bin ich dann nicht schon zu alt fürs Studium?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, Andere sind deutlich älter..ein Freund von mir ist Arzt mit eigener Praxis, studiert dennoch Jura aus Interesse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein Studium ist man nie zu alt. ;)

Das Problem ist eher, was du hinterher damit vorhast, wie lange du studieren willst und ob es sich um eine andere Fachrichtung als deinen aktuellen Beruf handelt.

Wenn es sich um etwas ganz neues handelt, du dann erst deinen Bachelor, dann den Master machst, dann bist du als Berufseinsteiger Mitte 30. Da kannst du dir ausmalen, dass es je nach Fachrichtung für dich vielleicht etwas schwerer wird als für die Mitbewerber Mitte 20. Die Frage ist, ob man sich davon abhalten lassen sollte. ;)

Gründlich überlegen würde ich es mir, wenn du ein Orchideenfach studieren willst, bei dem die Chancen generell schlecht sind.

Um den Altersnachteil auszugleichen, würde ich im Studium ordentlich ranklotzen, reichlich Praktika machen. Oder willst du neben dem Studium weiter arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist nie zu spät... Du musst noch 30-40 Jahre arbeiten in deinem Leben... Dann am besten was wo du gut verdienst und du Spaß hast... Und was du studierst kannst du dir aussuchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit 27 noch einmal angefangen zu studieren und mit 31 mein Diplom gemacht.

Hoffentlich konnte ich dir damit Mut machen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du bist nicht zu alt. Ich finde es völlig egal wie alt man beim studieren ist, im Gegenteil wer es so "spät" nich durchzieht hat echt bewundernswert finde ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist das Problem? Außer in Deinen Befürchtungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist nie zu spät zu lernen und was aus seinem leben zu machen. Kenne einige Leute, die mit ende 20 noch studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde auch, dass es nie zu spät für ein Studium ist. Insbesondere ist es unproblematisch, da du ja bereits arbeitest und Geld verdienst. Du hast ja nicht herumgegammelt. 

Ich finde toll, dass du dich (trotzdem du nun schon arbeitest) dafür entschieden hast dich weiterzubilden.

Und 28 ist nicht alt. Da wird es einige Studis geben, die seit dem Abi studieren und immernoch nicht fertig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kenne jemanden, der erst eine ausbildung mit realabschluss gemacht hat, sich dann aber doch noch mit anfang 30 umentschieden hat das abitur nachzuholen und anschließend studiert hat. derjenige war dann mit 38 oder 39 jahren fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre schon ok. Falls du inkl. Lehre 6 Jahre gearbeitet hast, würdest du sogar noch elternunabhängiges BAföG zum Höchstsatz bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studieren kannst du in jedem Alter. Mit 28 ist das auch lange nicht ungewöhnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung