Bin ich depressiv oder was ist los mit mir?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das du dich so schlecht fühlst kann viele Gründe haben, es muss nicht sein das du Depressionen hast!

Hast du schon mit vertrauten darüber geredet?

Rede mit deinem Hausarzt darüber, Vllt tun dir ein Paar Besuche beim Psychologen oder Neurologen ganz gut!

Mach dir mal Gedanken darüber was dich evtl bedrücken könnte irgendwas das dir Vllt nicht bewusst ist....eine bevorstehende Veränderung? Menschen die dir unangenehm sind? Setz dich damit auseinander!

Mach dir auch Gedanken darüber was dir gut tut! Dinge die die Spaß machen, Menschen mit denen du gerne Zeit verbringst, eine Süßigkeit die du gerne isst..usw...versuche dich auf diese Dinge zu konzentrieren und sie so oft wie möglich zu machen, wenn du merkst das es dir schlechter geht ess ein Stück Schokolade, frage dich ob es einen Grund gibt sich jetzt schlecht zu fühlen? Rufe deinen besten Freund an oder gehe deinem Hobby nach! Vllt tut joggen oder spazieren gehen dir auch gut! Es gibt viele Möglichkeiten probiere sie einfach mal aus!

Du könntest dir zum Beispiel mal aufschreiben was du an dir magst, was dir an deinem Leben gefällt und worauf du stolz bist! Und wenn's dir schlecht geht nehm die Liste und mach dir bewusst das es im Moment keinen Grund gibt ein schlecht zu fühlen weil dein Leben eigentl toll ist :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht schlimm jeder kommt in so eine Situation. Aber es ist auch nicht schlimm zu einem Psychologen zu gehen. Das heißt nicht das du krank bist. Manchmal kommt der Mensch in Situationen wo er selbst nicht mehr heraus kommt da hilft es mit jemanden professionelles darüber zu reden.mir ging es auch so und ich habe mir Hilfe gesucht. Mir hat es gut getan zu jemanden zu gehen wo du du selbst sein kannst nicht belächelt wirst. Wo du lachen und Weinen kannst. Ich. Wünsch die alles gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressiv würde ich das noch nicht nennen aber rede auf jeden Fall mit deinen Eltern darüber oder wenn du das überhaupt nicht willst dann mit Freunden aber rede darüber und versuche das gute zu sehen das ist immer so der Standard Spruch aber es hilft sieh das gute in den Dingen nimm dir mal Zeit für dich aber unternimm auch mehr mit Freunden oder Familie 

Ich weiß ja nicht wie alt du bist aber in der Pubertät gibt es manchmal auch einfach solche Phasen die man nicht unterschätzen sollte aber mach dir nicht all zu viele Gedanken darüber sondern versuch die Zeit einfach mehr zu genießen und das zu machen was dir Freude macht dann geht es dir wahrscheinlich bald besser aber bitte rede mit jemandem es bringt einen nie weiter alles in sich Hineinzufressen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MellieMelliee
19.12.2015, 00:38

Und wenn du nicht mehr weiter weißt ist es auch nichts schlimmes mit einem Psychologen zu sprechen das hat nichts mit "krank" oder "verrückt" sein zu tun sondern ist vollkommen normal und hilft vielen Menschen sehr 

0

hallo erstmal, es tut mir leid das es dir schlecht geht, ich denke jedoch das es sich nur um eine phase handelt, hatte ich selber auch schon . wenn du willst kannst du mich adden und im privatchat ein bisschen mit mir darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche etwas zu findet was dir Spass macht und dich von den Gefühlen ablenkt. Und das du jedem egal wärst kommt nur dir so vor. Es gibt immer Jemanden dem du was bedeutest. Versuche diese Phasen des Lebens mit einem Hobby oder sonst was zu überbrücken. Es kommen immer bessere Zeiten. Es gibt viele Menschen denen es leider so geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind eher "Stimmungsschwankungen", könnte mit den Hormonen zusammen hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du ein Testosteronmangel, lass dich untersuchen lassen vom Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele gehen durch so eine Phase und ich denke, du bist mitten drin. Meiner Meinung nach wird es vorüber gehen, aber du solltest dich nicht so sehr darauf konzentrieren. Meist hilft Ablenkung von Freunden oder Familie. Je mehr du dich darauf fokussierst, desto mehr verlierst du dich darin und belastest dich damit. Dass du dich nicht selbst verletzen möchtest, ist schon einmal ein gutes Zeichen. Oder? ;) 

Am besten bringst du deinen Fokus an Dinge, die dich glücklich machen an und tu einfach mehr von dem, was dir Spaß macht. Smokte es tatsächlich nicht besser werden, sprich doch mit einer sehr engen, dir nahe stehenden Person darüber. Meistens hilft es auch ganz einfach, alles raus zu lassen, das Gefühl, dass man hat, wen einer jemanden zuhört ist sehr befreiend. :) 

Du packst das ganz sicher! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung