Bin ich Ausländer- oder Asylantenfeindlich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Wirtschaftsflüchtlinge (denn um solche handelt es sich überwiegend) sind bei uns schon ein Problem. Viel dramatischer ist die Situation allerdings in unserem Nachbarland Frankreich. Manche Stadtviertel in Paris, Marseille und anderen Großstädten wurden bereits von Nordafrikanern "übernommen".

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, daß so etwas auch hier eintreten wird, aber die Tatsache, daß der Anteil der Kriminellen bei dieser Sorte Ausländer verhältnismäßig hoch ist, macht das Umgehen mit ihnen nicht gerade einfach.

Die mühsam inszenierte "Willkommenskultur" wird mit Füßen getreten, was mittlerweile von den Medien und Politikern nicht mehr totgeschwiegen werden kann.

Und nein, Du bist nicht ausländerfeindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Himmel sei Dank, dass wir in einem System leben, dass jedem die Recht zur freien Meinungsäußerung lässt, auch dir. 

Ich würde mir an deiner Stelle von keinem die Meinung vorschreiben lassen, weil eben das (das Konsensdenken) einen braunen Anstrich hat. Meinungspluralismus hilft der Demokratie und Missstände, egal, welche und wer denkt, dass es welche sind, gehören angesprochen und auch diskutiert.

Ausländerfeindlich würde ich dich nach deinen Ausführungen nicht einschätzen. Das hat vor allem zwei Voraussetzungen: Einerseits eine feindliche Einstellung und andererseits gegen alle Ausländer. 

Dein Problem ist die Undankbarkeit und Missmut gegen wirtschaftsflüchtlinge, welche auch keinen Schutz nach der Genfer Konvention oder dem deutschen Grundgesetz genießen und somit auch kein Bleiberecht erlangen können. Über Undankbarkeit lässt sich streiten. Finde ich persönlich auch nicht gut.

Ich rechne dir hoch an, dass du eine Meinung hast, egal, wie sie ist. Vertritt sie. Behalte dir vor sie ändern. Verwirf sie. Wie du möchtest, das ist dein Bier und dein Recht. 

Eine allgemeine Feindlichkeit erkenne ich absolut nicht und geltendes Recht hast du auch angesprochen, was definitiv auch durchgesetzt gehört. Außerdem bist du in der aktuellen Situation mit deiner Meinung alles andere als alleine und merke dir eins: Man hat sich in der Geschichte immer nur die Menschen gemerkt, die eine andere Meinung vertreten haben, als andere; sonst besäßen diese kein Alleinstellungsmerkmal mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie sie das für mich anhört bist du nicht ausländerfeindlich, aber am Ende musst du selber wissen ob dus bist oder nicht.

 
Klar ist doof, dass jetzt, zu dieser Zeit, auch Menschen kommen, die nicht unbedingt unsere Hilfe brauchen. Aber mal ehrlich, jeder versucht das bestmöglichste Leben zu führen. Wenn ich irgendwo lebe, aber weiß mir würde es wo anders besser gehen, auch wenn nicht wirklich mein Leben bedroht ist, würde ich trotzdem dahin gehen wo es mir z.B. finanziell besser geht. Man sollte versuchen etwas mehr Empathie für andere zu entwickeln. Kein Mensch handelt ohne Grund, einfach nur aus Lust und Laune heraus.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Meinung ist sicher Diskussionswürdig und polarisiert mit Ausländerfeindlichkeit hat das ansich aber meiner Meinung nach garnix zutun.

So meine persönliche meinung dazu,das Problem ist nicht, daß die deutschen Behörden nicht wüßten, welche
Nationalität der Araber hat. Die wissen schon genau, wer Marokkaner,
Algerier oder Tunesier ist. Das Problem ist, daß diese Kriminellen keine
Papiere (Pass o.ä) haben und die Heimatländer (bzw. deren Botschaften)
keine Ersatzpapiere ausstellen. Wahrscheinlich ist man froh, diese Leute
nicht im eigenen Land zu haben.
Es handelt sich nicht um Flüchtlinge, sondern um Kriminelle, die teilweise schon jahrelang in Europa umherziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tssagray
06.02.2016, 18:35

Du hast recht! Und wir werden 100x Kontrolliert ehe wir in ein Flugzeug von Düsseldorf nach Amsterdam fahren aber die Menschen die nach Deutschland kommen werden an den Grenzen gar nicht untersuch und wenn sie keine papiere haben ist es auch nicht schlimm.

1

Das hat überhaupt nichts mit "Ausländerfeindlichkeit" zu tun. Ich z.B bin genau der selben Meinung wie du. Allerdings solltest du aufpassen wo du deine Ansichten auslässt. Manche reagieren warum auch immer richtig aggro...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist du nicht. Du hast nur verstanden, dass das eigentlich unfair ist wenn Wirtschaftsflüchtlinge den Platz der Kriegsflüchtlinge einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist du nicht! Und du stehst mit deinen Gedanken auch nicht alleine da.

Wer die Wahrheit geigt, dem haut man die Fiedel um den Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist einfach ne frechheit dass diese leute immer laufen gelassen werden wenn sie hier misst bauen. man muss sie abschieben. wir alle arbeiten hart, zahlen steuern damit diese leute unterstützt werden. bin selbst ausländer und bin vor 30 jahren als flüchtling her gekommen. aber was diese leute machen ist ne frechheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einfach nur einen normalen Menschenverstand, mehr nicht... ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist weder das eine noch das andere und das hat hoffentlich nun auch die Regierung geschnallt und die Länder als sicher eingestuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du bist nicht auslänerfeindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schimmelmund
06.02.2016, 18:32

Tut mir leid. Hab versehentlich Daumen runter gegeben..

0

Naja, ich kenn die Einstellung ja auch. Man hat halt ziemlich schnell Vorurteile und spiegelt einzelne Fälle auf die gesamte Menge wieder. Nur weil eine Familie das macht, heißt es ja nicht dass es alle machen. Aber ich würde dich nicht unbedingt als "ausländerfeindlich" bezeichnen, weil du ja, wie du sagst, nichts gegen die Leute hast, solange sie sich angemessen verhalten und die Hilfe hier auch ernsthaft benötigen. Man redet ja auch schlecht davon, wenn Deutsche sich unhöflich gegenüber ihren Eltern oder Anderen ausdrücken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nooppower15
06.02.2016, 18:43

Sorry das hat nix mit Vorurteilen zutun, tatsache ist tausende sind in denn letzten Jahren eingereist aus diversen Nordafrikanischen Ländern welche weder Flüchtlinge noch sonstwie Schutzbedürftige sind sondern tatsächlich Kriminelle und die Zahl ist so hoch das man keinesfals von Einzelfällen oä reden kann

2