Frage von 030345, 49

Bin gleichgültig und kann den Leuten kaum bis garnicht zuhören, was ist mit mir los?

Ich bin 26 und habe ein enormes Problem Leuten auf dauer zuzuhören, auch wenn ich mal neue Leute kennenlernen will fällt es mir schwer ihnen zuzuhören weil mich Gespräche nach paar Sekunden meist langweilen und ich irgendwie absolut kein interesse an etwas zeigen kann und eigentlich garnicht wirklich zuhöre weil ich irgendwie alles schonmal gehört habe und es immer das selbe gelaber ist egal über was. Kennt ihr das? was kann ich machen bzw was stimmt mit mir nicht oder ist das normal?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Janiela, 25

Wo lernst du denn neue Leute kennen? Immer am gleichen Ort? Denn es ist tatsächlich so, dass viele Menschen dieselben Themen und dieselben Belanglosigkeiten diskutieren. Was dir fehlt, sind inspirierende neue Menschen, mit frischen und neuen Ansichten, über die du erstmal nachdenken musst. Menschen, die deinen Horizont erweitern. Du langweilst dich, weil du das, was dich langweilt, schon kennst. Mich langweilen die meisten Gespräche auch. Du kannst entweder selbst spannendere und für dich interessante Themen ansprechen und damit Seiten an den bisherigen Langweilern entdecken, die gar nicht so langweilig sind oder du kannst dich an neue Orte begeben und Menschen kennen lernen, die anders sind als die, die du bisher kennen gelernt hast.

Antwort
von caglizzle68, 20

Liegt bestimmt daran, dass du ständig etwas anderes/wichtigeres im Kopf hast und darüber nachdenken musst und deswegen dich nie in ein Gespräch vertiefen kannst. Oder es liegt einfach daran, dass diese Person oder euer Gesprächsthema dich einfach krass langweilt.

Antwort
von Schuhu, 21

Woher weißt du, dass es immer dasselbe Gelaber ist, wenn du gar nicht zuhörst? Es scheint wohl eher immer dasselbe Vorurteil gegenüber (noch) Unbekannten zu sein. Du verpasst es, interessante Leute kennenzulernen. Die anderen verpassen gar nichts, nur die Bekanntschaft mit dir, der sowieso nicht interessiert ist.

Antwort
von Sigimike, 21

Du wirfst alle Gespräche in einen Topf. Darum sind sie nicht Interessant.
Nach 8 Stunden Arbeit, und vielen bedienten Gästen im Gastro-Gewerbe...

..hab auch ich keine wirkliche Lust mehr, zuzuhören :)

Aufrichtig zuhören deutet von Respekt. Ansonsten müsstest du die Person nicht einmal treffen, oder sie grüssen.

Übung macht den Meister. Ich nehme die Worte Bildlich und füge mich in ihnen ein, so entsteht ein Interessantes Gespräch.

Viele haben Sorgen, und das hört man in ihren Worten.. 
(Auch wen es um eine Waschmaschine oder Backofen geht.)

Gute Antworten, die das gegenüber zum Lächeln bringen, sind da gefragt.

Auf dieser Basis entsteht Mitgefühl

Antwort
von Kimoki, 24

Ihnen ist schon klar das sie vielleicht einsam sterben werden.

Freunde findet man mit so einer Einstellung kaum und die Familie wird sie irgendwan meiden.

Kommentar von 030345 ,

Hat nix mit Einstellung zu tun du kannst nicht gegen das ankämpfen was du im tiefsten inneren bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community