Frage von katyyyyy, 32

Bin ich depressiv oder habe ich sonst irgendwas?

Seit etwa 2 monaten fange ich ständig an zu weinen schon nur wenn jemand einen kleinen kommentar abgibt oder wenn meine eltern zu etwas nein sagen. Ich mache mir ständig vorwürfe und bin sehr traurig, lustlos, unmotiviert, schlecht gelaunt & habe ein Minderwärtigkeits gefühl.

Weiss jemand was ich habe?

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 4

Grundsätzlich kann keine Ferndiagnose gestellt werden, von niemandem hier. Das was wir tun können sind dir Anhaltspunkte zu geben, ob du wirklich unter einer Depression leidest oder nicht.

Eine Selbstdiagnose ist jedoch auch nicht möglich, dazu bedarf es einer Fachperson (Psychiater/Psychologe). Meine Zeilen sind wie bereits erwähnt also als Anhaltspunkte gedacht.

Damit es zu einer Diagnose Depression im klinischen Sinne kommt, müssen mehr als Traurigkeit und Minderwertigkeitsgefühle vorherrschen. Es müssen konkret gewisse objektive Kriteren "erfüllt" werden, damit tatsächlich eine Depression diagnostiziert wird. Diese objektiven Kriteren sind im internationalen Diagnosehandbuch ICD-10 zusammengefasst.

Vorhanden sein müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome für eine Zeitdauer von mind. 2 Wochen (durchgehend, also ohne Unterbruch).

Hauptsymptome sind:
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühlslosigkeit

Nebensymptome sind:
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Veränderter Appetit
- Negative Zukunftsperspektive bzw. Hoffnungslosigkeit
- Vermindertes Selbstwertgefühl und/oder Selbstvertrauen

Oft kommen noch weitere Symptome hinzu wie z.B. Schuldgefühle, Depersonalisation, Derealisation, usw.

Falls du unter diesen Symptomen leidest, suche unbedingt eine Fachperson auf. Du kannst dich auch zunächst an deinen Hausarzt wenden.

Je früher Depressionen erkannt und behandelt werden, desto warscheinlicher sind die Heilungschancen.

Depressionen werden in erster Linie mittels Psychotherapie behandelt. In schwereren Fällen auch mittels Medikamenten (Antidepressiva).

Antwort
von kitkatkitten, 15

Wenn du noch etwas jünger bist, bzw. in der Pubertät steckst, kann es durchaus sein, dass du mit starken Stimmungsschwankungen zu kämpfen hast. Das ist zwar normal, aber trotzdem nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Denk doch mal drüber nach, was dich so traurig macht, und rede mal mit deinen Eltern oder Freunden darüber. Vielleicht können sie dir dabei helfen, einige deiner Probleme durchzuarbeiten und dich von ihnen abzulenken, indem sie etwas Schönes mit dir unternehmen.

Ansonsten ist es immer eine gute Idee, mit dem Hausarzt über körperliche und seelische Probleme zu sprechen! Er kann dich sicher in die richtige Richtung weisen. :)

Antwort
von MaryFragend, 19

Ich würde nicht direkt sagen, dass du depressiv bist, aber warscheinlich bist du einfach sehr sensibel.

Antwort
von minaray1403, 21

Am besten kann das immernoch ein Arzt diagnostizieren. Ich denke du bist schon depressiv oder leidest unter pubertären Stimmungsschwankungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten