Frage von jackysusi, 82

bin ich auf der Flucht in der Traumwelt?

ich bin am Ende mit meine Nerven, weil mich keinen akzeptieren wie ich bin mit meinen Hörbehinderung, Gleichgewichtstörung, seelische Behinderung und Phobien, ich fühle mich wie eine Abfalleimer, und oft einsam, träume fast ganze Tag auch in der nachts, bin sehr oft traurig und frage mich habe ich was falsch gemacht mit dem umgang mit Menschen? bin ich wirklich ein Mensch? warum ignorieren mich meisen Menschen? mal geht mir gut, sonst oft schlecht . Manchmal habe ich Selbstmordgedanken und glaube, mich wird keinen vermissen und sind mir egal. auch auf Arbeit ist gleiche . mit meinen eltern kann ich nicht darüber reden, die glauben, ich spinne. fast keinen reden kann, ausser therapeuten, aber es reicht mir nicht. ich glaube , die würde mich auslachen und mich für spinnerin halten und abstosend finden. realität ist für mich schlecht . ich kann damit nicht leben. sorry

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lavendelelf, 44

Hallo jackysusi,

wir hatten gestern schon das Vergnügen. Evtl. kannst du dich erinnern?

Ich finde deine Situation wirklich sehr schlimm und traurig. Traurig auch aus einem ganz einfachen Grund: Es gibt so viele Menschen denen es ähnlich wie dir geht. Ich wette du bist ein ganz toller Mensch, letztlich verstehe ich dann wirklich nicht, warum Menschen nicht zueinander finden.

Letztlich bin ich wohl selber hilflos dich zu unterstützen. Am liebsten wäre ich morgen bei dir und würde erstmal mit dir tanzen und reden und reden und tanzen. - Meine Antwort hilft dir sicherlich nicht weiter. Ich wollte dir aber wenigstens sagen, dass du nicht aufgeben sollst.

Kommentar von jackysusi ,

danke ihnen , dass sie mir zuhören , es liegt alles von vergangenheit , mein seele ist kaputt, ja kann mich erinnern wegen gestern. danke

Kommentar von Lavendelelf ,

Danke !

Kommentar von jackysusi ,

Ich gebe auf mein Leben ist sowieso beschissen. Mich mögen es keine. 

Antwort
von Noidea333, 32

Das Leben ist dazu da, dass man es einfach lebt und das Beste daraus macht. Mit all seinen Höhen und Tiefen. Jeder ist selbst dafür verantwortlich. Aber man darf sich nicht unterkriegen lassen.

Es gibt immer zig Leute, die größere Probleme haben und weiter kämpfen!

Gib nicht auf! Auch wenn es dir nicht gut geht und du dich ungerecht behandelt fühlst. Es kommen immer wieder auch bessere Zeiten 😊 Vor allem in der Schule haben auch die Leute oft Probleme und können sich nicht vorstellen, wie das Leben (später) weitergehen soll. Aber dann, nach ein paar Jahren, ist alles so komplett anders.

Das ganze Leben ist immer voller Spannung, mit all seinen glücklichen und traurigen Momenten und wird dich immer wieder etwas neues erwarten. Denk einfach positiv.

Wenn man sich nicht von anderen Leuten verstanden fühlt, kann es neben einem Therapeuten auch helfen, zu zeichnen/malen oder schreiben 😊 Seine kreative Ader einfach ausleben...

Ich wünsche dir alles Gute und viele positive Gedanken.

Kommentar von jackysusi ,

danke ihnen 

Kommentar von Noidea333 ,

Ich finde, dass  man sich im Internet ruhig duzen kann, weil man sich trotz der Entfernung so wenigstens etwas näher sein kann 😉 Musik hören und tanzen kann auch helfen. Da hat Lavendelelf mit schon Recht. Ich kann nicht tanzen, aber ich höre gerne Musik. Entspannungsmusik.

Kommentar von jackysusi ,

danke ja das stimmt. 

Antwort
von marinchen65, 10

hi, nochmals !  danke fuer deine rueckmeldung !

zu deinen selbstmordgedanken moechte ich dir noch gerne etwas anmerken : wenn du manchmal denkst dass einfach nichts mehr geht, dann erinnere dich doch auch bitte daran, dass es kaum noch schlimmer kommen , aber eigentlich nur noch aufwaerts gehen kann!

gehe ich recht in der annahme, dass du dich in der vergangenheit mit horoskopen, pendeln, wahrsagerei,runen und aehnlichem beschaeftigt hast ?

liebe gruesse, mara natha!     jurgen

Kommentar von jackysusi ,

danke , bin seit meiner schulzeit schwer seelisch erkrankt, danke trotzdem, mit dem wahrsagern kenne mich nicht aus.. 

Antwort
von marinchen65, 12

hi !     kuemmere dich doch mal um jemanden anders (alte nachbarn, sozialverein, einem obdachlosen, behinderten, usw), das lenkt dich von deinem ich-problem am besten ab!

als christ wuerde ich dir dringenst empfehlen deinen ganzen spiritismus und okkultismus von dir zu werfen und dich lieber an den staerkeren, jesus christus, zu wenden.

mara natha!     jurgen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten