Frage von Kimuna, 60

Bin ich denn spielesüchtig?

Hallo.. zu dem thema.. ich bin momentan 16 Jahre und spiele circa seit meinem 3. Lebensjahr videospiele Momentan spiele ich circa jeden tag wenn ich von der schule heimkomme von 15-21 uhr und am Wochenende von circa 11-3 uhr des nächsten tages was ungefähr über 50 stunden die woche machen würde. Seitdem meine Freundin mich verlassen hat (circa ein halbes jahr her aber nicht auf grund von zu viel zocken) fühle ich mich nicht mehr dazu ermutigt noch etwas mit freunden zu machen oder allgemein etwas zu unternehmen. meine mutter meinte ich sei schon sehr lange spielesüchtig ich bin nicht sicher vielleicht könnte diese momentane lustlosigkeit auch an meiner freundin liegen.. jedoch wüsste ich nicht was ich tun sollte falls ich einen tag mal nicht zocken könnte oder ein freund dann für mich zeit hätte. Ich habe durch das zocken aber noch nicht meine schule vernachlässigt und bin immernoch ein guter bis durchschnittlicher Schüler. Meine Gewicht beträgt auf 1,85m ungefähr 64 kg. Ich finde also nicht das das exessive spielen sich auf meine Gesundheit oder Pflichten auswirkt ich sehe es lediglich als hobby das ich gerne ausübe. Jedoch werde ich schon manchmal leicht hibbelig im urlaub oder freue mich darauf wenn ich daheim bin mal wieder schön zocken zu können.. also bin ich spielesüchtig ? Vielen Dank für antworten

Antwort
von Monstermedchen, 23

Hallo, also erstmal finde ich es gut, dass du dir darüber Gedanken machst.
Es ist schon eine Tendenz zu erkennen von dem was du hier beschreibst.
Es gibt Gruppen, zB Lost In Space, bei denen du und deine Familie zu Gesprächen und Beratungen gehen kannst. Das ist sicher sehr informativ.

In meinem Umfeld gab es auch schon Fälle von Spielsucht und das kann sehr gefährlich und aufreibend für alle Beteiligten sein. Schon wenn du den Druck verspürst spielen zu müssen, ist das meiner Meinung nach kein gutes Zeichen.

Lass dich öfter auf andere Aktivitäten ein und Sprich mit deinen Mitmenschen über deine Gedanken, das wären Schritte in die richtige Richtung.

Liebe Grüße

Kommentar von Kimuna ,

Vielen Dank c: Werde ich versuchen

Kommentar von Monstermedchen ,

Super! Viel Erfolg dabei.

Antwort
von lutsches99, 17

von der Zeit her ist es eindeutig zu viel. Aber wenn sonst alles ok ist, ist eigentlich alles im Rahmen ( Gewicht und Schule z.B.) Mach doch öfter mal was mit Freunden oder such dir ein Hobby und mach Sport

Antwort
von janasnowmysery, 20

Heyy

Ehm jaa das ist schon ein wenig....krass

Versuch mal mit Freunden was zu machen...sie werden an einem Tag zeit haben für dich oder nicht?
Es ist ein wenig schädlich nur vorm Bildschirm zu sitzen, vorallem für die Augen. Gehe deine Hobbys nach, schwimmen, boxen oder Sport. Oder geh mit deiner Familie irgendwo hin... :)
,,Frische luft tut gut!"

Kommentar von Kimuna ,

ich mache manchmal was mit freunden aber wenn grad keiner zeit hat dann zocke ich halt einfach den ganzen tag

Antwort
von Tesaroller420, 27

Ich denke du bist süchtig, wenn du das Gefühl hast, nicht mehr von dem PC wegkommen zu können. Vielleicht kannst du selbst versuchen, die Stunden die du vorm PC bist langsam zu reduzieren. Ein anderes Hobby oder Sport in der Zeit betreiben. Ansonsten kannst du immernoch zu einem Therapeuten etc gehen. :)

Antwort
von FckTheSystem, 22

Nein bist du nicht. Es ist nun mal dein Hobby und solange du die Schule nicht vernachlässigst passt doch alles :) wenn du meinst dass du zu viel zockst dann verkürze deine spiel Zeit dich mal um 1-2 std

Antwort
von RoyXCII, 9

Solange du es unter Kontrolle hast bist du nicht süchtig bzw. kannst gar nicht süchtig sein. Du darfst dein "Real life" nicht vernachlässigen. 

Antwort
von boksosis, 15

du bist erst suchtig wenn du es nicht aushälts ohne zocken. zb wenn dir verbietet wird zu zocken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten