Frage von PiaJ2004, 166

Bin ich depressiv? Selbstmord?

Hallo, Ich denke nun schon seit einigen Tagen über das Thema nach. Angefangen hat alles mit einem Jungen. Ich steh total auf ihn und er hasst mich seit er das weiß nahezu, fast schon 3 Monate. Alle sagen immer, du musst loslassen. Aber wie?? Ich habe das schon so oft versucht, so viele Texte geschrieben, mit so vielen Leuten geredet, so viele Lieder geschrieben! All dies bringt nichts. Mein ganzer Körper ist von Narben überseht. Wenn das so weitergeht, werde ich bald meinen letzten Atemzug auf den Zugschienen tun.. Mir kann einfach keiner mehr helfen... Der einzige, der mir helfen kann ist ER, und das weiß er noch nicht einmal. Und ich wäre die Letzte, die ihm das sagen würde. Aber er würde sowieso nichts tun, er würde sich sicher auch noch drüber freuen, wenn ich weg wäre, eine weniger. Ich bedeute ihm halt nichts und kann das nicht akzeptieren. Sooft habe ich mir nun gesagt, das wird irgendwann besser, du kommst darüber hinweg, du musst einfach abwarten, aber ich ertrage das nicht mehr. Irgendwann ist es halt vorbei und ich bin nicht mehr als ein Wrack, bestehend aus Fleisch, Knochen und zu wenig Blut, meine Nerven sind längst zerrissen und meine Seele hoffnungslos verloren. Bei mir reicht es nicht einmal mehr für die Hölle, all die Schmerzen, die ich nun nicht verspüren mag, die ich geradezu verdränge, werden mich treffen... Ich lebe wie im einer Seifenblase, ich bekomme nichts mehr mit, meine Noten gehen bergab, und ich fühle mich meist nur leer. Die Seifenblase hält alle Gefühle fern, langsam wird sie löchrig, die schlechten Gefühle sickern langsam zu mir durch. Ich kann ihn einfach nicht vergessen. Schon so oft habe ich über meinen Tod nachgedacht, wie leicht es ist, zu sterben und mit meinen Eltern kann ich auch nicht reden, ich will sie nicht belasten. Alle meinen, ich solle keinen Mist machen, ich wäre ja noch ein ,,Kind", aber ich halte das nicht mehr aus. Was soll ich nun tun?

Support

Liebe/r PiaJ2004,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von newcomer, 74

in eine psychosomatische Klinik füer einige Zeit aufnehmen und dich dort therapieren lassen

Kommentar von Bswss ,

Als (angeblich) 11jährige???

Kommentar von newcomer ,

es gibt betreute Gruppen wo Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 15 Jahren therapiert werden. Diese bestehen aus 3 Gruppen a. 9 Kinder Jugendliche. Diese stammen vorwiegend von zerrütteten Familien bzw Scheidungskinder. Die Erfolgsquote liegt bei nahezu 100%

Kommentar von exedb ,

Wo steht denn, dass sie 11 sein soll, so ein Quatsch. Eine 11 jährige kann solche Gedanken noch gar nicht auffassen bzw sich so äußern wie in diesem Text. Man merkt an der Schreibweise, dass diese Person älter sein muss. Nur weil im Name 2004 steht heißt das nicht, dass sie da geboren ist.

Kommentar von Liss5000 ,

Psychosomatik ist was anderes das hilft dabei nicht

Kommentar von Liss5000 ,

Klar kann eine 11 jährige das bei mir sagt mir jeder freunde/Familie Verwandte/Therapeuten usw. das ich geistlich wesentlich weiter gebildet bin als mein Körper

Kommentar von newcomer ,

vielen Dank fürs Sternchen :-)

Antwort
von xMissSophiex, 53

Du bist doch nur ein Kind würde ich nicht sagen aber es scheint als wärst du noch relativ jung. Du hast dein Leben noch vor dir, hast noch gar nicht richtig gelebt. Das alles wegzuschmeißen, weil ein Junge nicht auf dich steht ist sinnlos. Er ist einer von vielen und auch wenn viele es nicht glauben, Zeit heilt alle Wunden. Außerdem wäre es besser positiv zu denken anstatt negativ. Du bist was du denkst und deine Gedanken gestalten dein Leben, deine Realität. Du allein hast die Verantwortung für dein Leben und die Verantwortung für dich. Seelenschmerz, den du offenbar gerade sehr stark verspürst ist schlimm. Es tut weh und man hat das Gefühl es wird für immer wehtun. Wird es nicht. Es geht vorbei und es wird besser. Leute sagen zu dir: Lass los. Und du versuchst es in dem du Lieder schreibst und ähnliches. Das ist nicht verkehrt, für eine Weile zumindest. Wenn du nur noch Lieder über ihn schreibst, dann lässt du ja nicht los. Du beschäftigst dich mit ihm anstatt sich mit Dingen zu beschäftigen, die einen Platz in deinem Leben verdient haben. Versuche mit deinen Eltern zu reden. Wenn ihr kein gutes Verhältnis habt, versuche es zu verbessern. Familie ist sehr wichtig. Oder rede mit Freundinnen oder Freunden. Oder rede so wie du es schon sehr richtig getan hast Online mit Leuten und frag nach Rat.
Wenn ich das richtig verstanden hab tust du dir selber weh. Also physisch. Um so etwas zu tun muss dein seelischer Schmerz sehr groß sein aber sieh es mal so. Deine Seele braucht deinen Körper um hier auf dieser Welt leben zu können. Es ist ihr Zuhause. Es ist dein Zuhause. Zerstöre es nicht sondern liebe es. Pflege es und erhalte es am Leben. Erhalte dein Leben. Bleib am leben. Denn letztendlich, ist das Leben alles was wir haben. Wir haben nicht mehr. Und du hast dieses Leben nicht bekommen um es so schnell wieder zu verlassen. Du hast es bekommen um Erfahrungen zu machen. Sowohl für guten, als auch die schlechten. Und denk daran: solltest du dich vor einen Zug werfen, so zerstörst du nicht nur dein eigenes Leben, sondern auch das eines Menschen, der dir nichts getan hat. Jemand der vielleicht Familie hat. Frau und Kinder. Und er muss mit der Last leben, das er einem jungen Menschen mit dem Zug, den er gefahren hat, das Leben genommen hat.
Du hast noch so viel vor dir. So viel Liebe und Freude. So viel Lachen und Spaß. So viele Abenteuer und Erfahrungen zu machen. Wirf das nicht einfach weg. Und erst recht nicht wegen einem Menschen, der es nicht Wert ist, überhaupt einen Gedanken an ihn zu verschwenden. Wenn er dir in deinem Leben nicht weiterhilft und dich nicht glücklich machen kann, dann hat er es nicht verdient in deinem Leben zu sein.

Antwort
von exedb, 58

Das ist ein schwieriges Thema und da stehst du nicht alleine da. Aber die anderen Menschen haben den Sinn des Lebens erkannt, denn die Liebe spielt dem Leben immer etwas vor, was man sich nicht so wünscht. Mit dem Tod wirst du niemandem helfen, auch nicht dir selbst. Und du schriebst, dass du deine Eltern nicht belasten willst. Mit deinem Tod hätten sie für den Rest ihres Lebens eine Belastung und die kann so stark sein, dass sie sich wegen dir das Leben nehmen, würdest du wollen, dass deine Eltern wegen deiner Naivität sterben? Du musst auf beiden Beinen stehen bleiben und darfst nicht fallen, zeig Stärke und beweise diesen Kerl, dass du dich nicht verarschen lässt. Gerne können wir beide privat schreiben, ich möchte dich aufheitern und dir einiges im Leben zeigen was Spaß macht, dich zum lachen und auf andere Gedanken bringt. Bitte nimm nicht den einfachen Weg und befreie dich aber belaste all deine Verwandten.. Damit wird niemand glücklich.

Antwort
von Tragosso, 60

Dass dich jemand hasst, weil er deine Gefühle nicht erwidert ist ein riesiger pubertärer Trugschluss. Er hält sich wahrscheinlich fern oder verhält sich abweisend, weil er nicht das gleiche empfindet. Das ist klug von ihm. Das mal dazu.

Zweiter Punkt, Liebeskummer ist normal, auch später noch. Du willst dich nicht umbringen, du bist bloß enttäuscht, das ist alles. Und man ist auch nicht depressiv, weil man traurig ist. Du musst lernen damit umzugehen. Das schafft man normalerweise mit dem älter werden, ansonsten brauchst du Hilfe. Habt ihr keinen Schulpsychologen oder eine Beratungsstelle in der Nähe? Das wäre die erste Anlaufstelle, wenn du nicht mit deinen Eltern darüber reden kannst.

Antwort
von fds16, 50

Das muss ja schon ein Hammer Typ sein.    Zu deiner Frage was sollst du tun:   Wenn du erwachsen wärst würde ich sagen geh zum Psychater lass dir von ihm helfen wenn du wirklich Selbstmordgedanken hast. 

Aber als Jugendlicher der noch zuhause wohnt, ich kann verstehen wenn du mit sowas nicht zu deinen Eltern willst. Aber ohne das die Eltern ist es schwer sich hilfe zu holen. Da ist so ein Forum wie das hier eine gute Möglichkeit. 

Ich bin zwar ein Mann  hatte noch keine Freundin war schon oft verliebt, oft schon um eine bemüht aber geklappt hat es nie. Manchmal hab ich auch gedacht sie ist die einzige ist.  Ich habe etwas gefunden in was ich meine Gedanken und Gefühle stecken kann, ich mache Filme. Gut sowas hast du auch schon probiert hast Lieder geschrieben.  

Ich weis nicht das du tun sollst, da gibt es wahrscheinlich kein Rezept oder so.   Aber irgendwann wirst du ihn vergessen jemand anderes treffen, oder etwas ganz anderes Erleben was du nicht verpassen solltest. 


Antwort
von Dombor, 51

es ist gut dass du deine gefühle generell zum ausdruck bringen kannst . meiner meinung nach ist es auch wichtig für dich dass du ganz genau weist was dich 'ruhig' / 'zufrieden' stimmen könnte . mein vorschlag wäre schließ dich mit einer freundin / einem freund kurz und lass einen von dir geschrieben text deiner großen Liebe zu kommen. es muss nicht mal dein name drauf stehn, vllt nur ein nickname . dann soll dein freund / deine freundin zu dem jungen iwas sagen wie: ich hab so ne vermutung wer das ist und du solltest mal mit ihr in ruhe darüber reden. reden kostet nix und tut nicht weh . sei nicht sterbens enttäucht wenn er nix von dir will , schließlich hat jeder seinen eigenen kopf ... oder vllt ist er auch gar nicht an frauen interessiert , das könnte auch sein. du kannst ihm das nicht aufzwingen aber vllt könnt ihr auf einen gemeinsamen günen zweig kommen wenn ihr euch mal einen nachmittag zusammen setzt und einfach redet . vllt sagst du ja auch nicht dierekt was sache ist sondern redest erstmal mit ihm über alltägliches . vllt gefällt euch das und ihr seht euch wieder und beim 2. oder 3. treffen kannst du schon viel offener mit ihm darüber reden. ob ihr schlussendlich zusammen kommt oder nicht steht auf einem anderen blatt , aber wenn du es gewagt hast kannst du stolz auf dich sein und vllt auch besser loslassen . Ich wünsche dir dass du glücklich wirst und dass du in deinem leben nie wieder so ein großes leid erfährst . herzlichst , Dombor

Kommentar von Liss5000 ,

wenn er sie hast wird er sicherlich nicht mit ihr reden wollen...

Antwort
von Bswss, 36

Liest man Pia..s Antworten und Beiträge, erscheint es absolut unmögich, dass sie, wie sie behauptet, erst 11 Jahre alt ist.  Welches 11jährige Mädchen kann schon jemandem Rat  mit Bezug auf Paragraphen des StGB und BGB geben? Lieder schreiben- mit 11?!  Ihr gesamter Sachverhalt deutet auf jemanden hin, der um 20 Jahre alt ist  - oder sogar älter. Vieleicht teilt sich aber Pia J2004 diesen Account mit jemandem?

Kommentar von Liss5000 ,

Mit 11 kann man bereits ein sehr ausgeprägtes wie gebildetes Gedächtnis haben

Kommentar von Liss5000 ,

vielleicht soll 2004 auch 20 April heißen

Antwort
von nachgefragt22, 54

Selbstmord, kann man sagen, wäre die allerallerallerallerletzte Lösung, wenn alles schiefgeht. Jeder Mensch ist auf seine eigene Art schön. Es gibt viele andere schöne Männer. Such dir doch einen neuen. Den du da an der Angel hast ist bestimmt nur so ein Schmarotzer, der sich für was besseres hält.

Antwort
von TorDerSchatten, 63

Liebe kann man nicht erzwingen. Du mußt dich damit abfinden, daß der Junge kein Interesse an dir hat.

Es wird wieder einen Jungen geben, dann wird der andere vergessen sein. Du redest dir da sehr viel ein.

Das Leben besteht nicht nur aus rosa Glückswolken, sondern es gibt immer Tiefpunkte, die man aber durchwandern und meistern muß.

Und einen Selbstmord an einen armen Zugführer abzuwälzen, finde ich allerunterste Schublade! Wenn du es tun willst, dann tu es allein ohne andere unschuldigte Dritte damit zu beeinträchtigen.

Antwort
von Kleckerfrau, 50

Sich umbringen ist überhaupt keine Lösung und würde deine Eltern todunglücklich machen. Und nicht nur die.

Such dir professionelle Hilfe.

Der Junge kann dir ganz sicher auch nicht helfen. Und er würde es wohl auch nicht wollen, wenn er so gar kein Interesse an dir hat.

Antwort
von Liss5000, 16

Herzlich willkommen im Club, bei mir hat es auch mit einem Jungen angefangen...ein halbes jahr später hat man mich in die Kinder und Jugendpsychatrie gebracht dort war ich dann ein Jahr und es ist auch danach genauso wie bei dir...ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen da hilft wirklich Garnichts egal wieviel du redest es hilft wirklich überhaupt nichts...sorry es ist nicht wirklich ne antwort aber immerhin weist du jetzt das du damit nicht alleine Bist:)

Antwort
von Bswss, 41

Erschreckend, wie ein 12jähriges Mädchen sich emotional und kitschig-sprachlich krankhaft in einen Zustand hineinsteigert, der überhaupt nicht exiistiert.

Kind, mach' Hausaufgaben, treibe Sport, beschäftige Dich mit Deinen Weihnachtsgeschenken, sprich mit Deinen Eltern....

Kommentar von Bswss ,

Möglicherweise ist die Geschichte frei erfunden - den Verdacht muss man haben, wenn man sich alle Beiträge von Pia... anschaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community