Frage von Dejan1234, 22

Bin ich allergisch auf Pollen(Hilfsmittel gegen Pollen funktionieren nicht)?

Ich bin mir nichts sicher aber bei läuft jeder Frühling-Sommer genau gleich. Meine Nase verstopft sich so fest damit ich kaum atmen kann. Meine Augen werden hingegen aber recht selten rot. Meine Oberlippe schwillt an.

Das dumme daran ich hab schon so ziemlich alles probiert.

Mein Bruder hat mir den Tipp gegeben dass ich mal jegliche Medikamente lassen soll damit sich der Körper selber stärken kann (Hat nicht funktioniert)

3 verschiedene Antiallergikum (Die funktionieren zwar aber recht komisch, manchmal wirken sie erst 4 Stunden nach der Einnahme, sie wirken den ganzen Tag gar nicht oder sie wirken direkt aber dann nur für eine kurze Zeit und mehr als 1 pro Tag darf ich ja nicht nehmen)

1 Tablette extra gegen Pollen hat mir sogar geholfen (Ich musste die aber 4 mal am Tag nehmen... Die gibt es aber bei uns nicht mehr in den Markt.

Nasensprays gegen Pollen hab ich auch schon 2 verschiedene probiert die haben bis jetzt noch nie was genutzt.

Ich weiss einfach nicht was ich dagegen tun kann, theoretisch bin ich nicht mal sicher ob ich allergisch auf Pollen bin wenn all diese Hilfsmittel nicht wirken.

Antwort
von auchmama, 11

Wurde bei Dir die Allergie ärztlich festgestellt? Aus Deinen Worten erlese ich irgendwie nicht, dass Du Dich sicher testen lassen hast, auf was Du wohl allergisch reagierst!?

Falls dem so ist kann ich Dir nur raten, diesen Test nicht als "Pricktest" sondern als "Bluttest" vornehmen zu lassen. Der Bluttest ist aussagekräftiger. Lass zur Sicherheit auch gleich nachsehen, ob Du evtl. gegen Schimmel allergisch bist. Es geht dabei nicht um Schimmel im Haus, sondern in der freien Natur.......

Geh bitte erst mal zum Arzt und lass alles genau untersuchen und schluck nicht einfach irgendwelche Tabletten bzw. probiere Hausmittelchen aus!

Gute Besserung

Kommentar von Dejan1234 ,

ehm wie viel Liter muss ich da abnehmen? Weil ehrlich gesagt ich hab eine Phobie gegen Spritzen und kann Blut nicht leiden ^^''''

Kommentar von auchmama ,

Liter sollen doch hoffentlich nur ein Scherz sein ;-)

Der Arzt nimmt eine kleine Menge Deiner Lebensflüssigkeit. An Spritzen solltest Du Dich gewöhnen, die begegnen einem öfter im Leben ;-)

Antwort
von Hexe121967, 12

vielleicht solltest du mal zum Arzt gehen und einen Allergietest machen lassen

Antwort
von maggylein, 13

Geh mal zum hno... es gibt da Therapien die angewendet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten