Bin ich automatisch ein Kommunist wenn ich gegen den Kapitalismus bin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wird ein häufig vorgeworfen, doch kann man sogar für den Kapitalismus sein, wenn man nur einige Reformen will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, jeder denkende Mensch kritisiert Auswüchse des Kapitalismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissFairy
22.05.2016, 22:06

Nur, dass es wenige denkende Menschen gibt..^^

0

Hei, AntjeUngenau, und die Gegenfrage: Bin ich ein Kapitalist, wenn ich gegen den Kommunismus bin? Nein, natürlich nicht. Man kann (und als denkender Bürger ist das nicht die schlechteste Art zu leben) Erscheinungsformen unserer Zivilisation kritisieren, die eigene Partei, die eigene Regierung, die Autoindustrie, die Landwirtschaft, die eigene Mutter, ohne dass man dazu gleich zum gesetzlosen Anarchisten wird, gell? Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat halt jemand keine Ahnung. Ausserdem ist Kommunismus nicht automatisch was Schlechtes. Die Menschen eignen sich nur nicht dafür und dieser "Zwangskommunismus" macht eben etwas Schlechtes daraus.

Damit Leute nicht vollkommen ausgebeutet werden gibt es die sog. "soziale Marktwirtschaft". Dh. es gibt Regeln, die die Arbeitnehmer schützen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht.

Der Jemand hat ne Meise und sie nicht alle.

Solche Bemerkungen sollte man nicht ernst nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist du nicht, du kannst auch Faschist, Merkantilist, Anarchist etc. sein. Es gibt da sehr viele Möglichkeiten ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung