Bin ich Alkoholabhängig und was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau mal, ob Du es ernsthaft schaffst, ein paar Wochen ganz ohne Alk auszukommen. Lüg Dich nicht selber an!

Wenn Du das nicht mehr kannst, bist Du schon mittendrin in der Sucht und Dein Leben schon vorgezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum arzt oder in eine klinik die können dir besser helfen. Oder du hast so viel selbstbeherrschung und disziplin, dass du es selbst schaffst für sehr lange zeit gar nicht zu trinken. Du musst ja nich GAR KEINEN alkohol trinken, aber in maßen. Oder nur an wochenenden usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im ernst? Du erzählst uns, wie viel du trinkst und dann stellst du eine solche Frage? Dein nächster Gang muss unbeding zur Suchtberatung gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Selbsthilfegruppen und Therapien. Für den Anfang solltest du immer weniger Alkohol trinken, feiern macht auch ohne (viel) Alkohol Spaß, darauf musst du also nicht verzichten. Versuche den Konsum immer weiter zu verringern, bis du ihn einstellst. So vermeidest du harte Entzugserscheinungen. Leicht wird es sicher dennoch nicht, also solltest du dir (wie gesagt) Hilfe in Form einer Selbsthilfegruppe bzw. Therapie suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eineristgut
24.02.2016, 22:55

Ich bin 17! Wie soll ich dass denn meinen Eltern erklären haha ist ja nicht so das ich jeden Tag besoffen bin ich trinke einfach 4,5 Bier am Abend...

0