren zu koennen. Also du bist der Chef in deinem Leben, du hast das Steuer in der Hand und wenn es nicht klappt, dann hast du versagt.

Da sind tiefe Versagensaengste am Werk und die Angst nicht geliebt zu sein, was wiederum auf die Kindheit zurueckzufuehren ist.

Wenn du dir aber mal bewusst machst, dass du nichts machen kannst in Bezug auf dein Leben und es sowieso einfach ablaeuft, wieso sollte sich der Beobachter deines Lebens mit dem Macher verwechseln?

Du machst dein Leben ja nicht, sondern du beobachtest es und dein Verstand kommt mit vielen Gedanken dazu, die du immer wieder glaubst, obwohl sie falsch sind.

Du bist weder in der Lage, dein Leben aufzuhalten, noch es schneller ablaufen zu lassen, das sollte dich dahin bewusst werden lassen, dass du keinerlei Kontrolle ueber dein Leben hast, sondern immer nur der Interpretierer bist.

Also nimm dein Leben an, so wie es ist, es mag dir nicht genuegen oder sonstwie langweilig sein, aber es ist dein Leben, also lebe es und stoppe das interpretieren und werde dadurch frei.

Denke an den alten Star-Trek Spruch: Widerstand ist zwecklos. Setze diesen Spruch auf dein Leben um, und biete deinem Leben keinen Widerstand, du kannst sowieso nichts machen.

Antwort
von einbaum23, 19

moin,

hört sich zwar nich so wirklich toll an und kann schon sein das du etwas depressiv bist, aber mach dir trotzdem keine sorgen und schau das du wieder sachen findest an denen du spaß hast, ich persönlich würde sagen das du mit ne gute freundin oder so vlt drüber reden soltest die helfen einem am ehesten weiter und ritz dich nich des is echt bullshit und bringt ein kein bischen weiter

lg:)

Antwort
von tiniwuzz, 23

Kann auch die Pubertät sein. Das ist oft ähnlich. Trotzdem: nicht unterkriegen lassen und nicht einigeln. Sich zum rausgehen zwingen. Sonne ist wichtig. Und Ablenkung.
Und das mit dem Ritzen lass mal lieber sein. Zur Not geh joggen, bis es weh tut. Das verschafft auch Erleichterung und ist wesentlich gesünder.

Antwort
von Dilaralicious2, 23

Depressionen ist eine psychische krankheit. Die man eig mehr so im älteren alter bekommt. Da ist man grundlos traurig und kann dagegen nix tun. Hast du gründe warum du traurig bist (liebeskummer, schlechte noten -> unmotiviert, streit,..) also gab es einen auslöser? Und wie alt bist du? Da du noch in die schule gehst denke ich noch unter 18 und ich glaube du hast keine, da du eben noch so jung bist und es oft mit einem trauma aus der vergangenheit zusammen hengt. Ich bin mir eig ziemlich sicher das es nur eine phase ist (hormoumstellung) die auch wieder vorbei geht

Antwort
von MichaL81, 22

Hey,

Wie alt bist Du?

Gibt es einen Auslöser, seit dem Du so bist?

LG Micha

Kommentar von carolina2307 ,

Heii
Ich bin 13

Kommentar von carolina2307 ,

Nein denke nicht

Kommentar von MichaL81 ,

Hast Du Freunde oder eine beste Freundin zB mit der Du über Deine Sorgen reden kannst?

Kommentar von Dilaralicious2 ,

Du kommst gerade in die pubertät da ist das wegen der hormone normal du hast keine depressionen das geht wieder weg

Kommentar von MichaL81 ,

Ich denke auch, dass Dir im Kopf nur sehr viel umher geht.
Darum die Frage, ob Du jemanden zum reden hast. Das hilft manchmal. .... manchmal mehr, manchmal weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community