Bin ich , dass was ich bin oder wie ich mich fühle?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit dieser Frage könnte man eine große Gruppe von Philosophen in die totale Verzweiflung treiben. Was ich meine ist, dass es keine richtige Antwort auf diese Farge gibt, weil das eine Meinungssache ist.

Objektiv gesehen ist es meiner Meinung nach legitim, da es im Prinzip nichts anderes als Transvestitismus ist. Du fühlst dich etwas angehörig, dem du offensichtlich nicht angehörst. (Ist natürlich auch ein umstrittener Vergleich, da das auf psychischer Ebene noch mal ganz verschiedene Bedeutungen trägt)

Aber du kannst deine tatsächliche Herkunft auch nicht leugnen! Die Herkunft bedeutet nichts anderes, als wo du geboren bist. Sie muss keine Aussage über dich und deine Lebnsweise machen!

Aber ich finde, man sollte nicht so großen Wert auf Nationalitäten legen. Wenn du eine Kultur magst, dann leb einfach danach. Und wenn du deine eigene Kultur nicht magst, dann ist das auch okay.

Man muss sich doch nicht gleich einer ganzen Rasse neu zuordnen, übertrieben ist das ja, als würde sich ein Afrikaner als Asiate bezeichnen, weil er dir Kultur mag.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass du dich nicht als etwas bestimmtes ausgeben musst oder dich etwas zuordnen musst. Leb so, wie du es am liebsten magst ohne groß darauf zu achten, ob es "richtig oder falsch" oder deiner Rasse entsprechend ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, gibt dich niemals als etwas aus das du nicht bist! Das gilt für dein ganzes Leben!

Glaube den Rat einer Alten Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es  kann natürlich sein dass du albanische vorfahren hast da die osmanen fast 500 jahre albanien besetzt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukascicek
12.03.2016, 20:02

das würde mich total freuen

0
Kommentar von EvzalUCK
12.03.2016, 20:03

Sag mal dein kompletten namen

0
Kommentar von EvzalUCK
12.03.2016, 20:04

Du könntest ja mal deine eltern fragen ib sie sowas wie ein stammbaum von eurer familie haben

0

Auch wenn du dich so fühlst, kannst du deine Herkunft weder leugnen noch ändern, also sei stolz auf sie und dich:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar gibt es noch Aramäer.Das sind syrische Christen. Und es gib nicht viele...Vielleicht momentan wegen der Flüchtlingskrise kannst du das gegenüber Fremden machen, sagen das du Albaner bist.Aber zu den engsten Personen ehrlich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, das wäre seltsam. Nur, weil manche Leute USA über alles lieben,. können sie sich trotzdem schlecht als Amis bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt seit Zeiten der Römer kein Volk der Aramäer mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukascicek
07.02.2016, 18:51

sonst wäre ich ja wohl nicht hier oder?

0

Was möchtest Du wissen?