Frage von Dome0001, 93

Bin ich als man falsch im körper ?

Hey Leute ich bin derzeit 13 jahre alt und denke seit ein par Monaten stark daran im falschen körper zu stecken ich bin neben bei bemerkt ein junge von geburt an ich habe schon oft darüber nach gedacht auch als ich kleiner war da habe ich mich sogar geschminckt manchmal auch frauen sachen getragen und es fühlte sich ehrlich gesagt gut an ich weiß das die frage schon oft gestehlt wurde aber ich brauche ein antwort die mir hilft damit ich fest stellen kann ob ich wirklich transgender bin bitte helft mir

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xXSnowWhiteXx, 35

Ich rate dir, mit deinen Eltern darüber zu reden!♥ Die musst du sowieso erstmal auf deiner Seite haben. Dann würde ich mal zum Endokrinologen gehen. Das sind Hormonspezialisten. Von denen lässt du dir dann pubertätshemmende Medikamente verschreiben. Die halten deine männliche Pubertät zurück. Das ist gut, denn du bist noch sehr jung, und sollte es wirklich so sein, das du Transsexuell bist, dann ist es gut, je früher man mit der Behandlung anfängt. Außerdem gibt es dir eine Art "Ruhepause" in der du dich ausprobieren kannst, um herauszufinden, ob du wirklich Transgender bist. Und wenn du es nicht bist, setz die Blocker ab, und die Pubertät geht weiter!:) Ich empfehle dir da Enantone (1x im Monat) oder Trenantone (1x alle 3 Monate). Wenn du beim Arzt bist, frag einfach mal danach!
Danach würde ich mir einen Psychologen suchen, der dich auf deinem Weg begleitet! :)

Viel Glück!

LG
Snow White♡

Kommentar von Dome0001 ,

Danke für deinen tollen rat und ich wünsche dir noch alles alles gut

LG

Dome

Antwort
von skyberlin, 43

Lass Dir, neben meiner Antwort, Zeit. Du musst nichts heute entscheiden. LG

Antwort
von skyberlin, 48

Wende Dich unbedingt an das Magnus-Hirsdchfeld-Zentrum- oder Institut. In Berlin. Die kennen sich mit Transgender Fragen aus und sind- so glaube ich- die besten.

Good luck!

Kommentar von Dome0001 ,

Danke ich melde mich mal bei der Magnus-Hirschfeld-Zentrum frage dan danach was sie denken und überlege es mir nochmal also danke

Antwort
von Jfiwfdi24, 35

Dann hör auf zu darüber nachzudenken. Was du denkst ist eh gleich.
Entweder bist du Mann, Frau oder Intersex. Ein "Gender" gibt es nicht. Nur einm Geschlecht (engl. sex).
Alles andere ist nur ein Konstrukt deines Gehirns (psychische Störung etc.), weil du anscheinend zu viel über etwas nachdenkst. Denk noch 10 Jahre darüber nach und irgendwann redest du es dir selbst ein.

Kommentar von leckelleis ,

was

Kommentar von xXSnowWhiteXx ,

@leckelleis Ich erkläre mal was er (?) meint. Im englischen gibt es die Bezeichnungen "Sex" und "Gender". Beides bedeutet Geschlecht. Während "Sex", dass biologische Geschlecht meint, also das körperliche, meint man mit "Gender" eigentlich das "Soziale-Geschlecht". Also das Geschlecht, wie dich die Außenwelt und du dich selbst wahrnimmst. Geschlechterrollen, typische Kleidung, Gestik, Mimik, Sprache. Das hat alles mit "Gender" zutun. Und manchmal ist es halt so, dass diese beiden Sachen nicht zusammenpassen. Der Fragesteller hier mag zwar männlich geboren sein ("Sex"), empfindet sich aber nicht so. Er sagte, er hat sich mal geschminkt und Frauenkleider getragen (Geschlechterrollen, typische Kleidung = Gender). Zu behaupten, ein "Gender" würde es nicht geben, klingt für doch sehr hohl, um es mal nett auszudrücken. ♡

Kommentar von Jfiwfdi24 ,

Richtig erklärt.
Dein letzter Satz ist aber sehr wertend und unangebracht. Dieses niedrige Niveau hätte ich nun nicht erwartet.

Ich versuche es dem TE, @Dome0001, so zu erklären:
Heute ist ein heißer Sommertag, alle Kumpels/Freunde kaufen sich ein Eis.
Du magst aber kein Eis, auch wenn es im Sommer sehr passend scheint. Alle Kumpels/Freunde um dich herum schreien "Kauf dir ein Eis". Du möchtest nicht.
Beschäftigst du dein Gehirn nun immer mehr mit dem Gedanken "Alle sagen ich brauch ein Eis" und redest es dir vermehrt ein, findet dieser Gedankengang mehr Nahrung. Hast du wenig Willenskraft und kämpfst mental nicht dagegen an, unterliegst du dem Gedanken.
Ferner findest du alsbald noch selber gefallen an dem Gedanken "Brauch ich nun vllt. doch ein Eis?". Schlussendlich bist du nun sogar selbst der Meinung dass du ein Eis brauchst.

Von Menschen erfunden, verhält es sich mit diesem Gender nicht anders.
Auf den kleinsten Nenner gebracht ist es eine psychische Störung- auch wenn sozialwissenschaftliche Gender Anhänger sich beleidigt fühlen und das Wort "Störung" am Besten mit "Zuordnung" etc. ausgewechselt haben möchten.

Kommentar von xXSnowWhiteXx ,

Wenn man Müll labert, ist das darauffolgende Niveau auch kein Wunder. Ich bin selber Transgender und weiß genau, dass ich keinen Knacks im Kopf habe. Kein vernünftiger Arzt wird das je behaupten. Das Gefühl war halt vom Kindergarten an da, und jetzt ist alles bestens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community