Frage von LapiMarinade, 61

Bin ich depressiv und essgestört, Wieso denke ich das ich mir das einbilde?

Ich bin 16, weiblich, übergewichtig, 165 cm groß, 73 Kilo schwer, depressiv und essgestört. Das denke ich zumindest aber dann gibt es Momente in denen ich denke das ich mir das einbilde, das ich weder depressiv noch essgestört bin.

Ich versuche seit 3 Jahren abzunehmen, Scheiter immer feierlich. Mal esse ich nichts und werde glücklich wenn ich sehe das die Zahl auf der wage sinkt aber im Moment esse ich nur und nehme zu und kann einfach nicht aufhören obwohl ich garkeinen Kraft mehr übrig habe. Ich habe selbstmord Gedanken aber wäre im Moment nicht in der lade dazu sie durchzuführen, ich verletze mich selbst, meine Psychologin zu der ich nicht mehr gehe hat mich als manisch depressiv eingestuft und trotzdem denke ich manchmal "das ist nicht real, das ist nicht so"

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Mayabalou, 61

ach okay du hast eine allergie na dann glaube ich dass deine mom bestimmt nicht so leicht umzustimmen ist,hm? 

in unserer stadt hat seit kurzem ein katzenkaffee eröffnet vielleicht gibt es sowas auch bei dir in der nähe? 

oder (noch besser:) du gehst einfach mal zum tierheim und fragst ob du als katzenpate dort ab und zu dich um die katzen dort mit kümmern kannst (die vermissen streicheleinheiten soooo dolle dort). du könntest dann dadurch rausfinden wie schlimm es mit deiner allergie wirklich ist und deiner mom beweisen dass du irgendwas tust... vielleicht wenn das mit der allergie sich als gar nicht so schlimm herausstellen sollte und deine mom sieht dass du die initiative für etwas ergreifst hast du dann doch noch gute chancen sie umzustimmen... ;) ?


Kommentar von LapiMarinade ,

Danke, das werde ich machen! Die Idee gefällt mir echt gut :)

Antwort
von Mayabalou, 52

schreibst du tagebuch? vielleicht kannst du es anfangen und nur am ende eines tages den großteil des tages für dich zusammenzufassen. vielleicht überlegen wie cool der tag (oder wie aufregend oder wie schön was auch immer) der tag war. würdest du das für jeden tag machen hättest du nach zwei wochen oder nem monat eine schöne übersicht wie so deine generelle laune so war... geh lieber wieder zu der psychologin denn die kann eingreifen wenn sie mitbekommt dass deine phasen sich gravierend verschieben oder dich halt runterziehen. 

und ich würde wärmstens ans herz legen dass du dir etwas suchst was dich antreibt zb ein haustier, hobby oder auch nur ein täglicher spaziergang, damit du aus der bude rauskommst und was erlebst... je weniger man tut desto gefesselter und unzufriedener wird man doch in sich... irgendwie.. hoffe du verstehst wie ich das meine. das soll in keiner weise ein angriff sein.

drücke dir die daumen. und bitte geh wieder zur psychologin wenn es dir schlecht geht. lg

Kommentar von LapiMarinade ,

Ich muss mir eine neue Therapeutin suchen weil ich die nicht wirklich leiden kann.. Ich würde gen eine Katze haben, sie ist immer bei einem und man hat Gesellschaft, ich bin oft sehr allein.. Aber ich darf keine haben. Danke für dein Kommentar und ich habe mich nicht angegriffenen gefühlt, ich verstehe was du meinst :) Danke das du dir Zeit genommen hast.

Kommentar von Mayabalou ,

danke für das danke ;) mir fiel grad auch noch ein dass ich vergessen habe zu sagen dass "gar nix essen" ja auch quatsch ist. hab ich auch versucht und letztlich hast du nur noch mehr auf der waage als vorher... besser wäre es zu schauen dass du nen geregelten und vernünftigen essensplan einhältst ;) aber ich denke das weißt du selbst... (ich hab einfach kein süßkram mehr gekauft zb und mir das ganze süßgegesse rigoros abtrainiert...es geht. aber man muß sich selbst "überlisten" ;) )

wieso darfst du keine katze haben?? was wäre denn mit anderen tieren? (zb frettchen die sind der hammmmmmer! ;) )


Kommentar von LapiMarinade ,

Das Problem ist das ich eine tierallergie hab und meine Mutter Tiere nicht mag und dann als sowas sagt wie "du bist eh faul, du machst nie was Tubusse, man muss das Katzenklo sauber machen, füttern, sich darum kümmern, sie zum Tierarzt bringen" und das obwohl ich seit Jahren eine Katze will, würde mich selbstverständlich drum kommen, ich ekel mich nicht vor Katzenklos und eine Katze muss ja nicht ein Mal im Monat zum Tierarzt. Zudem wäre es eine Belastung für meine Gesundheit. Würde mich aber unendlich glücklich machen.

Kommentar von lillyrose91 ,

Wie wäre es mit einem kleinen Hund? Meine Mutter hat auch eine Tierhaarallergie, gegen Katzen, Hunde usw. Aber ein Bolonka Zwetna ist für Allergiker gut geeignet, da sie sehr wenig bis kaum haaren. Meine Mutter hatte bis jetzt nie Probleme. Nur ein Tipp. Liebe Grüße. ☺

Kommentar von LapiMarinade ,

Ich lasse mich gegen die Allergie bald spritzen :) die Hunderasse findet man sicher nicht im Tierheim.. Und uch bin leider nicht so dafür ein Tier beim Züchter zu holen da es noch so viele süße Hunde ohne zuhause gibt! Vielen Dank live Grüße :)

Antwort
von labertasche01, 10

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall weiter eine Therapie machen . Wenn du mit der Therapeutin nicht klar kommst ( und ich denke das ist so weil du ja nicht mehr hingehst) such dir eine andere. Manchmal dauert es bis man zu jemandem vertrauen hat. Aber ich denke nicht das du dir das einbildest . 

Such dir Hilfe bei Hausarzt oder Therapeut.

Alles liebe!

Antwort
von Geographie91, 47

Hört sic so ziemlich nach einer psychischen Krankheit an die du untersuchen lassen solltest in Form eienr Therapie. Es gibt Tageseinrichtungen die du besuchen kannst und wo dein Problem diagnostiziert und im günstigsten Fall behandelt wird

Antwort
von MarcusAurelius1, 32

Ist es möglich, dass ich Dir privat schreiben kann? ..ich habe auch ziemlich schlimme Phasen gehabt, das wird aber wieder ganz anders und später kannst Du vielen anderen, denen es scheinbar gut geht, vieles voraus haben!

Kommentar von LapiMarinade ,

Klar! Schreib mir :)

Kommentar von MarcusAurelius1 ,

Bin seit heute neu :D, kann man hier nur so schreiben, dass alle mitlesen können?

Antwort
von Robert7194, 41

vielleicht willst du ja so sein, ich mein du änderst ja scheinbar nichts dran?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community