Frage von passaufdichauf, 75

Bin gerade unsicher wegen der Kommasetzung: was ist richtig...?

Welche Variante stimmt? Oder geht beides?

  1. Sollten sich Änderungen zu Bauart oder Betriebsweise der Anlage ergeben, bitten wir dies mitzuteilen

  2. Sollten sich Änderungen zu Bauart oder Betriebsweise der Anlage ergeben, bitten wir, dies mitzuteilen.

Ich meine, vor dem "dies" gehört ein Komma, oder irre ich mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Undsonstso, 75

Die 2. Variante ist auf jeden Fall korrekt.

Mit der Rechtschreibreform wurde beim "Infinitiv mit zu" so einiges geändert und ich glaube, da müssen nicht mehr zwangsläufig beim erweiterten Infinitiv mit zu Kommas gesetzt werden.Ich bin da allerdings nicht sehr firm und garantiere meine Aussage nicht, dass das Komma nicht unbedingt sein muss.

M.E. nach ist Variante 1 auch korrekt.

Ich finde die Kommasetzung allerdings sinnvoller.

Kommentar von passaufdichauf ,

"erweiterter Infinitiv" die Bezeichnung war mir entfallen ;-)

Ich hab´s gerade nochmal nachgelesen, und es geht wohl inzwischen wirklich auch ohne Komma. Für mich (nach alter Schule) sieht das aber irgendwie falsch aus ^^

 

Kommentar von Undsonstso ,

Geht mir ebenso. Man hat es mit Komma gelernt und verinnerlicht und behält es dann i-wie bei.

Ich weiß nicht, warum ich relativ viele Bezeichnungen aus dem Deutschunterricht behalten habe. Mein Lieblingswort allerdings ist "Plusquamperfekt" ;-)

Kommentar von Undsonstso ,

Danke für's Sternchen.

Antwort
von gassenkicker, 53

variante 2 vllt so:
Sollten sich Änderungen zu Bauart oder Betriebsweise der Anlage ergeben, bitten wir höflich, uns dies mitzuteilen.

Kommentar von passaufdichauf ,

;-)

Kommentar von passaufdichauf ,

Dieser begnadete Satz ist durch mehrere Arbeitskreise gegangen und im Inhalt absolut unveränderlich ^^

Antwort
von Luchriven, 49

Ich würde lieber die 2. Variante nehmen, aber beides geht.
Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln#Erweiterter_Infinitiv

Antwort
von Lesemaus2, 49

Hey

Ich bin mir auch nicht 100 %ig sicher...aber mein Gefühl sagt mir, Variante 2 :)

Lg. Lesemaus2

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 24

Beide Varianten sind in Ordnung.

Kommentar von nordlyset ,

Nr. 1 wirkt auf mich aber sehr merkwürdig ohne das Komma... mein Sprachgefühl sagt mir, dass dort eins hin muss, bzw. würde ich an der Stelle definitiv ein Komma setzen.

Antwort
von shadow96er, 38

Die 2. Variante ist korrekt.

Antwort
von pn551, 14

Gefühlsmäßig würde ich da auch ein Komma machen. Aber bei der Rechtschreibung und Interpunktion soll und darf man nicht nach Gefühl gehen. Es hat sich durch die ewigen Reformen ja einiges geändert und ich glaube, heute schreibt man es ohne Komma. Um aber allem aus dem Weg zu gehen, schreibe doch ganz einfach: ..................ergeben, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Durch die Ergänzung von "Sie" und "uns" entsteht eine ganz andere Konstellation.

Kommentar von passaufdichauf ,

Wie gesagt, ICH hätte das sicherlich ganz anders formuliert. Aber an dem Satz darf nicht gerüttelt werden, ich wollte nur wissen, ob der auch grammatikalisch falsch ist, nachdem er schon von der Ausdrucksweise her unmöglich ist... ;-)

Aber das Komma scheint ja nicht mehr nötig zu sein.

Antwort
von nordlyset, 17

Nummer zwei ist definitiv richtig. Nr. 1 liest sich komisch ohne das Komma. Stilistisch gesehen würde ich aber eher schreiben: "...bitten wir darum, dies..."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community