Frage von atomicpink222, 69

Bin ich dazu verpflichtet eine Aussage zu machen oder kann ich auch schweigen?

Also ich schildere mal mein Problem:Vor paar Monaten war der Geburtstag meiner Freundin. Es war ein öffentlicher Geburtstag also hat sie nicht im kleinen Rahmen gefeiert. Anwesend war auch ihr Bruder und noch viele andere Jugendliche. Dann ist es dazu gekommen das ein Junge gekommen ist der nicht eingeladen war. Der ist allerdings nicht gekommen um die Party absichtlich zu crashen sondern weil er mich sehen wollte.seine Freunde haben im Auto gewartet das heißt er wäre also nur kurz da geblieben mehr nicht. Jedoch war er nicht eingeladen und das hat meiner Freundin nicht gepasst das er da war also hat sie ihren Bruder gerufen dass er die Sache regelt. Er ist also mit seinen 2 Freunden alkoholisiert auf ihn zu gegangen und es kam zu einer Schlägerei Sodass der Junge ihm dann eine Faust gegeben hat und ihm die Nase Gebrochen hat. Da er mich sehen wollte hat er der Polizei meine Nummer geben die sich dann auch bei mir gemeldet hat und ich habe bei der Polizei eine Aussage gemacht wie das passiert ist und was ich alles gesehen habe. Jedoch werde ich jetzt auch bor Gericht gerufen um eine Aussage zu machen jedoch halte ich meine Aussage nicht for hilfreich da ich nicht Genau gesehen habe wie alles passiert ist. Kann ich sagen dass ich schweigen will? Ich hätte keine Probleme damit dem Richter die Situation zu schildern jedoch habe ich Angst davor und werde nervös sein :/Danke schonmal :)

Antwort
von pbheu, 46

wenn du dich dabei belasten würdest (oder einen angehörigen wie frau, kind, vater etc.) kannst du schweigen.

dann wird natürlich auch gegen dich ermittelt.

wenn es gegen jemand anderes geht, bist du verpflichtet auszusagen, sonst kann man dir mithilfe beim vertuschen einer straftat o.ä. vorwerfen.

natürlich wäre es möglich, dass man dir nicht beweisen kann, dass du was gesehen, gehört oder gewusst hast. aber ein kleiner fehler genügt - und dann haben sie dich. musst du dir gut überlegen....

tip: lies mal was über den nsu-prozess

Antwort
von aleynasm, 37

Sag ihm einfach genau das was du hier geschrieben hast :)
Hab keine Panik wird schon gutgehen!
Außerdem ist ja der Bruder deiner Freundin hier der "täter"
Dein Freund wollte ja gar kein Ärger machen und da es eine öffentliche Party war?
Hättest du deiner Freundin gesagt dass der Junge wieder gehen wird :/

Kommentar von atomicpink222 ,

Ich wusste nicht dass er kommt er wollte sich an dem Tag etwas länger treffen jedoch hatte ich ja wegen dem Geburtstag keine Zeit dann hat er gefragt wo der Bday sei dann Hab ich ihm da gesagt wo sie feiert was natürlich dann auch dazu geführt hat dass ich Für die ganze Sache schuldig gemacht wurde 

Antwort
von miboki, 28

Als Zeuge musst Du vor Gericht aussagen. Die Aussage kannst Du nur verweigern, wenn Du Dich damit selbst belasten würdest. Sag die Wahrheit und was Du tatsächlich gesehen hast. Überlass es dem Richter, zu beurteilen, was davon relevant ist. 

Antwort
von muschmuschiii, 27

du kannst schweigen, wenn du dich mit deiner Aussage selbst belasten würdest, ansonsten mußt du die Wahrheit sagen 

Antwort
von Franzi1896, 19

hi,

also erst mal, ich würde sagen was passiert ist du weist sehr viel und das könnte hilfreich sein.

Natürlich kannst du auch sagen das du schweigen möchtest, aber jede Aussage ist hilfreich.

Der Richter ist auch nur ein Mensch und kann bestimmt verstehen wenn du aufgeregt bist.

Mach es einfach und gib dein bestes du weißt viel darüber und kannst damit helfen 

:D wird schon :D

Antwort
von helfeelfe, 22

Sag was du weißt und sag dazu dass du das auch nicht 100% ig sicher weißt alles
Aber nein, die können dich nicht zwingen ne Aussage zu machen:)

Kommentar von atomicpink222 ,

Aber muss ich dann nicht mit einer Geldstrafe rechnen wenn ich mich weigere eine Aussage zu machen ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community