Frage von Kanada11, 30

Bin gerade drauf gekommen, dass ich bis jetzt noch nie etwas für das Allgemeinwohl getan habe, sondern immer nur für mich selbst?

Habt ihr realistische Ideen was ich beitragen könnte ?

Antwort
von qikaamames, 7

Guten Abend .. Ich z.b werde jetzt nächsten Monat paar dicke jacken Schuhe und Hosen kaufen gehen und werde durch Berlin laufen und die an obdachlosen verschenken .. die Freude von denen wird dich soooooo glücklich machen .. letztens war ich in Hamburg im fluchtlingszelt und habe dort essen abgegeben und den kleinen Kindern Gemüse Becher gegeben auch deren Augen könnte ich am liebsten küssen vor Freude ..
Es gibt vieles . aber einige obdachlose z.b freuen sich nicht über Ne Riesen kfc box ..die wollen Geld ..für Drogen !
Ansonsten Praktikum vllt im Altersheim ? Würde ich zu gerne machen aber habe leider nicht soviel Zeit.. gibt vieles .. !
Viel Glück !
Und solche Menschen sollte es öfter geben
#zuvieleegosaufdieserwelt

Antwort
von Silmarien, 16

Vielleicht findest du was in deiner direkten Umgebung...? Muss ja nicht unbedingt was Großes sein. Ich bin der Meinung, dass man auch schon was fürs Gemeinwohl tut, wenn man sich positiv in sein direktes Umfeld einbringt. Jedes Mal, wenn du jemandem was Gutes tust, besteht die Chance, dass er es wieder an sein Umfeld weitergibt. So kann schon ein bisschen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft deinerseits große Auswirkungen haben.

Aber vielleicht findest du ja ein Projekt, wo du dich einbringen kannst. Es gibt viele Menschen in Not und freiwillige Helfer, die sich um genau solche Menschen kümmern (die Tafel, Projekte für ältere Menschen,...).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten