Frage von Kerze69, 36

bin ich bis zur Feststellung der Arbeitsfähigkeit durch Amtsarzt voll arbeitsfähig/Alg 2?

Hallo Leute, ich fühle mich von meiner SB vom Jobcenter hingehalten bis falsch beraten.

Ich bin chronisch krank (liegt ihr vor), sie hat beim ersten Termin Anfang des Jahres den Amtsarzt ins Spiel gebracht, nachdem ich meinte mein Arzt hätte eine Reha- Massnahme beantragt (dies ist inzwischen bewilligt). Sie meinte Gesundheit ging vor, ich müsse mich bis zur Klärung auch nicht bewerben.

Jetzt ist es jedoch soweit, dass sie mir Massnahmen aufdrückt bzw. dies versucht weil, so wörtlich, "der Träger später nicht mehr da ist", mir Massnahmen, obwohl in der EGV nichts steht, zwischen Tür und Angel auf dem Flur zuruft, ich seit 4 Wochen immer die gleichen Einladungen vom Träger bekomme (von ihr nichts) und jetzt einen Termni bei ihr habe, in dem sie mit mir über diese Massnahme sprechen möchte.

Meine Frage ist in wieweit ich rechtlich arbeitsfähig oder eben nicht bin, solange noch kein Amtsarzt darüber entschieden hat und damit in wie weit ich an die EGV überhaupt gebunden bin, wenn meine arbeitsfähigkeit nicht feststeht.Und den Termin überhaupt wahrnehmen muss

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von FrankoLogo, 27

Bis zur Feststellung deines Gesundheitszustandes steht in der EGV nur das du den Termin beim Amtsarzt wahrnehmen "musst".

Solange brauchst du weder Maßnahmen oder sonst noch Unsinnigen Kram machen.

Erst wenn der Amtsarzt festgestellt hat in wie weit du arbeitsfähig bist, wird das Jobcenter mit dir einen neue EGV "vereinbaren".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community